Bundesliga: Meister ohne Mühe

von André Schulz
19.09.2015 – Lässt man einmal die gestern vorgezogenen Wettkämpfe der 7. Runde außer Acht, dann begann die neue Bundesligasaison heute mit der 1. Runde an drei Orten - die Emsdettener Doppelrunde wurden verschoben. In Baden-Baden siegte der Meister gegen Hockenheim. Jan Gustafsson und Elisabeth Pähtz lieferten sich dabei ein Turmendspiel wagnerianischen Ausmaßes. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Am Freitag gab es schon zwei vorgezogene Wettkämpfe der 7. Runde, in denen Baden-Baden und Schwäbisch Hall auf ihre Reisepartner Bayern München und Erfurt trafen und jeweils 6:2 gewannen. Eigentlich beginnt die neue Bundesliga-Sasion aber erst heute mit der 1. Runde.

Der Titelverteidiger, Meister, Rekordmeister und auch Favorit auf den nächsten Titel, Baden-Baden, trat gegen Hockenheim heute ohne Sieben an: Anand fehlte und darüber hinaus sechs Spieler, die im Worldcup aktiv waren oder noch sind. Einige sind dort bereits ausgeschieden, aber bei der Planung der Aufstellung für den Bundesliga-Auftakt konnte man dies kaum voraussehen.

Heute traf Shirov, nominell also eigentlich Brett 7, am ersten Brett des Meisters auf Dennis Wagner mit den schwarzen Steinen. Im Mittelspiel verwandelte der lettische Spitzenspieler seinen Entwicklungsvorsprung mit kräftigen Zügen in einen entscheidenden Mattangriff.

Wagner gegen Shirov

 

 

Alexei Shirov wählte seinen Weg von Riga nach Baden-Baden übrigens über Hamburg und nahm im Studio von ChessBase noch ein Video für das ChessBase Magazin auf. Dort zeigte er eine Partie aus der Lettischen Liga mit interessanten Wendungen in der Vorstoßvariante der Caro-Kann-Verteidigung. Videoaufnahmen bei ChessBase bringen offenbar zu allererst die Autoren in Form - viele der Großmeister spielten ihre Turniere danach überdurchschnittlich gut. Das kann doch kein Zufall sein.

Auch ohne ihre ersten Sechs hatte Baden-Baden keine Probleme, den Wettkampf gegen Hockenheim zu gewinnen. Neben Shirov sorgten Etienne Bacrot und der Neu-Aseri Arkadij Naiditsch für ganze Punkte. Eine Begegnung mit speziellen Nebentönen fand an Brett 7 statt. Jan Gustafsson, der sich zeitweise vom aktiven Turnierschach etwas zurückgezogen, zuletzt aber wieder häufiger gespielt hatte, traf auf seine frühere Nationalmannschaftskollegin Elisabeth Pähtz, wobei Letztere als beste deutsche Frau natürlich für das Frauenteam spielt.

Die frisch verheiratete Erfurterin in Hockenheimer Diensten überbrückte die fast 200 Elopunkte Differenz durch solides Spiel und hielt die Partie lange in der Balance. Im 24. Zug wurde schon ein ausgeglichenes Turmendspiel mit vielen Bauern erreicht. Gustafsson spielte aber beharrlich weiter und eroberte schließlich einen Bauern - was zum Gewinn immer noch nicht unbedingt reichte.

Doch in mehr und mehr studienhaft werdender Position wählte die deutsche Nationalspielerin an kritischer Stelle den falschen Königszug und erlaubte damit eine Gewinnmöglichkeit. Gustafsson revanchierte sich allerdings ein paar Züge später mit einem ungenauen Zug, der einen Remisweg öffnete. Allerdings übersah Pähtz diese Chance und musste im 115. Zug aufgeben.

Pähtz gegen Gustafsson

 

 

Bayern München kam an gleicher Stelle zu einem Sieg über Aufsteiger Griesheim. Lässt man mal die vorgezogene 7. Runde außer Acht, starten die Münchner also mit einem Sieg in die neue Saison, das passiert den abstiegskampfgestählten Bajuwaren auch nicht in jeder Saison.

Schwäbisch Hall, einer der Favoriten auf die Vizemeisterschaft, unterlag heute im Spitzenspiel der Runde Solingen, einem anderen Aspiranten auf den zweiten Platz. Den Sieg brachten Rapport und Ragger an den beiden Spitzenbrettern unter Dach und Fach. Richard Rapport bezwang den starken Chinesen Li Chao am Spitzenbrett. Markus Ragger gewann gegen Tigran Gharamian. Antony Wirig punktete für Hall.

Mülheim-Nord, ebenfalls eine Mannschaft mit Ausrichtung nach oben, besiegte Aufsteiger Norderstedt klar mit 6,5:1,5. Auftsteiger Erfurt konnte allerdings Trier einen Punkt abnehmen. Hansa Dortmund zeigte mit einem Sieg über den Hamburger SK an, dass man ebenfalls weiter oben mitspielen möchte. Alexander Donchenko kam zu einem schnellen Sieg gegen den französischen Meister und Neu-Hamburger Christian Bauer. Im Duell der jungen Meister zwischen Tari Aryan (Norwegen) und Rasmus Svane gab es hingegen keinen Sieger.

Die Wettkämpfe in Emsdetten wurden auf den 31.10. und 1.11.2015 verlegt:

Sa. 14.00 SK Turm Emsdetten - USV TU Dresden
Sa. 14.00 SV Werder Bremen - Schachfreunde Berlin
So. 10.00 USV TU Dresden - SV Werder Bremen
So. 10.00 Schachfreunde Berlin - SK Turm Emsdetten

Runde 1

 

 


 

Ergebnisse

OSG Baden Baden           6 - 2 SV Hockenheim            
 7 Shirov,Alexei          1 : 0 Wagner,Dennis           3
 8 Bacrot,Etienne         1 : 0 Balogh,Csaba            5
 9 Vallejo Pons,Francisco ½ : ½ Buhmann,Rainer          7
10 Naiditsch,Arkadij      1 : 0 Baramidze,David         8
13 Nielsen,Peter Heine    ½ : ½ Banusz,Tamas            9
14 Meier,Georg            ½ : ½ Braun,Arik             10
15 Gustafsson,Jan         1 : 0 Paehtz,Elisabeth       14
16 Schlosser,Philipp      ½ : ½ Boguslavskyy,Oleg      15
FC Bayern München         5 - 3 SV Griesheim             
 3 Bischoff,Klaus         1 : 0 Klekowski,Maciej        1
 4 Schenk,Andreas         ½ : ½ Bulski,Krzysztof        2
 5 Fedorovsky,Michael     ½ : ½ Krassowizkij,Jaroslaw   5
 7 Dragnev,Valentin       1 : 0 Chabanon,Jean-Luc       6
 8 Belezky,Alexander      1 : 0 Izsak,Gyula             7
10 Reich,Thomas           ½ : ½ Faragó,Iván             9
12 Richter,Wolfgang       ½ : ½ Baskin,Robert          11
16 Zwanzger,Johannes,Dr.  0 : 1 Walter,Stefan          12
SK Schwäbisch Hall        3½-4½ SG Solingen              
 2 Li,Chao                0 : 1 Rapport,Richard         3
 6 Gharamian,Tigran       0 : 1 Ragger,Markus           4
 7 Postny,Evgeny          ½ : ½ L'Ami,Erwin             5
 8 Cornette,Matthieu      ½ : ½ Van Kampen,Robin        6
 9 Michalik,Peter         ½ : ½ Smeets,Jan              7
11 Bai,Jinshi             ½ : ½ Nikolic,Predrag         9
12 Wirig,Anthony          1 : 0 Jussupow,Artur         10
13 Womacka,Mathias        ½ : ½ Naumann,Alexander      11

Erfurter SK               4 - 4 SG Trier                
 1 Romanov,Evgeny         ½ : ½ Erdos,Viktor            1
 2 Vovk,Andrey            ½ : ½ Parligras,Mircea-Emili  3
 3 Mihok,Oliver           1 : 0 Graf,Felix              4
 6 Kuczynski,Robert       ½ : ½ Jaracz,Pawel            5
 7 Braeuer,Franz          ½ : ½ Cyborowski,Lukasz       6
 9 Enders,Peter           ½ : ½ Bobras,Piotr            7
11 Troyke,Christian       ½ : ½ Haslinger,Stewart G     8
15 Mueller,Matthias       0 : 1 Gonda,Laszlo           10
SC Hansa Dortmund         5½-2½ Hamburger SK             
 1 Donchenko,Alexander    1 : 0 Bauer,Christian         2
 5 Hera,Imre              ½ : ½ Kempinski,Robert        3
 6 Tari,Aryan             ½ : ½ Svane,Rasmus            5
 7 Berg,Emanuel           1 : 0 Ernst,Sipke             6
 9 Mons,Léon              ½ : ½ Hansen,Sune Berg        7
10 Zelbel,Patrick         ½ : ½ Ftacnik,Lubomir         8
11 Pap,Misa               1 : 0 Lampert,Jonas           9
12 Korpa,Bence            ½ : ½ Cuenca Jiménez,José Fe 11
SV Mülheim Nord           6½-1½ SK Norderstedt           
 5 Tregubov,Pavel V.      1 : 0 Kopylov,Michael         4
 6 Fridman,Daniel         1 : 0 Petrosian,Suren         5
 7 Landa,Konstantin       1 : 0 Krause,Benedict         6
 9 Ducarmon,Quinten       0 : 1 Powierski,Emil          7
11 Levin,Felix            1 : 0 Jochens,Arne           10
12 Hausrath,Daniel        1 : 0 Michna,Christian       11
13 Feygin,Michael         ½ : ½ Meyer,Falko            13
14 Saltaev,Mihail         1 : 0 Kahlert,Thomas         14

Tabelle:
 1. SV Mülheim Nord            1  2   6½ 
 2. OSG Baden Baden            1  2   6 
 3. SC Hansa Dortmund          1  2   5½ 
 4. FC Bayern München          1  2   5 
 5. SG Solingen                1  2   4½ 
 6. Erfurter SK                1  1   4 
 7. SG Trier                   1  1   4 
 8. SK Schwäbisch Hall         1  0   3½ 
 9. SV Griesheim               1  0   3 
10. Hamburger SK               1  0   2½ 
11. SV Hockenheim              1  0   2 
12. SK Norderstedt             1  0   1½ 
13. USV Dresden                0  0   0 
14. SV Werder Bremen           0  0   0 
15. SK Turm Emsdetten          0  0   0 
16. Schachfreunde Berlin       0  0   0 

 

Webseite der Schachbundesliga...

Schachbundesliga bei Facebook...

Spielplan beim Schachbund Ergebnisdienst...


Schachbund Ergebnisdienst...

Statistiken beim Godesberger SK...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren