Erster Schachklub Deutschlands: Ausstellung in Berlin

01.10.2003 – Morgen Abend beginnt in der Kunstbibliothek Berlin eine sechswöchige Ausstellung (3.10.-16.11.) zum ältesten Schachklub Deutschlands, Schadows Schachklub, der 1803 in Berlin gegründet worden ist. Eigentlich war dieser erste deutsche Schachverein schon in Vergessenheit geraten, doch ein Eintrag im Tagebuch des berühmten Berliner Bildhauers Johann Gottfried Schadow und das Gemälde "Schachpartie"  (1819/20) von Johann Erdmann brachten die Kuratoren der Ausstellung, den Kunsthistoriker Prof. Dr. Hans Holländer und seine Frau Barbara Holländer, auf die Spur. Ihre Recherche förderte viele interessante Zeugnisse zu Tage, die nun in der in Zusammenarbeit mit der Lasker-Gesellschaft entstandenen Ausstellung der Öffentlichkeit gezeigt werden und einen spannenden Blick in die Anfänge der modernen Schachgeschichte und das gesellschaftliche Leben vor 200 Jahren bieten. Zur Kunstbibliothek Berlin... Informationen bei der Lasker-Gesellschaft Berlin...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


"Schachpartie"  (1819/20) von Johann Erdmann

Liebe Schachfreunde,
 
es ist soweit! Das Ergebnis jahrelanger Forschungen von Kunsthistoriker Prof. Dr. Hans Holländer und seiner Frau Barbara Holländer wird präsentiert.
 
Am Donnerstag, den 2. Oktober 2003 um 18 Uhr findet in der Berliner Kunstbibliothek am Kulturforum (Matthäikirchplatz) die feierliche Eröffnung der Ausstellung "Schadows Schachclub" statt.
 
Die Ausstellung, die in ihrer Konzeption einmalig ist, rekonstruiert die Entstehungsgeschichte und das Vereinsleben des ersten deutschen Schachclubs, der vor genau 200 Jahren in Berlin gegründet wurde. Viele berühmte Gelehrte, Staatsbeamte und Künstler zählten zu seinen Mitgliedern, wie z.B. der Bildhauer Johann Gottfried Schadow. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
 
Kommen Sie zur Ausstellungseröffnung oder statten Sie der Ausstellung in den kommenden 6 Wochen (bis  zum 16.November) einen Besuch ab!
 
Führungen:
 
05.10.2003: 11 Uhr
19.10.2003: 11 Uhr
02.11.2003: 11 Uhr
16.11.2003: 11 Uhr
 
 
Öffnungszeiten der SMB Kunstbibliothek www.smpk.de/fw/b/index.html
 
Mo geschlossen
Di, Mi, Do, Fr, 11-18 Uhr
Sa, So 11-18 Uhr
 
Verkehrsverbindungen:
 
U-/S-Bhf. Potsdamer Platz; Bus 129, 148, 200, 248, 341, 348
 
Für Rückfragen steht Ihnen das Büro der Emanuel Lasker Gesellschaft gern zur Verfügung: Tel: 030-22 48 88 58
 
Susanna Poldauf

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren