Bundesliga: Spitzenspiel in Erfurt

von Georgios Souleidis
04.02.2016 – Am Wochenende spielt die Bundesliga ihre 5. und 6. Runde. Das Spitzenspiel wird in Erfurt ausgetragen - hier trifft am Sonntag Mülheim auf Schwäbisch Hall. Im Bremer Weser-Stadion geht es schon am Freitag los. Dann spielen die Reisepartner Bremen und Emsdetten ihre "Einzelrunde". Titelverteidiger Baden-Baden und Bayern München sind Gast der SPD - im Willy Brandt Haus. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

5. und 6. Runde der Schachbundesliga

Spitzenspiel in Erfurt

Am 5. Februar steht eine Begegnung der 7. Runde auf dem Programm, bevor am 6. und 7. Februar die Kämpfe der 5. und 6. Runde der SBL stattfinden. Entnehmen Sie dem folgenden Beitrag alle Infos zu den Paarungen an den Spielorten Erfurt, Berlin, Trier und Bremen.

Der Spitzenkampf des Wochenendes findet in Erfurt statt. In der Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen treffen Mülheim und Schwäbisch Hall am Sonntag aufeinander. Mülheim hat neben Baden-Baden und Solingen als einziges Team der Liga bislang alle Kämpfe gewonnen, während Hall zu Beginn der Saison eine Niederlage gegen Solingen einstecken musste. Beide Mannschaften können theoretisch auf einen Großteil ihrer Stars zurückgreifen. Vielleicht reisen Maxime Vachier-Lagrave (Mülheim) und Li Chao (Schwäbisch Hall) aus Gibraltar zusammen an, wo aktuell eines der stärksten offenen Schachturniere des Jahres stattfindet. Die zweite Begegnung, die in Erfurt Spannung verspricht, findet ebenfalls am Sonntag statt, wenn der Gastgeber auf Dortmund trifft. Erfurt hat sich bislang als zäher Gegner erwiesen und immerhin zwei Unentschieden ergattert. Vielleicht springt gegen Dortmund der erste Saisonsieg heraus. Das Bundesligawochenende in Erfurt beginnt mit einem Blitzturnier am Freitag. Alle Informationen hierzu entnehmen sie bitte der offiziellen Webseite des Erfurter SK.

Spielort: Radison Blu Hotel Erfurt, Juri-Gagarin-Ring 127, 99084 Erfurt

Samstag, 06.02.2016, 5. Runde
Erfurter SK - SV Mülheim Nord
SK Schwäbisch Hall - SC Hansa Dortmund

Sonntag, 07.02.2016, 6. Runde
SV Mülheim Nord - SK Schwäbisch Hall
SC Hansa Dortmund - Erfurter SK

Die Schachfreunde Berlin freuen sich mit Baden-Baden und München gleich auf "zwei Deutsche Serienmeister", wie man dem Vorbericht entnehmen kann. Baden-Baden geht in beide Kämpfe als Favorit ins Rennen, Dresden könnte sich aber zumindest an den ersten Brettern als harte Nuss erweisen, wenn ihre Stars zum Einsatz kommen. Die Sachsen können das Wochenende nicht zu locker angehen, da nach bisher nur zwei Punkten ein Sieg gegen München Pflicht ist, um die Abstiegsplätze zu verlassen. Das würden auch gerne die Gastgeber und dafür muss ebenfalls ein Sieg gegen München herausspringen. Wie in Erfurt findet auch in Berlin ein Blitzturnier statt. Allerdings wird es parallel zu den Begegnungen am Sonntag um 10.45 ausgerichtet. Eine gute Gelegenheit für die Kiebitze selbst ein wenig Schach zu spielen, bevor die spannende Zeitnotphase an den Bundesligabrettern einsetzt.

Spielort: Willy-Brandt-Haus, Wilhelmstr. 140, 10963 Berlin

Samstag, 06.02.2016, 5. Runde
SF Berlin - OSG Baden-Baden
USV TU Dresden - FC Bayern München

Sonntag, 07.02.2016, 6. Runde
OSG Baden-Baden - USV TU Dresden
FC Bayern München - SF Berlin

Die SG Trier richtet ihre Heimkämpfe ausnahmsweise in der Universität aus. Drei der vier Teams kämpfen in der Domstadt um Punkte gegen den Abstieg, während die SG Solingen als großer Favorit startet und vor dem Showdown gegen Baden-Baden Ende Februar die weiße Weste wahren möchte. Die größte Spannung verspricht der Kampf zwischen dem Gastgeber und Hamburg am Samstag. Hier treffen zwei gleichwertig einzuschätzende Mannschaften aufeinander. Trier liegt bislang bei nur zwei Punkten, hatte aber ein hartes Auftaktprogramm, so dass jetzt die Aufholjagd beginnen dürfte.
Spielort: Mensa Petrisberg der Uni Trier Campus II, Gebäude F, Behringstrasse, 54296 Trier

Samstag, 06.02.2016, 5. Runde
SG Trier - Hamburger SK
SG Solingen - SK Norderstedt

Sonntag, 07.02.2016, 6. Runde
Hamburger SK - SG Solingen
SK Norderstedt - SG Trier

In Bremen startet das Bundesliga-Wochenende schon am Freitag mit der Begegnung zwischen den Reisepartnern Bremen und Emsdetten. Beide Mannschaften verbindet außerdem, dass sie bisher nur gegen Solingen verloren haben und in der Tabelle Nachbarn sind. Traditionell starten die "Grün-Weißen" als Favorit, auch gegen Hockenheim und insbesondere Griesheim. Der Kampf gegen die Rennstädter am Samstag ist einer der Höhepunkte des gesamten Wochenendes. Für die Zuschauer lohnt sich ein Kommen, denn die Begegnungen werden am Samstag live vor Ort kommentiert. Die Bremer selbst erwarten einen ausgeglichenen Kampf, so Matthias Krallmann in seinem Vorbericht auf der Webseite des SV Werder Bremen.

Spielort: Weserstadion Platinlogen, Franz-Böhmert-Strasse 1b, 28205 Bremen

Freitag, 05.02.2016, 7. Runde
SV Werder Bremen - SK Turm Emsdetten

Samstag, 06.02.2016, 5. Runde
SV Werder Bremen - SV Hockenheim
SK Turm Emsdetten - SV Griesheim

Sonntag, 07.02.2016, 6. Runde
SV Hockenheim - SK Turm Emsdetten
SV Griesheim - SV Werder Bremen

Liveübertragung:

Alle Partien des kommenden Wochenendes, außer der Kampf der 7. Runde zwischen Bremen und Emsdetten, werden auf der Webseite der Schachbundesliga live übertragen

Weitere Infos:

- Bedenkzeit: 100 Minuten für 40 Züge + 50 Minuten für den Rest der Partie + 30 Sekunden Zeitgutschrift ab dem 1. Zug
- Karenzzeit: 30 Minuten
- Remisverbot vor dem 20. Zug
- Als Maßnahme gegen Betrugsversuche werden alle Partien mit 15 Minuten Verzögerung übertragen
 

Schachbundesliga...

 

 

 



Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Früher bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren