Deutsche Meisterschaft der Frauen in Bad Wiessee

von André Schulz
04.04.2017 – Am Freitag begann in Bad Wiessee die Deutsche Schachmeisterschaft der Frauen. 22 Teilnehmerinnen bewerben sich um den Titel und den ersten Preis in Höhe von 1600 Euro. Nach den bisher gespielten vier Runden liegt Titelverteidigerin Zoya Schleining in Führung.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Vom 30.März bis 9. April ist Bad Wiessee Gastgeber der Deutschen Schachmeisterschaft der Frauen. Diese findet alle zwei Jahre im Wechsel mit einer Offenen Meisterschaft statt, die bis 2012 "Offene Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft" hieß und seit 2014 als "Internationale Offene Deutsche Schachmeisterschaft der Frauen" (IODFEM) ausgetragen wird. Den Titel einer Deutschen Meisterin im Schach kann man aber nur bei der jetzt durchgeführten "Deutschen Schachmeisterschaft der Frauen" gewinnen. Auch die letzte Auflage, 2015, fand in Bad Wiessee statt. Ausrichter ist der TV Tegernsee.

Der Preisfonds beträgt 4500 Euro mit der Staffelung:

1. 1600 €
2. 1000 €
3.   800 €
4.   600 €
5.   500 €

Die Meisterschaft wird mit 22 Teilnehmerinnen über neun Runden nach Schweizer System gespielt. Titelverteidigerin und eine der Favoritinnen ist Nationalspielerin Zoya Schleining. Mit der Vizemeisterin von 2015, Marta Michna, und Filiz Osmanodja sind zwei weitere Spielerinnen mit Elo über 2300 am Start. Die jüngsten Spielerinnen im Feld sind Jana Schneider (Bayern) und Lara Schulze (Niedersachsen).

Die erste Runde wurde am vergangenen Freitag gespielt. Nach vier Runden liegt nun Zoya Schleining mit 3,5 Punkten vorne. Das einzige Remis gab die Spitzenreiterin gestern gegen Jana Schneider ab. Diese bildet mit Marta Michna, Filiz Osmanodja und Lara Schulze die Verfolgergruppe, mit einem halben Punkt Rückstand.

Zoya Schleining gegen Jade Schmidt

Von den bisher gespielten 44 Partien wurden die meisten entschieden. Wie bei Frauenturnieren üblich, ist die Remisquote gering, hier beträgt sie 25% (11 Partien). Die Frauen fechten es aus. Und wenn eine Partie remis endet, dann auch verdient, wie in Kluge gegen Straub, nach 102 Zügen:

 

Natalia Straub, links

Auch für die bisher kürzeste Partie des Turniers ist Natalia Straub mitverantwortlich, wenn auch auf der falschen Seite:

 

The Catalan: A complete repertoire for White!

Katalanisch ist zweifellos eine der solidesten Eröffnungssysteme für Weiß überhaupt. Es gehört zu der großen und starken Fianchettofamilie, in der Weiß seine Strategie hauptsächlich um den Läufer auf g2 herum aufbaut. Dieser neue Trainingskurs von Viktor Bologan deckt alle schwarzen Erwiderungen gegen Katalanisch ab, also auch mögliche Übergänge zu anderen Eröffnungen wie der Tarrasch-Verteidigung oder zu Damenindisch.

Mehr...

Stand nach vier Runden

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Schleining Zoya 3,5 7,5
2 Schneider Jana 3,0 9,0
3 Osmanodja Filiz 3,0 8,5
4 Michna Marta 3,0 7,5
5 Schulze Lara 3,0 6,5
6 Straub Natalia 2,5 8,5
7 Kluge Heidemarie 2,5 7,5
8 Frey Alisa 2,5 7,0
9 Zimmer Elke 2,5 6,5
10 Ries Jutta 2,5 5,5
11 Schmidt Jade 2,0 8,0
12 Klotz Sonja 2,0 7,5
13 Hielscher Ursula 2,0 5,5
14 Jussupow Nadia 1,5 8,5
15 Just Anita Dr. 1,5 7,0
16 Mao Yvonne 1,5 6,5
17 Lange Cecilia 1,5 6,5
18 Grund Melanie 1,0 7,5
19 Arnhold Steffi 1,0 6,0
20 Roos Karin 1,0 4,0
21 Henrichs Wenke 0,5 7,0
22 Morosova Svetlana 0,5 5,5

Partien der Runden 1 bis 4

 

Foto: Turnierseite

Turnierseite beim Deutschen Schachbund...

Ausschreibung...

Übersichtsseite des DSB zu den Frauenmeisterschaften...

Liste der Deutschen Meisterschaften im Schach (Wikipedia)...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren