Sharjah: Grischuk kämpft sich nach vorne

von Johannes Fischer
26.02.2017 – In der achten und vorletzten Runde des Fide Grand Prix in Sharjah gab es zwei Siege und sieben Remis. Etliche dieser Remispartien boten wenig Aufregung, aber dafür kämpften Levon Aronian und Hikaru Nakamura bis zum Ende, genau wie Ian Nepomniachtchi und Maxime Vachier-Lagrave. Für die beiden Siege des Tages sorgten Pavel Eljanov und Alexander Grischuk. Eljanov gewann mit Schwarz gegen Jon Ludvig Hammer, Grischuk mit Weiß gegen Shakriyar Mamedyarov. Vor der morgigen Schlussrunde liegen Vachier-Lagrave und Grischuk jetzt mit je 5,0/8 gemeinsam in Führung.

Premium-Mitglieder können die Partien live auf playchess.com verfolgen

Die Besetzung des Turniers in Sharjah ist,stark, aber die Remisquote ist hoch. 54 der bisherigen 72 endeten mit Remis, das entspricht einer Quote von 75 Prozent. Bedauerlich oft einigten sich die Spieler dabei schon nach 20 oder 30 Zügen auf die Punkteteilung. Auch in Runde acht gab es wieder eine Reihe kaum umkämpfter Remispartien. Alexander Riazantsev und Evgeny Tomashevsky schlossen nach 21 Zügen Frieden,  Salem Saleh und Francisco Vallejo Pons nach 25 Zügen, Dmitry Jakovenko und Michael Adams nach 30 Zügen. Hou Yifan und Richard Rapport wollten nach 32 Zügen nicht mehr weiter kämpfen, genau wie Li Chao und Ding Liren.

Ian Nepomniachtchi und Maxime Vachier-Lagrave spielten auch Remis, aber in dieser Partie musste der französische Großmeister ums Remis kämpfen, denn in einer Variante der Englischen Eröffnung war Vachier-Lagrave nach einer langen taktischen Abwicklung in einem Turmendspiel mit 4 gegen 3 Bauern am Königsflügel gelandet. Dieses Endspiel ist theoretisch Remis, aber Schwarz muss aufpassen. Das tat Vachier-Lagrave und nach 96 Zügen wurde auch in in dieser Partie der Punkt geteilt.

Ian Nepomniachtchi

Maxime Vachier-Lagrave

Inhaltsreich war auch die Partie zwischen Levon Aronian und Hikaru Nakamura. In einem Damengambit mit 5.Lf4 kam es zwar zu frühem Damentausch, aber mit dem überraschenden Vorstoß 12.g4!? sorgte Aronian schnell für Verwicklungen. Die führten zu einem ausgeglichenen Turmendspiel, das von beiden Seiten unternehmend gespielt wurde, aber nach 53 mit Remis endete.

Für den ersten Sieg der Runde sorgte Pavel Eljanov, der mit Schwarz gegen Jon Ludvig Hammer gewann.

Pavel Eljanov

Nach ausgeglichener Eröffnung verlor Hammer in einem damenlosen Mittelspiel, das fast schon ein Endspiel war, immer mehr den Faden und wurde von Eljanov allmählich überspielt.

Ein schöner positioneller Sieg gelang auch Alexander Grischuk gegen Shakriyar Mamedyarov. In einem komplexen Mittelspiel bildete Grischuk einen Freibauern auf der c-Linie, der ihm ein besseres Endspiel sicherte. Mamedyarov fand keine Verteidigung gegen den weißen Freibauern und Grischuk gewann schließlich im Turmendspiel.

Alexander Grischuk

Mit diesem Sieg schob sich Grischuk an die Tabellenspitze. Eine Runde vor Schluss teilt er sich jetzt mit 5,0/8 zusammen mit Vachier-Lagrave die Plätze 1 und 2. Einen halben Punkt dahinter folgen nicht weniger als fünf Spieler mit je 4,5 Punkten aus 8 Partien.

Ergebnisse der 8. Runde

Br. Nr.   Name Elo Pkt. Ergebnis Pkt.   Name Elo Nr.
1 8 GM Nepomniachtchi Ian 2749 4 ½ - ½ GM Vachier-Lagrave Maxime 2796 1
2 9 GM Grischuk Alexander 2742 4 1 - 0 GM Mamedyarov Shakhriyar 2766 4
3 12 GM Jakovenko Dmitry 2709 4 ½ - ½ 4 GM Adams Michael 2751 7
4 2 GM Aronian Levon 2785 ½ - ½ 4 GM Nakamura Hikaru 2785 3
5 10 GM Li Chao B 2720 ½ - ½ GM Ding Liren 2760 5
6 17 GM Hou Yifan 2651 ½ - ½ GM Rapport Richard 2692 14
7 16 GM Salem A.R. Saleh 2656 3 ½ - ½ GM Vallejo Pons Francisco 2709 13
8 18 GM Hammer Jon Ludvig 2628 3 0 - 1 GM Eljanov Pavel 2759 6
9 15 GM Riazantsev Alexander 2671 2 ½ - ½ GM Tomashevsky Evgeny 2711 11

Partien:

 

Stand nach 8 Runden

Rg. Snr   Name Land Elo Pkt.
1 1 GM Vachier-Lagrave Maxime FRA 2796 5,0
2 9 GM Grischuk Alexander RUS 2742 5,0
3 4 GM Mamedyarov Shakhriyar AZE 2766 4,5
4 7 GM Adams Michael ENG 2751 4,5
5 12 GM Jakovenko Dmitry RUS 2709 4,5
6 3 GM Nakamura Hikaru USA 2785 4,5
7 8 GM Nepomniachtchi Ian RUS 2749 4,5
8 14 GM Rapport Richard HUN 2692 4,0
9 10 GM Li Chao B CHN 2720 4,0
10 5 GM Ding Liren CHN 2760 4,0
11 2 GM Aronian Levon ARM 2785 4,0
12 17 GM Hou Yifan CHN 2651 4,0
13 13 GM Vallejo Pons Francisco ESP 2709 4,0
14 6 GM Eljanov Pavel UKR 2759 3,5
15 16 GM Salem A.R. Saleh UAE 2656 3,5
16 18 GM Hammer Jon Ludvig NOR 2628 3,0
17 11 GM Tomashevsky Evgeny RUS 2711 3,0
18 15 GM Riazantsev Alexander RUS 2671 2,5

Zeitplan:

Freitag 17. Februar Eröffnung
Samstag 18. Februar  Partie 1
Sonntag 19. Februar  Partie 2
Montag 20. Februar Partie 3
Dienstag 21. Februar  Partie 4
Mittwoch 22. Februar  Partie 5
Donnerstag 23. Februar Ruhetag
Freitag   24. Februar Partie 6
Samstag 25. Februar Partie 7
Sontag 26. Februar  Partie 8
Montag 27. Februar  Partie 9

Rundenbeginn ist 15 Uhr Ortszeit (letzte Runde um 13 Uhr). Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt drei Stunden. Hier beginnen die Partien also um 12 Uhr (letzte Runde um 10 Uhr).

Austragungsmodus der Grand-Prix-Serie 2017:

Vier Turnierorte:

Sharjah, VAE: 17. bis 28. Februar
Moskau, Russland: 11. bis 22. Mai
Genf, Schweiz: 5. bis 16. Juli
Palma De Mallorca, Spanien: 15. bis 26. November

Liste der 24 Teilnehmer (jeweils 18 bestreiten die einzelnen Turniere):

Peter Svidler (RUS)
Anish Giri (NED)
Pavel Eljanov (UKR)
Hikaru Nakamura (USA)
Levon Aronian (ARM)
Ding Liren (CHN)
Maxime Vachier-Lagrave (FRA)
Alexander Grischuk (RUS)
Harikrishna Pentala (IND)
Shakhriyar Mamedyarov (AZE)
Dmitry Jakovenko (RUS)
Boris Gelfand (ISR)
Michael Adams (ENG)
Evgeny Tomashevsky (RUS)
Li Chao (CHN)
Teimour Radjabov (AZE)
Ernesto Inarkiev (RUS)
Francisco Vallejo Pons (ESP)
Salem Saleh (UAE)
Hou Yifan (CHN)
Jon Ludvig Hammer (NOR)
Ian Nepomniachtchi (RUS)
Alexander Riazantsev (RUS)
Richard Rapport (HUN).

Verteilung von Preisgeld und Grand Prix-Punkten:

Platz Preisgeld Grand-Prix Punkte
1 € 20.000 170
2 € 15.000 140
3 € 12.000 110
4 € 11.000 90
5 € 10.000 80
6 € 9.000 70
7 € 8.000 60
8 € 7.000 50
9 € 6.000 40
10 € 5.000 30
11 € 4.250 20
12 € 4.000 10
13 € 3.750 8
14 € 3.500 6
15 € 3.250 4
16 € 3.000 3
17 € 2.750 2
18 € 2.500 1

Fotos: Max Avdeev

World Chess...

Offizielle Grand Prix-Seite...

Agon...

Informationen bei der FIDE...

 


Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion