Bundesliga: Hamburg mit leeren Händen

von André Schulz
07.12.2014 – Nach dem schwierigen Kampf gestern gegen Schwäbisch Hall, hatten die Badener heute beim 6:2 gegen München leichteres Spiel und behauptete die Tabellenführung. Das Treffen der Kellerkinder fand in Katernberg statt und endete für die Westvereine erfolgreich. Hamburg und Rostock fuhren mit leeren Händen nach Hause. Hockenheim brachte seinen Star Karpov ans Brett. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Tabelle nach sechs Runden:
 1. OSG Baden Baden            6 12  32 
 2. SV Werder Bremen           6 10  29½ 
 3. SK Schwäbisch Hall         6  9  28 
 4. SK Turm Emsdetten          6  9  27 
 5. USV Dresden                6  8  26½ 
 6. SC Eppingen                6  8  25 
 7. SV Mülheim Nord            6  6  27½ 
 8. SG Solingen                6  6  24 
 9. SV Hockenheim              6  5  23½ 
10. SC Hansa Dortmund          6  5  23½ 
11. Sportfreunde Katernberg    6  5  22½ 
12. SG Trier                  6  5  22½ 
13. Schachfreunde Berlin       6  4  22 
14. Hamburger SK               6  2  23 
15. FC Bayern München          6  2  16 
16. SSC Rostock 07             6  0  11½ 

 

Tabelle nach sieben Runden:

 1. OSG Baden Baden            7 14  37½ 
 2. SK Schwäbisch Hall         7 11  33½ 
 3. SV Werder Bremen           6 10  29½ 
 4. USV Dresden                7  9  30½ 
 5. SK Turm Emsdetten          6  9  27 
 6. SG Solingen                7  8  28½ 
 7. SC Eppingen                7  8  27½ 
 8. SC Hansa Dortmund          7  7  29 
 9. SV Mülheim Nord            7  6  31 
10. SV Hockenheim              7  6  27½ 
11. SG Trier                   7  6  26½ 
12. Schachfreunde Berlin       7  5  26 
13. Sportfreunde Katernberg    7  5  25 
14. Hamburger SK               7  4  29½ 
15. FC Bayern München          7  2  18½ 
16. SSC Rostock 07             7  0  13 

 

Zum vielleicht vorentscheidenden Wettkampf um die Meisterschaft musste Titelverteidiger Baden-Baden gestern gegen den starken Aufsteiger Schwäbisch Hall ohne ihre vier Spitzenbretter antreten. Anand und Adams spielen derzeit bei den London Chess Classic, Svidler in Kasan bei der russischen Meisterschaft und Aronian stand offenbar auch nicht zur Verfügung. So rutschten Bacrot, Shirov, Naidisch und Kazimdzhanov an diesem Wochenende an die oberen Bretter und legten mit 2,5 Punkten den Grundstein für den am Ende knappen Sieg 4,5:3,5-der Badener.

Nachdem diese Hürde genommen war, hatte Baden-Baden heute mit Bayern München einen etwas leichteren Gegner. Die Schachabteilung der vielleicht besten Fußballmannschaft der Welt spielte in der Bundesliga ja auch einmal die Rolle, die Baden-Baden derzeit ausfüllt. Doch nach dem Jellissen-Skandal nahm die Vereinsführung finanziell eine ausgesprochen defensive Einstellung gegenüber ihren Geistessportlern ein und so wird die Bayernfahne seit einigen Jahren von einer sympathischen Amateur-Mannschaft hoch gehalten, die allerdings notorisch gegen den Abstieg spielt. In diesem Jahr hat Klaus Bischoff die schwierige Aufgabe am ersten Brett der Bayern übernommen. Vor der Runde lagen die Bayern mit 2 Punkten wieder nur auf dem vorletzten Platz und konnten gegen Baden-Baden beim 2:6 auch keinen Boden gut machen.

Weniger leicht war allerdings an den Nebentischen der Gegner von Schwäbisch Hall, nämlich Eppingen. Gegenüber früheren Jahren haben die Eppinger ihren Aufwand etwas reduziert. Bologan und Tiviakov sind nicht mehr dabei. An diesem Wochenende fehlte auch Spitzenmann Harikrishna. Trotzdem machte die Mannschaft Schwäbisch Hall das Leben schwer und unterlag nur knapp mit 3,5:4,5.

In Dresden wird der von UKA und Gernot Gauglitz gesponserte Klub USV Dresden, Aufsteiger aus der 2. Liga Ost, mit dem Abstieg sicher nichts zu tun haben. Die Dresdner befinden sich im gesicherten Mittelfeld und trafen heute auf Solingen. Beim 5:3 gingen die zwei Punkte an Solingen, was vor allem an den Siegen an Brett 7 und 8 lag.  Nicht so auf Rosen gebettet sind die SF Berlin, lagen aber vor der Doppelrunde auch im sicheren Bereich der Tabelle. Mit Mülheim hatten die Berliner heute aber einen sehr starken Gegner und konnten beim 2:6 auch nicht genügend Paroli bieten.

In Hockenheim traf der Gastgeber heute auf Emsdetten, die ohne ihren Spitzenmann Anish Giri anreisten, denn der spielt ebenfalls in London mit. Hockenheim brachte dafür erstmals in der Saison ihren Topstar, Anatoly Karpov, ans Brett. Und Karpov kann's noch: Er gewann gegen Mchedlishvili. Swiercz punktete gegen Moiseenko für Emsdetten und da alle anderen Partien remis endeten, stand es am Ende 4:4. Auch Bremen spielte gegen Trier Unentschieden.

Das Treffen der Kellerkinder der Liga fand an diesem Wochenende in Katernberg statt. Gestern holte der Gastgeber schon zwei wichtige Punkte gegen den Hamburger SK beim knappen 4,5:3,4. Heute trafen sie auf die bis dato punktlosen Rostocker und entschieden das Treffen klar mit 1:7. Der Hamburger SK hatte Gelegenheit, gegen Dortmund zu punkten, wobei das Abstiegsduell Dortmund gegen Hamburg zur Zeit ja auch beim Fußball unter diesen Vorzeichen stattfinden könnte. Doch erneut ging der Wettkamp mit 3,5:4,5 denkbar knapp zu Ungunsten der Hanseaten aus.

 

Partien der 6. Runde

 

 

Ergebnisse:

OSG Baden Baden           6 - 2 FC Bayern München        
 5 Bacrot,Etienne         ½ : ½ Bischoff,Klaus          2
 6 Shirov,Alexei          1 : 0 Schenk,Andreas          3
 7 Naiditsch,Arkadij      ½ : ½ Belezky,Alexander       4
 8 Kasimdzhanov,Rustam    ½ : ½ Fedorovsky,Michael      5
 9 Vallejo Pons,Francisco ½ : ½ Jorczik,Julian          6
10 Nisipeanu,Liviu-Dieter 1 : 0 Meister,Peter           8
11 Movsesian,Sergei       1 : 0 Reich,Thomas            9
13 Meier,Georg            1 : 0 Zwanzger,Johannes,Dr.  14
SC Eppingen               3½-4½ SK Schwäbisch Hall       
 2 Rodshtein,Maxim        ½ : ½ Gelfand,Boris           1
 3 Bogner,Sebastian       0 : 1 Li,Chao b               4
 4 Balogh,Csaba           ½ : ½ Laznicka,Viktor         5
 5 Postny,Evgeny          ½ : ½ Inarkiev,Ernesto        6
 7 Braun,Arik             ½ : ½ Gharamian,Tigran        7
10 Mons,Leon              0 : 1 Avrukh,Boris            8
11 Medvegy,Zoltan         ½ : ½ Cornette,Matthieu       9
13 Mann,Christian  Dr.    1 : 0 Wirig,Anthony          10
SV Mülheim Nord           6 - 2 Schachfreunde Berlin     
 4 Landa,Konstantin       1 : 0 Mista,Aleksander        3
 5 Fridman,Daniel         1 : 0 Kraemer,Martin          4
 9 Berelowitsch,Alexander ½ : ½ Piorun,Kacper           5
10 Hausrath,Daniel        ½ : ½ Michalik,Peter          6
11 Levin,Felix            ½ : ½ Schneider,Ilja          7
12 Feygin,Michael         1 : 0 Moreno Tejera,Emilio   12
13 Saltaev,Mihail         1 : 0 Abel,Dennes            14
14 Dinstuhl,Volkmar,Dr.   ½ : ½ Thiede,Lars            16
SG Solingen               5 - 3 USV Dresden              
 1 Ragger,Markus          ½ : ½ Almasi,Zoltan           2
 5 Jussupow,Artur         0 : 1 Gajewski,Grzegorz       3
 6 Nikolic,Predrag        1 : 0 Bartel,Mateusz          4
 7 Naumann,Alexander      ½ : ½ Socko,Bartosz           5
 8 Handke,Florian         ½ : ½ Maiwald,Jens-Uwe        7
 9 Appel,Ralf             ½ : ½ Boensch,Uwe             8
10 Andersen,Mads          1 : 0 Hoffmann,Paul          14
12 Georgiadis,Nico        1 : 0 Uhlmann,Wolfgang       15
SV Werder Bremen          4 - 4 SG Trier                
 4 Edouard,Romain         ½ : ½ Erdos,Viktor            1
 5 Efimenko,Zahar         ½ : ½ Lupulescu,Constantin    2
 6 Hracek,Zbynek          1 : 0 Graf,Felix              4
 7 Nyback,Tomi            0 : 1 Parligras,Mircea-Emili  7
 8 Babula,Vlastimil       ½ : ½ Gonda,Laszlo            8
10 Smerdon,David          ½ : ½ Haslinger,Stewart G    11
12 Meins,Gerlef           ½ : ½ Seger,Ruediger         13
13 Fish,Gennadij          ½ : ½ Yankelevich,Lev        17
SK Turm Emsdetten         4 - 4 SV Hockenheim            
 2 Mchedlishvili,Mikheil  0 : 1 Karpov,Anatoly          1
 3 Swiercz,Dariusz        1 : 0 Moiseenko,Alexander     3
 4 Dubov,Daniil           ½ : ½ Saric,Ivan              4
 5 Ipatov,Alexander       ½ : ½ Lenic,Luka              5
 6 Grandelius,Nils        ½ : ½ Baramidze,David         6
 7 Yilmaz,Mustafa         ½ : ½ Buhmann,Rainer          7
10 Burg,Twan              ½ : ½ Wagner,Dennis           8
14 Zumsande,Martin        ½ : ½ Banusz,Tamas            9
Hamburger SK              3½-4½ SC Hansa Dortmund        
 1 Van Kampen,Robin       1 : 0 Donchenko,Alexander     1
 3 Kempinski,Robert       0 : 1 Anton Guijarro,David    2
 4 Kravtsiv,Martyn        1 : 0 Markus,Robert           4
 6 Ernst,Sipke            ½ : ½ Heberla,Bartlomiej      5
 7 Svane,Rasmus           0 : 1 Hera,Imre Jr.           6
 9 Ftacnik,Lubomir        ½ : ½ Berg,Emanuel            7
12 Lampert,Jonas          0 : 1 Korpa,Bence             8
14 Heinemann,Thies        ½ : ½ Zelbel,Patrick         13
SSC Rostock 07            1 - 7 Sportfreunde Katernberg  
 1 Tomczak,Jacek          0 : 1 Romanov,Evgeny          3
 2 Brynell,Stellan        0 : 1 Fier,Alexandr           5
 3 Szelag,Marcin          ½ : ½ Firman,Nazar            6
 4 Rudolf,Henrik          0 : 1 Zaragatski,Ilja         7
 6 Tomczak,Rafal          0 : 1 Siebrecht,Sebastian     9
 7 Becker,Michael         ½ : ½ Ris,Robert             10
 8 Ackermann,Hans Werner  0 : 1 Scholz,Christian Dr.   11
11 Jeske,Eckhard          0 : 1 Thesing,Matthias       14

 

 

Webseite der Schachbundesliga...

Spielplan beim Schachbund Ergebnisdienst...

Schachbund Ergebnisdienst...

Statistiken beim Godesberger SK...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren