Carlsen verliert, deutsche Teams gewinnen

von André Schulz
17.11.2015 – Schön, dass Magnus Carlsen bei der Europameisterschaft für sein Land mitspielt, aber erfolgreich ist der Weltmeister nicht. In einem ausgeglichenen Endspiel patzte er in der Partie gegen Yannick Pelletier eine Figur ein. Die beiden deutschen Mannschaften gewannen, gegen England und die Niederlande, und stehen als Siebte bzw. Fünfte zur Zeit sehr gut da. Partien, Analysen, Ergebnisse...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Hier die Partien live mitverfolgen, Runde für Runde auf Playchess.com...

 

 

Noch einmal der Schachtisch von 1972. Alle toten Fliegen in den Stühlen wurden entfernt

Heute war bereits Halbzeit bei der Mannschafts-Europameisterschaft. Die fünfte von insgesamt neun Runden stand an. Spitzenreiter nach vier Runden war die russische Mannschaft, die bis dahin nicht einen Mannschaftspunkt abgegeben hatte. Dies war in den ersten drei Runden auch der Ukraine gelungen, doch im Spitzenspiel gegen Russland musste die ukrainische Mannschaft ihre erste Niederlage hinnehmen. Russland führte mit 8:0 Punkten und zwei Punkten Vorsprung vor eine Verfolgergruppe von sieben Mannschaften, von denen Aserbaidschan und Ungarn die beste Zweitwertung aufwiesen.

In der 5. Runde wurde Russland gegen Aserbaidschan gelost. Der Titelverteidiger gehört ebenfalls zum Favoritenkreis in diesem Turnier und ist im Hinblick auf die Schacholympiade im nächsten Jahr im eigenen Land besonders motiviert.

Der Wettkampf verlief völlig ausgeglichen. Alle vier Partien endeten remis. Zum ersten Mal in diesem Turnier hat die russische Mannschaft nun einen Mannschaftspunkt abgegeben, bleibt aber natürlich weiter an der Spitze.

In einem der Verfolgerduelle traf Frankreich auf Spanien. Vladislav Tkachiev und Maxime Vachier-Lagrave machten für Frankreich alles klar.

Maxime Vachier-Lagrave wieder in Topform

 

Vallejo-Vachier Lagrave

 

 

In einem weiteren Verfolgerduell setzte sich die Ukraine gegen Ungarn durch. Einmal mehr setzte Pavel Eljanov den entscheidenden Punch beim 2,5:1,5-Sieg. Armenien kam gegen Italien nicht über ein 2:2 hinaus.

Keine Freude kann bisher Magnus Carlsen an diesem Turnier haben. Eine Niederlage und ein Remis standen vor der heutigen Runde zu Buche. Die Norweger gewannen in der heutigen Runde 2.5:1,5 gegen die Schweiz - trotz ihres Weltmeisters, muss man sagen. In einem gleich stehenden Endspiel patzte Carlsen einzügig eine Figur ein. Oder war es ein riskanter Gewinnversuch, den Carlsen völlig falsch einschätzte?

 

Carlsen-Pelletier

 

 

Der deutschen Mannschaft gelang ein Big Point gegen die favorisierten Engländer. Drei Partien endeten remis. Daniel Fridman sorgte mit seinem Punkt gegen Luke McShane für den doppelten Punktgewinn.

Nisipeanu, re., und Fridmann

 

Fridman-McShane

 

 

Damit hat die deutsche Mannschaft nun genauso viele Punkte wie Aserbaidschan und ist zur Zeit Siebte. Morgen heißt der Gegner Armenien.

 

Ergebnisse der 5. Runde

No. SNo Team Pts. MP Res. : Res. MP Pts. Team   SNo
1 1 Russia 11½ 8 2 : 2 6 11½ Azerbaijan
 
3
2 7 Hungary 10½ 6 : 6 Ukraine
 
2
3 14 Spain 10½ 6 1 : 3 6 France
 
4
4 15 Serbia 6 1 : 3 6 10½ Georgia
 
17
5 10 Germany 5 : 5 9 England
 
5
6 6 Armenia 10 5 2 : 2 5 9 Italy
 
23
7 9 Netherlands 9 5 : 5 Slovenia
 
21
8 16 Croatia 4 : 4 9 Latvia
 
13
9 19 Turkey 8 4 : 4 Poland
 
8
10 11 Norway 4 : 4 8 Switzerland
 
28
11 12 Czech Republic 4 2 : 2 4 Romania
 
20
12 29 Montenegro 4 2 : 2 3 Moldova
 
25
13 31 Finland 6 4 : ½ 3 7 Lithuania
 
33
14 18 Greece 7 3 : 3 6 Iceland
 
24
15 22 Sweden 7 3 : 2 Denmark
 
30
16 36 Kosovo* 6 2 : 2 Faroe Islands
 
34
17 27 Iceland Legends 2 : 1 Austria
 
26
18 35 Scotland ½ 0 2 : 2 0 4 Belgium
 
32

 

Der Spitzenautor Mihail Marin

 

Partien

 

 

Stand nach fünf Runden

Rk. SNo FED Team Games   +    =    -   TB1   TB2   TB3 
1 1 RUS Russia 5 4 1 0 9 68,0 13,5
2 4 FRA France 5 3 2 0 8 57,0 12,5
3 2 UKR Ukraine 5 4 0 1 8 56,5 12,0
4 17 GEO Georgia 5 3 2 0 8 50,0 13,5
5 3 AZE Azerbaijan 5 3 1 1 7 59,0 13,5
6 9 NED Netherlands 5 3 1 1 7 45,0 11,5
7 10 GER Germany 5 3 1 1 7 44,0 11,0
8 7 HUN Hungary 5 2 2 1 6 67,0 12,0
9 14 ESP Spain 5 3 0 2 6 51,0 11,5
10 15 SRB Serbia 5 2 2 1 6 51,0 10,5
11 6 ARM Armenia 5 2 2 1 6 49,0 12,0
12 23 ITA Italy 5 2 2 1 6 48,0 11,0
13 8 POL Poland 5 2 2 1 6 47,0 11,0
14 13 LAT Latvia 5 3 0 2 6 34,0 11,5
15 11 NOR Norway 5 3 0 2 6 34,0 11,0
16 31 FIN Finland 5 3 0 2 6 30,5 9,5


... 36 Teams

 

Frauenturnier

Noch besser als die russischen Männer punkten die russischen Frauen. Heute schlug der Spitzenreiter auch Frankreich mit 3:1 und steht nun mit 10:0 Punkten unangefochten und mit zwei Punkten Vorsprung weiter an der Spitze. Ukraine und Georgien sind die engsten Verfolger.

Die deutsche Mannschaft siegte gegen die Niederlande und rückte auf Platz fünf vor, mit drei Punkten Rückstand auf Russland. Elisabeth Pähtz gewann an Brett 1 gegen Zaoqin Peng und Zoya Schleining zeigte sich gegen Tea Lanchave bestens vorbereitet.

Elisabeth Pähtz

Zoya Schleining

 

Schleining-Lanchava

 

 

 

Ergebnisse der 5. Runde

No. SNo Team Pts. MP Res. : Res. MP Pts. Team SNo
1 2 Russia 12½ 8 3 : 1 7 12 France 5
2 8 Romania 7 1 : 3 6 11 Ukraine 3
3 4 Poland 10½ 6 : 6 9 Georgia 1
4 7 Germany 10 5 : 5 9 Netherlands 10
5 6 Armenia 5 1 : 3 5 10 Serbia 12
6 9 Hungary 5 : 5 Spain 11
7 16 Czech Republic 4 : 4 Italy 15
8 21 Latvia 9 4 : 4 Austria 19
9 26 Denmark 8 3 0 : 4 4 8 Azerbaijan 13
10 14 Turkey 3 3 : 1 3 7 Slovenia 20
11 22 Montenegro 5 3 1 : 3 3 Greece 17
12 24 Switzerland 3 : 3 Lithuania 25
13 18 England 2 : ½ 2 Sweden 27
14 29 Iceland 2 3 : 1 2 Norway 23
15 28 Belgium 1 3 : 1 0 1 Finland 30

 

Partien

 

 

Schachschiedsrichterin

 

Stand nach fünf Runden

Rk. SNo FED Team Games   +    =    -   TB1   TB2   TB3 
1 2 RUS Russia 5 5 0 0 10 79,0 15,5
2 3 UKR Ukraine 5 4 0 1 8 68,0 14,0
3 1 GEO Georgia 5 4 0 1 8 61,0 11,5
4 5 FRA France 5 3 1 1 7 65,0 13,0
5 7 GER Germany 5 3 1 1 7 55,5 12,5
6 12 SRB Serbia 5 3 1 1 7 50,5 13,0
7 8 ROU Romania 5 3 1 1 7 49,5 10,5
8 9 HUN Hungary 5 3 1 1 7 47,0 11,0
9 4 POL Poland 5 3 0 2 6 61,0 12,0
10 19 AUT Austria 5 3 0 2 6 41,0 11,0
11 13 AZE Azerbaijan 5 3 0 2 6 31,0 12,0
12 16 CZE Czech Republic 5 3 0 2 6 26,0 10,0

... 30 Teams

 

Fotos: Turnierseite (Gudni & JGM)

 

Zeitplan:

Tag 1 12. November 2015

Anreise

21:00 – 22:00 Captains´ Meeting Laugardalshöll

Tag 2 13. November 2015

14:30-15:00 Eröffnungsfeier Laugardalshöll
15:00-21:00 Runde 1 Laugardalshöll

Tag 3 14. November 2015

15:00-21:00 Runde 2 Laugardalshöll

Tag 4 15. November 2015

15:00-21:00 Runde 3 Laugardalshöll

Tag 5 16. November 2015

15:00-21:00 Runde 4 Laugardalshöll

Tag 6 17. November 2015

15:00-21:00 Runde 5 Laugardalshöll

Tag 7 18. November 2015

Ruhetag Excursions: Golden circle + Fischer´s Grave

Tag 8 19. November 2015

15:00-21:00 Runde 6 Laugardalshöll

Tag 9 20. November 2015

15:00-21:00 Runde 7 Laugardalshöll

Tag 10 21. November 2015

15:00-21:00 Runde 8 Laugardalshöll

Tag 11 22. November 2015

11:00-17:00 Runde 9 Laugardalshöll
20:00-22:00 Schlussfeier Laugardalshöll / Harpa Concert Hall

Tag 12 23. November 2015

Abreise

 

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...

Ergebnisse bei Chess-results (Frauenturnier)...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

flachspieler flachspieler 18.11.2015 12:13
Carlsen's 45.Rg8 looked a bit like Bobby Fischers Bxh2 back in Round 1 of 1972 against Boris Spasski.
1