Frauen-Weltmeisterschaft: Yifan Hou gewinnt 2. Partie

von André Schulz
03.03.2016 – Gestern kam Yifan Hou mit den schwarzen Steinen zu einem recht bequemen Remis, heute fuhr die Herausforderin mit Weiß schon den ersten Punkt ein. Mariya Muzychuk hatte die Offene Variante der Spanischen Partie vorbereitet und kam eigentlich ganz gut aus der Eröffnung. Doch mit einigen energischen Zügen ergriff Yifan Hou die Initiative und servierte ihrer Gegnerin Probleme, die diese bei zunehmender Zeitnot nicht bewältigen konnte. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Alle Partien live auf Playchess, Kommentare für Premium-Mitglieder kostenlos

 

Mariya Muzychuks Hauptwaffe gegen 1.e4 ist die Sizilianische Verteidigung. Früher hat sie auch gerne Skandinavisch gespielt. Mit 1...e5 wählte die Titelverteidigerin heute allerdings die gleiche Antwort wie gestern schon Yifan Hou in der ersten Wettkampfpartie.

Allerdings hat Muzychuk schon im letzten Jahr einige Partien auf diese Weise eröffnet, so dass die Überraschung für die Herausforderin heute nicht ganz so groß war wie der gleiche Zug gestern für die Titelverteidigerin. Von den vier Spanisch-Partien, die bis dato danach folgten, stand dreimal die Offene Variante auf dem Brett - das ist also die Hauptvariante der Weltmeisterin gegen die Spanische Partie und diese Variante wählte sie auch heute.

Da Yifan Hou bisher überhaupt noch nie gegen die Spanische Offene Variante spielen musste, kann man fast davon ausgehen, dass M. Muzychuk schon im letzten Jahr im Hinblick auf dem kommenden WM-Kampf diese Verteidigung als Waffe ausgesucht hat, um die Herausforderin damit vielleicht auf unbekanntes Terrain zu locken.

Der erste Zug für Weiß

Der erste Zug für Schwarz. In der Mitte Schiedsrichterin Carol Jarecki.

Partie läuft

Allerdings gelang das Experiment nicht. Schwarz kam zwar ganz gut aus der Eröffnung, doch schon bald danach erlangte Weiß eine starke Initiative am Königsflügel. Muzychuk kam in Zeitnot und konnte dann ihre Probleme nicht mehr lösen.

Die zweite Partie

 

 

Alle Partien

 

 

Stand

  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Stand
Mariya Muzychuk 1/2 0                 0,5
Yifan Hou 1/2 1                 1,5

 

Der Wagen, mit dem Yifan Hou zum Spielort gebracht wird (Foto: Anastasya Karlovich)

 

Fotos: Vitaliy Hrabar (Turnierseite)

 

Zeitplan:

Alle Zeitangaben sind Ortszeiten. Lviv ist gegen über MEZ eine Stunde voraus.

 

März 1 Dienstag 19:00 Eröffnungsfeier Opernhaus
März 2 Mittwoch 15:00 Partie 1 Potocki Palace
März 3 Donnerstag 15:00 Partie 2 Potocki Palace
März 4 Freitag Ruhetag
März 5 Samstag 15:00 Partie 3 Potocki Palace
März 6 Sonntag 15:00 Partie 4 Potocki Palace
März 7 Montag Ruhetag
März 8 Dienstag 15:00 Partie 5 Potocki Palace
März 9 Mittwoch 15:00 Partie 6 Potocki Palace
März 10 Donnerstag Ruhetag
März 11 Freitag 15:00 Partie 7 Potocki Palace
März 12 Samstag 15:00 Partie 8 Potocki Palace
März 13 Sonntag Ruhetag
März 14 Montag 15:00 Partie 9 Potocki Palace
März 15 Dienstag Ruhetag
März 16 Mittwoch 15:00 Partie 10 Potocki Palace
März 17 Donnerstag Ruhetag
März 18 Freitag 15:00 Stichkampf Potocki Palace
März 18 Freitag 18:00 Schlussfeier TBA

 

Turnierseite...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

lumberjack63 lumberjack63 04.03.2016 11:52
Spielen ohne Zuschauer, zeitverzögerte Übertragung der Züge nach außen - da grassiert wohl die Paranoia.
Man hätte das Dank Hous großer Popularität zu einem großen, offenen Event und wunderbarer Schach-PR machen können.
Keine andere aktive WGM hat so einen großen "Fanclub".
So kommt es wie aus einer pompösen Rumpelkammer daher.
Fuller Fuller 04.03.2016 10:55
In welch muffiger Umgebung 2 junge Frauen um die Schachweltmeisterschaft spielen ist wirklich traurig
flachspieler flachspieler 03.03.2016 09:09
Mich beeindruckt die Schiedsrichterin am meisten:
Carol Jarecki wird dieses Jahr 81, war in den 1970ern
Roulette-Millionärin (mit Kesselfehler-Spiel), dann
Chess-Mum eines Wunderkinds. Als ihr Sohn nicht mehr
wollte, liess sie ihm seinen Willen. Sie selbst aber wurde
Schach-Schiedsrichterin, unter anderem auch 1997 beim
Kampf zwischen Deep Blue und Kasparow. Nebenbei hat
sie auch noch einen Pilotenschein und eine eigene Cessna.
1