Frauen Grand Prix: Abschied von Lopota

von Albert Silver
04.07.2014 – Der Frauen Grand Prix in Lopota, Georgien, endete mit einem souveränen Sieg von Yifan Hou, war hervorragend organisiert und gipfelte in einer prächtigen Abschlussveranstaltung mit viel Wein und leckeren Köstlichkeiten. Das sorgte bei Spielerinnen und Offiziellen für ansteckend gute Laune. Alina L'Ami hat die Stimmung festgehalten. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Gruppenfoto mit allen Spielerinnen, dem Organisationskomitee und Gästen

Von links nach rechts: Sopiko Nikoladze (Presseverantwortliche des Georgischen Schachverbands), Natia
(TV-Moderatorin und Mutter des Enkels von Nona Gaprindashvili), IM Maia Lomineishvili (Turnierkommentatorin).

Von links nach rechts: Leri, der Enkel von Nona Gaprindashvili, die direkt neben ihm steht, Yifan Hou,
und Leris Mutter, Natia

Yifan Hou mit ihrer stolzen Mutter Wang Qian

Abschlussdinner

Tarkhuna ist eine georgische Spezialität: Ein kohlensäurehaltiger Softdrink,
der mit Estragon oder Waldmeister gewürzt und traditionell grün gefärbt wird.
Entwickelt hat ihn der georgische Apotheker Mitrofan Lagidze 1887,
und Alexandra schmeckt er seit früher Kindheit.

"Wein oder Saft?" Ob das Internet die Antwort weiß?

Königinnen des indischen Schachs: Humpy und Harika

Ansteckend gut gelaunt: Bela Khotenashvili

Jede Teilnehmerin erhielt eine Flasche des berühmten roten Kakheti-Weins aus der Region.

Überall Fußball-WM. Doch hier war das Interesse gering.

Yifan Hou gewann das Turnier verdient, Nona Gaprindashvili überreichte den Lohn der Mühe.
Yifan Hous souveräner Turniersieg brachte ihr einen Elo-Gewinn von 18 Punkten und damit kommt sie
auf eine virtuelle Zahl von 2647 und ist nur sechs Punkte von den Top 100 entfernt. Judit Polgar ist die bislang einzige Frau,
die es unter die Top 100 geschafft hat.

Die Grafik zeigt die aktuellen Spitzenpositionen im Frauenschach. Der Abstand zwischen Hou Yifan (2647)
und Judit Polgar (2676) hat sich auf nur 29 Elo-Punkte verringert.

Gute Stimmung bei den Damen. Wie sollte es bei so viel Gastfreundschaft auch anders sein?

Die Gastgeber servierten eine Leckerei nach der anderen.

FIDE-CEO Geoffrey Borg kümmert sich um das Wohl der Spielerinnen.

Ju Wenjun und Zhao Xue

Schach wurde auch gespielt. Irakli Shiolashvili, Präsident von Kakheti,
scheint mit dem Verlauf der Eröffnung nicht ganz zufrieden zu sein.

Feuerwerk auf der Schachtorte!

Hübsch

Bei diesem Brett braucht Yifan Hou Hilfe von Präsident Irakli Shiolashvili

Alexandra Kosteniuk schneidet solo.

Fotos: Alina L'Ami, Turnierseite



Albert Silver ist Redakteur und Autor. Er lebt in Rio de Janeiro in Brasilien.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

flachspieler flachspieler 04.07.2014 04:25
Wunderbarer Bericht, wunderbare Fotos, danke!
1