Carlsen gewinnt Blitz Battle

von André Schulz
28.10.2016 – Magnus Carlsen ging als Sieger der "Grandmaster Blitz Battle 2016" hervor. Der Norweger gewann gestern das über 25 Blitz- und Bullettpartien geführte Finale gegen Hikaru Nakamura mit einem Gesamtergebnis von 14,5:10,5. Das Turnier wurde mit acht Großmeistern gestartet und über mehrere Spieltage verteilt im K.o.-Modus durchgeführt. Mehr...

Magnus Carlsen und Hikaru Nakamura lieferten sich gestern ein langes Blitzduell im Finale eines von chess.com veranstalteten Blitzturniers, das mit insgesamt acht Spielern im K.o.-Format durchgeführt wurde. Die Partien wurden mit verschiedenen Bedenkzeiten gespielt:

Partie 1 bis 9: Blitz 5+2, davon die erste Partie mit Chess 960

Partie 10 bis 16: Blitz 3+2, davon Partie 10 mit Chess 960

Partie 17 bis 25: Bullett 1+1, davon Partie 17 mit Chess 960

Magnus Carlsen gewann die beiden Blitzserien. Das Bullettmatch ging an Hikaru Nakamura. Das Gesamtergebnis lautete 14,5:10,5 für Carlsen.

Gesamttabelle

Der Preisfonds für das Finale betrug 10.000 Dollar. Davon erhielt der Sieger, Magnus Carlsen, zwei Drittel.

Partien (ohne Chess 960)

 

Zum Video...

 

Turnierseite...

 

 


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

T.V.Smith T.V.Smith 28.10.2016 05:07
Finde ich gut, dass chessbase auch über das Geschehen auf einem anderen Server berichtet.
Das Match war sehr ausgeglichen.
Letzendlich war es Carlsens Endspielstärke und ein paar Patzer auf Seiten Hikarus (besonders in der dritten Partie) die den Unterschied gemacht haben.
14,6 ist allerdings eine merkwürdige Punktezahl die Carlsen da erreicht hat.

Der Preisfond war genau genommen 11000$. Es wird noch ermittelt wer die 1000$ für die beste Partie erhält.
Ansonsten gab es 4000$ für den Sieger und 2000$ für den Verlierer. Die restlichen 4000$ wurden nach Punkteverhältnis aufgeteilt, so dass Carlsen 6320$ und Nakamura 3680$ gewannen.
1