Deutschland Europameister der Senioren

01.03.2004 – Mit Wolfgang Uhlmann, Hans-Joachim Hecht, Burkhard Malich und Klaus Klundt holte die deutsche Mannschaft bei den stark besetzten Europamannschaftsmeisterschaften den Titel des Europameisters und ließen so starke Mannschaften wie Schachakademie Moskau (mit Evgeny Vasiukov) und die Schweiz (mit Viktor Kortschnoj) hinter sich. Das Turnier wurde im Dresdner Treff-Hotel durchgeführt, das auch Gastgeber der Fraueneuropameisterschaft in drei Wochen sein wird. Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Neuer Titelträger in Dresden – Deutschland ist Europameister


Dr. Dirk Jordan (Organisator), Klaus Klundt, Burkhard Malich, Hans-Joachim Hacht, Wolfgang Uhlmann


Nach sieben Tagen Schach bei der 6. Europäischen Senioren-Mannschaftsmeisterschaft in Dresden fand sich im Duell der „großen Drei“ – Russland, Deutschland und Schweiz – ein verdienter Titelträger. Die Deutsche Auswahl siegte in der Besetzung Wolfgang Uhlmann, Hans-Joachim Hecht, Klaus Klundt und Dr. Burkhard Malich im Duell gegen die Schweizer und erreichte ein schnelles 2:2 gegen Russland und zum Abschluss gegen Sankt Petersburg.

Die Nationalmannschaft musste keine einzige Partie verloren geben, besonders herausragend waren die Leistungen vom Dresdner Lokalmatador Uhlmann (5 Punkte) und Hans-Joachim Hecht mit sogar 5,5 Punkten. Die Schweizer kamen mit einem Sieg gegen den dreimaligen Sieger Russland punktgleich auf den Silberrang und richteten sich an der überragenden Leistung von Spitzenbrett Viktor Kortschnoi auf, der es auf tolle 6,5 Punkte in Dresden brachte.

Bronze bei der Senioren-EM ging an den langjährigen Titelträger aus Russland, der mit 11:3 Punkten diesmal nicht wie gewohnt die anderen Teams überragte. Bestärkt durch zahlreiche Danksagungen der Teilnehmer für die Spielbedingungen und das Rahmenprogramm hoffen die Veranstalter darauf, im kommenden Jahr vielleicht noch mehr als die 36 Teams der sechsten Auflage an der Elbe begrüßen zu können.

Marco Held
Pressesprecher ZMD Schachfestival Dresden e.V.-

www.schachfestival.de
 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren