Dortmund, 2. Runde: Ponomariov Sieger des Tages

von Georgios Souleidis
10.07.2016 – In der zweiten Runde des Sparkassen Chess-Meetings gelang nur Ruslan Ponomariov ein Sieg. Der ukrainische Großmeister setzte sich gegen Evgeniy Najer durch und führt die Tabelle mit Maxime Vachier-Lagrave an, der mit Vladimir Kramnik ein ereignisloses Remis produzierte. Die deutsche Nr. 1, Liviu Dieter Nisipeanu, hielt dem Ansturm Fabiano Caruanas stand, während Rainer Buhmann in der längsten Partie des Tages nach besserer Stellung und fast sieben Stunden Spielzeit ins Remis gegen Leinier Dominguez einwiligte. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Ponomariov - Najer 1:0

In einer Hauptvariante der Slawischen Verteidigung forcierte Najer im 15. Zug den Übergang in ein schlechteres Endspiel und musste sich fortan sehr genau verteidigen. Im Turmendspiel verpasste der Russe, der durch seinen Sieg beim Aeroflot-Open die Einladung nach Dortmund verdiente, im 37. Zug die Rettung und musste alsbald die Waffen strecken.


Ruslan Ponomariov (rechts im Bild) setze sich gegen Evgeniy Najer durch

 

Vachier-Lagrave - Kramnik 1/2:1/2

Vladimir Kramnik wälhlte gegen 1.e4 wie gewohnt die Berliner Verteidigung der Spanischen Partie und glich die Partie mühelos aus. Schon nach 20 Zügen standen nur noch Turm und Springer plaus einige Bauern auf beiden Seiten und das Remis zeichnete sich schnell ab. Es wurde noch bis zum 51. Zug gekämpft, doch an der Punkteteilung kamen nie Zweifel auf.


Kramnik und Vachier-Lagrave begrüßen sich zu Beginn der Partie

Caruana - Nisipeanu 1/2:1/2

Fabiano Caruana zeigte sich zwar gegen die Caro-Kann-Verteidigung Nisipeanus gut vorbereitet, doch nach seiner guten Neuerung spielte er etwas zurückhaltend. Nisipeanu glich die Partie aus und tauschte eine Figur nach der anderen ab, um ein Endspiel zu erreichen, das keiner Seite richtige Gewinnchancen bot.


Fabiano Caruana konnte Nisipeanus Verteidigung nicht durchbrechen

 

Buhmann - Dominguez Perez 1/2:1/2

Rainer Buhmann stand kurz vor seinem ersten Sieg bei einem Superturnier. Leinier Dominguez wählte die Königsindische Verteidigung und Buhmann überraschte den Kubaner mit einer seltenen Variante. Dominguez opferte im 12. Zug eine Qualität und musste in der Folge ein schlechteres Endspiel verteidigen. Allerdings standen bald nur noch jeweils drei Bauern auf einer Seite des Brettes, was die Verwertung des Vorteils trotz der Mehrqualität enorm erschwerte. Buhmann versuchte fast sieben Stunden den vollen Punkt zu ergattern, doch er fand nicht den Schlüssel zum Erfolg. Nach 77 Zügen willigte er ins Remis ein.


Mit fast sieben Stunden Spielzeit die längste Partie des Tages

Tabelle:

1 Ponomariov, Ruslan g UKR 2706 * . . ½ . 1 . . 2873
2. Vachier-Lagrave, Maxime g FRA 2798 . * ½ . . . 1 . 3004
3. Kramnik, Vladimir g RUS 2812 . ½ * . ½ . . . 1 2755
4. Nisipeanu, Liviu-Dieter g GER 2674 ½ . . * . . ½ . 1 2758
5. Dominguez Perez, Leinier g CUB 2713 . . ½ . * . . ½ 1 2732
6. Najer, Evgeniy g RUS 2687 0 . . . . * . 1 1 2679
7. Caruana, Fabiano g USA 2810 . 0 . ½ . . * . ½ 2543
8. Buhmann, Rainer g GER 2653 . . . . ½ 0 . * ½ 2507

Alle Partien zum Nachspielen:

 

Spielplan:

Runde 1: 9. Juli, 15 Uhr
Caruana – Vachier-Lagrave
Nisipeanu – Ponomariov
Najer – Buhmann
Dominguez Perez – Kramnik

Runde 2: 10. Juli, 15 Uhr
Vachier-Lagrave – Kramnik
Buhmann – Dominguez Perez
Ponomariov – Najer
Caruana – Nisipeanu

Runde 3: 12. Juli, 15 Uhr
Nisipeanu – Vachier-Lagrave
Najer – Caruana
Dominguez Perez – Ponomariov
Kramnik – Buhmann

Runde 4: 13. Juli, 15 Uhr
Vachier-Lagrave – Buhmann
Ponomariov – Kramnik
Caruana – Dominguez Perez
Nisipeanu – Najer

Runde 5: 15. Juli, 15 Uhr
Najer – Vachier-Lagrave
Dominguez Perez – Nisipeanu
Kramnik – Caruana
Buhmann – Ponomariov

Runde 6: 16. Juli, 15 Uhr
Vachier-Lagrave – Ponomariov
Caruana – Buhmann
Nisipeanu – Kramnik
Najer – Dominguez Perez

Runde 7: 17. Juli, 13 Uhr
Dominguez Perez – Vachier-Lagrave
Kramnik – Najer
Buhmann – Nisipeanu
Ponomariov – Caruana

Einlass: Eine Stunde vor Spielbeginn

Autogrammstunde: 14. Juli, 15 Uhr
mit den Stars des Supergroßmeisterturniers im Kundenzentrum der Sparkasse Dortmund, Freistuhl 2–4

Alle Sieger des Dortmunder Großmeisterturniers:

1973 Westerinen
1974 Szabó
1975 Westerinen
1976 Romanischin
1977 Smejkal
1978 Andersson
1979 Georgadse
1980 Keene
1981 Kusmin
1982 Hort
1983 Suba
1984 Gruenfeld
1985 Rasuwajev
1986 Ribli
1987 Balaschov
1988 Lputjan
1989 Geller
1990 Tschernin
1991 Stohl
1992 Kasparov
1993 Karpov
1994 Piket
1995 Kramnik
1996 Kramnik
1997 Kramnik
1998 Kramnik
1999 Leko
2000 Kramnik
2001 Kramnik
2002 Leko
2003 Bologan
2004 Anand
2005 Naiditsch
2006 Kramnik
2007 Kramnik
2008 Leko
2009 Kramnik
2010 Ponomariov
2011 Kramnik
2012 Caruana
2013 Adams
2014 Caruana
2015 Caruana

Fotos: Offizielle Webseite

ChessMeeting2016 Programmheft...

Orchesterzentrum...



Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Früher bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren