Bundesligawochenende

22.02.2007 – Am kommenden Wochenende treffen sich die 16 Bundesligavereine an vier Spielorten zum drittletzten Doppelspieltag. Der amtierende Meister OSC Baden Baden steht zur Zeit mit 16 Punkten ungefährdet an der Tabellenspitze und darf sich Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung machen. Das kommende Wochenende bringt dem Spitzenreiter mit Mülheim (13.) und Katernberg (8.) anscheinend nicht die schwierigsten Aufgaben. Gerade diese beiden Vereine haben aber am vergangenen Spieltag Mitfavorit Porz drei Punkte abgenommen. Wer außerdem die Teilnehmerliste des GM-Turniers Morelia mit der Aufstellung von OSC Baden Baden vergleicht, weiß, wer dem Meister am Wochenende fehlen wird. Fabian Döttling gibt eine Vorschau aus der Sicht des Titelverteidigers. Vorbericht, Paarungen, Live-Links...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Meisterschaftsentscheidung rückt näher

Die Schachbundesliga geht in die heiße Phase und die Entscheidung um die Deutsche Meisterschaft rückt näher. Dabei deutet momentan Vieles auf eine erfolgreiche Titelverteidigung des amtierenden Deutschen Meisters hin.

Am kommenden Wochenende, dem drittletzten der aktuellen Saison, reist der OSC Baden-Baden nun als alleiniger Tabellenführer und mit breiter Brust nach Mülheim an der Ruhr. Dort wird er gegen die beiden Teams vom SV Mülheim Nord und den Schachfreunden Katernberg spielen. In den vergangenen beiden Jahren wurden diese Matches vom SF Katernberg in Essen ausgetragen, wo der OSC vier Mannschaftspunkte mit nach Hause nehmen konnte. Es wäre natürlich schön wenn auch dieses Jahr eine ähnliche Ausbeute erzielt werden könnte. Leicht wird die Angelegenheit indes kaum, da dem OSC weder der Weltranglistenzweite Viswanathan Anand noch Peter Svidler, bzw. das norwegische Riesentalent Magnus Carlsen zur Verfügung stehen, da diese beim Superturnier in Morelia/Linares zu Gange sind.

Am Samstag um 14.00 Uhr wird es zunächst gegen die Gastgeber, den SV Mülheim Nord gehen. Gespielt wird in der Sparkasse Mülheim am Berliner Platz. Als Stärke der Mülheimer Mannschaft sind sicherlich der Kampfgeist und ihre Ausgeglichenheit zu sehen. Im Vergleich zum letzten Jahr gab es kaum Veränderungen innerhalb der Mannschaft, mit der einen Ausnahme, dass sie als Neuzgang die starke amerikanische Frauengroßmeisterin Anna Zatonskih verpflichteten, welche in der bisherigen Saison allerdings noch nicht zum Einsatz kam. Da die Mülheimer in diesem Jahr zudem stark abstiegsbedroht sind und jede mögliche Chance auf Punkte wahrnehmen müssen, ist mit einer starken Aufstellung zu rechnen.

Am Sonntagmorgen muss der OSC Baden-Baden dann gegen die SF Katernberg spielen. Dass besonders gegen diesen Gegner Vorsicht geboten sein wird, hat das vergangene Bundesligawochenende gezeigt, an welchem die Schachfreunde sensationell die SG Porz mit 5:3 besiegen konnten. Mit diesem Sieg haben die Katernberger nicht nur den OSC zum alleinigen Tabellenführer gemacht, sondern ebenfalls ihren Anspruch untermauert „oben mitmischen zu wollen“. Im Kampf gegen den OSC werden sie allerdings auch nicht aus dem vollen schöpfen können und auf ihren Neuzugang Alexander Motylev verzichten müssen, da dieser als Peter Svidlers Sekundant ebenso wie der Baden-Badener im mexikanischen Morelia weilen wird.

Für Spannung und wie www.schachbundesliga.de zu entnehmen war einer Liveübertragung samt Kommentierung wird in der Sparkasse Mülheim gesorgt sein. Mit einem erfolgreichen Wochenende könnte der OSC einen weiteren Schritt in Richtung erfolgreicher Titelverteidigung unternehmen. (Fabian Döttling)


10. und 11. Runde am 24. und 25.02.2007

TV Tegernsee
Sa. TV Tegernsee - SC Kreuzberg
Sa. SC Eppingen - SK König Tegel
So. SC Kreuzberg - SC Eppingen
So. SK König Tegel - TV Tegernsee

SV Mülheim Nord
Sa. SV Mülheim Nord - OSC Baden Baden
Sa. SF Katernberg - SC Bann
So. OSC Baden Baden - SF Katernberg
So. SC Bann - SV Mülheim Nord

SG Porz
Sa. SG Porz - Bindlach-Aktionär
Sa. SC Remagen - Schachfreunde Berlin
So. Bindlach-Aktionär - SC Remagen
So. Schachfreunde Berlin - SG Porz

SV Werder Bremen
Sa. SV Werder Bremen - SG Aljechin Solingen
Sa. Hamburger SK - SV Wattenscheid
So. SG Aljechin Solingen - Hamburger SK
So. SV Wattenscheid - SV Werder Bremen


Liveübertragung am Wochenende:

aus Mülheim...

aus Bremen...


Tabelle:

 1. OSC Baden Baden   9 16  54 
 2. SC Remagen        9 14  39 
 3. SG Köln Porz      9 13  43 
 4. Bindlach-Aktionä  9 13  42½ 
 5. Hamburger SK      9 13  40 
 6. SC Kreuzberg      9 11  38 
 7. SG Aljechin Soli  9 10  38 
 8. SF Katernberg     9 10  35½
 9. SV Wattenscheid   9  9  33 
10. Werder Bremen     9  8  37 
11. SC Eppingen       9  8  31½ 
12. TV Tegernsee      9  7  33½ 
13. SV Mülheim Nord   9  5  33 
14. SF Berlin 1903    9  4  29 
15. SC Bann           9  3  28 
16. SK König Tegel    9  0  21 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren