Der neue DSB-Kader 2016

23.12.2015 – Die Leistungssportkommission des Deutschen Schachbundes hat seine Kader für das Jahr 2016 bekannt gegeben und sich dabei eng an die Vorgaben des DOSB gehalten. So gibt es bei den Männern keine Spieler mehr im A-Kader, weil der DOSB dafür eine Zugehörigkeit zur Weltspitze vorschreibt. Bei den Frauen ist Elisabeth Pähtz einzige Spielerin des A-Kaders. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Pressemitteilung des Deutschen Schachbundes

 

Tagung der Kommission Leistungssport: Kader 2016 nominiert

Liviu Dieter Nisipeanu nur noch im B-Kader

Am 19. und 20. Dezember 2015 tagte die Kommission Leistungssport (KL) in Hannover. Im Mittelpunkt der Beratungen stand die Aufstellung der Bundeskader für das kommende Jahr. In Anpassung an die Vorgaben des DOSB waren schon in der letzten KL-Sitzung die Konzeption Leistungssportförderung geändert und die Kaderkriterien verschärft worden. Dies führte jetzt dazu, dass Liviu Dieter Nisipeanu für das kommende Jahr nur noch in den B-Kader eingestuft werden konnte.

Aus dem B-Kader gestrichen wurden David Baramidze, Hagen Poetsch und bei den Frauen Sarah Hoolt. Neu aufgenommen wurde Jan Christian Schröder. Viele Änderungen gab es nach der Herabsetzung der Altersgrenze im C-Kader. Neu dabei sind U-16-Weltmeister Roven Vogel, U-16 Europameister Leonid Sawlin, Thore Perske, Dmitrij Kollars und Vincent Keymer, bei den Frauen Fiona Sieber und Teodora Rogozenco. Alle Kadereinstufungen können unseren Kaderseiten (Männer/Frauen) entnommen werden.

Neben vielen anderen Punkten hat die KL die Konzeption Leistungssportförderung noch einmal präzisiert und die Nominierungsrichtlinien geändert. Beide Dokumente finden sich auch unter „Leistungssport“.

Klaus Deventer, Referent für Leistungssport
 

 

Männer-Kader

Kader Nr. Titel Jg. Vorname Name LV Elo 12/15 DWZ 12/15 davor
B-Männer 1 GM 76 Liviu Dieter Nisipeanu BAD 2675   A
B-Männer 2 GM 87 Georg Meier BAD 2660   B
B-Männer 3 GM 81 Rainer Buhmann BAD 2642   B
B-Männer 4 GM 76 Daniel Fridman NRW 2619   B
B-Männer 5 GM 97 Matthias Blübaum BRE 2590   B
B-Männer 6 GM 98 Alexander Donchenko NRW 2588   B
B-Männer 7 GM 97 Dennis Wagner BAD 2586   B
B-Männer 8 GM 83 Vitaly Kunin HES 2572   B
B-Männer 9 IM 92 Andreas Heimann BAD 2550   B
B-Männer 10 IM 97 Rasmus Svane HAM 2529   B
B-Männer 11 GM 98 Jan Christian Schröder HES 2511   C
C-Männer 1 IM 97 Jonas Lampert HAM 2463   C
C-Männer 2 IM 00 Roven Vogel SAC 2439   DC
C-Männer 3 FM 96 Johannes Carow RLP 2435   C
C-Männer 4 IM 99 Dmitrij Kollars HAM 2419   DC
C-Männer 5 IM 97 Thorben Koop BRE 2418   C
C-Männer 6 FM 99 Thore Perske RLP 2388   DC
C-Männer 7   99 Leonid Sawlin BER 2347   neu
C-Männer 8   04 Vincent Keymer RLP 2324   DC
DC-männl 1   99 Robert Baskin HES 2351   DC
DC-männl 2   00 Kevin Kololli SWH 2231 2217 DC
DC-männl 3   00 Kevin Schröder NRW 2210 2198 DC
DC-männl 4   00 Raphael Lagunow BER 2170 2165 DC
DC-männl 5   01 Alexander Riess SWH 2256 2212 neu
DC-männl 6   01 Samuel Fieberg NRW 2243 2181 neu
DC-männl 7   01 Julian Martin BAD 2171 2154 DC
DC-männl 8   01 Valentin Buckels NRW 2160 2188 DC
DC-männl 9   01 Emil Schmidek BER 2100 2116 DC
DC-männl 10   02 Luis Engel HAM 2117 2127 DC
DC-männl 11   02 Maximilian Paul Maetzkow BRB 2043 1969 DC
DC-männl 12   03 Kevin Tong BAY 2033 1977 DC
DC-männl 13   03 Jakob Leon Pajeken HAM 2101 1992 neu
DC-männl 14   03 Daniel Kopylov SWH 1966 1929 DC
DC-männl 15   03 Alexander Suvorov NRW 1946 1952 neu
DC-männl 16   04 Ioan Andrei Trifan BAD 1990 1970 DC
DC-männl 17   04 Ruben Gideon Köllner NRW 1985 1985 neu
DC-männl 18   04 Moritz Weishäutel THÜ 1959 1912 DC
DC-männl 19   04 Marco Dobrikov BAD 1914 1882 DC
DC-männl 20   05 Alexander Krastev HES 1925 1873 neu

 

Frauen-Kader

Kader Nr. Titel Jg Vorname Name LV Elo 12/15 DWZ 12/15 davor
A-Frauen 1 WGM 85 Elisabeth Pähtz BAD 2475   A
B-Frauen 1 WGM 78 Marta Michna SWH 2400   B
B-Frauen 2 WGM 84 Elena Levushkina BAY 2335   B
B-Frauen 3 WIM 90 Judith Fuchs HAM 2324   B
B-Frauen 4 WGM 90 Melanie Lubbe HES 2316   B
B-Frauen 5 WIM 96 Filiz Osmanodja SAC 2277   B
C-weibl. 1 WFM 00 Fiona Sieber SAN 2250   DC
C-weibl. 2   98 Josefine Heinemann SAN 2225   C
C-weibl. 3 WFM 98 Sonja Maria Bluhm HES 2203   C
C-weibl. 4   00 Teodora Rogozenco HAM 2185   DC
DC-weibl. 1 WFM 98 Alina Zahn THÜ 2062   DC
DC-weibl. 2   99 Paula Wiesner BAD 2103   DC
DC-weibl. 3   00 Nathalie Wächter SAN 1992 1946 neu
DC-weibl. 4   01 Charlotte Sanati RLP 1949 1910 DC
DC-weibl. 5   02 Jana Schneider BAY 2113 2008 DC
DC-weibl. 6   02 Lara Schulze NDS 1940 1938 DC
DC-weibl. 7   02 Annmarie Mütsch BAD 1880 1860 neu
DC-weibl. 8   04 Vitalya Khamenia BAY 1559 1438 DC
DC-weibl. 9   05 Antonia Ziegenfuss NDS 1560 1595 DC

 

Links:

Schachbund...

Referat Leistungssport...

Konzeption zur Leistungssportförderung im Deutschen Schachbund...
 

 

Aus den Richtlinien des DOSB für die Kaderbildung

A-Kader

Der A-Kader umfasst die Athleten/innen, die aufgrund ihrer erbrachten Leistungen der Weltspitze angehören. Für die A-Kader-Aufnahme gelten für alle Spitzenverbände vergleichbare Kriterien.
Zur Bewertung wird im olympischen Jahr nur der Zielwettkampf Olympische Spiele (OS) herangezogen.

Als zusätzliches A-Kaderkriterium kann - in Abstimmung mit dem DOSB - die bereinigte Weltrangliste (1-8) herangezogen werden. Dies gilt nicht nur für Sportarten wie Golf, Tennis und Profiboxen, in denen keine Euro-pa- und Weltmeisterschaften ausgetragen werden.

In Sportarten/Disziplinen, in denen die WRL-Platzierung (1-8) oder ggf. eine dem WM-Ergebnis (1-8) in der jeweiligen Sportart/Disziplin vergleichbare Weltspitzenleistung (z.B. Gesamtweltcup im Wintersport) vorliegt, kann diese – in Abstimmung mit dem DOSB – alternativ zur Erfüllung des A-Kaderkriteriums heran gezogen werden.

Der A-Kaderstatus wird in der Regel für ein Jahr anerkannt und orientiert sich an den Kaderüberprüfungstermi-nen des jeweiligen Spitzenverbandes. Ein erreichter A-Kaderstatus kann - in Abstimmung mit dem DOSB - in begründeten Ausnahmefällen auch für zwei Jahre anerkannt werden Diese Regelung ermöglicht es einerseits, dass Athleten/innen im Rahmen der dualen Karriereplanung den Fokus auf die Ausbildung legen und anderer-seits das Prinzip des langfristigen Leistungsaufbaus sinnvoll umzusetzen.

B -Kader

Der B-Kader umfasst die Athleten/innen, die die Altersgrenze des C-Kaders in der jeweiligen Sportart über-schritten haben und die sportartspezifischen Leistungskriterien der Spitzenverbände für die Aufnahme in den B-Kader im Hinblick auf eine deutliche mittelfristige Perspektive zum Erreichen von internationalen Spitzenleis-tungen (A-Kaderkriterien) erfüllen. Die sportartspezifischen Leistungskriterien wurden - in Abstimmung mit dem DOSB - aktualisiert und bilden die Grundlage für die Aufnahme in den B-Kader.

Die Kadergröße wird durch eine sportartspezifische Festlegung der A/B-Kader Kapazität (Kaderobergrenze) zwischen Spitzenverband und DOSB begrenzt. Weiterhin ist für alle Sportarten/Disziplinen eine spezifische, zeitliche Begrenzung („Verweildauer“) der Zugehörigkeit zum B-Kader mit dem DOSB festgelegt.

C -Kader

Der C-Kader bezeichnet den Bundes-Nachwuchskader eines Spitzenverbandes. Er orientiert sich am gültigen Juniorenalter in der jeweiligen Sportart und unterliegt einer zeitlichen Begrenzung. Er umfasst Athlet/innen eines Verbandes mit der höchsten mittel- bzw. langfristigen Erfolgsperspektive für den internationalen Spitzen-sport sowie Teilnehmer/innen an den internationalen Wettkampfhöhepunkten im Juniorenbereich. Die sportartspezifischen Leistungskriterien wurden - in Abstimmung mit dem DOSB - aktualisiert und bilden die Grundlage für die Aufnahme in den C-Kader.

Die Kadergröße wird durch eine sportartspezifische Festlegung der C-Kader Kapazität (Kaderobergrenze) zwi-schen Spitzenverband und DOSB begrenzt.

DC-Kader

Der DC-Kader umfasst einzelne, vom Spitzenverband aufgrund besonderer Spitzensportperspektive ausge-wählte Athlet/innen aus dem D-Kader. Als Landeskader bleibt er/sie weiterhin in der Förderkompetenz der
Bundesländer, kann aber in Fördermaßnahmen des Spitzenverbandes eingebunden werden. Zur Definition der Kriterien zur Aufnahme in den DC-Kader werden den Spitzenverbänden Richtlinien durch den DOSB
bereitgestellt.

DC-Kaderathleten/innen sind deshalb an der Schnittstelle zwischen Landes- und Bundeskader angesiedelt. Der DC-Kader endet grundsätzlich mit der international geltenden Jugend-Altersgrenze in der jeweiligen Sportart. Die DC-Kadergröße wird zwischen DOSB und Spitzenverband abgestimmt.

D-Kader

Der D-Kader bildet die erste offizielle Stufe im Kadersystem. Die Aufnahme in das Kadersystem erfolgt grundsätzlich erst nach einem mehrjährigen Grundlagentraining im Sportverein. Der D-Kader ist Schwerpunkt der
Landesförderung. Die Landesfachverbände fördern im Alter des Aufbautrainings die Sportler/innen mit der höchsten langfristigen Erfolgsperspektive im Spitzensport und rekrutieren daraus die Landesauswahlmannschaften für Deutsche Meisterschaften und Ländervergleichswettkämpfe. Die Verweildauer des/r einzelnen Athleten/in innerhalb des D-Kaders soll – unabhängig vom Einstiegsalter – maximal drei Jahre betragen.

 

Anpassung der Kadersystematik zum 01.01.2015 (DOSB)...

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren