Gawain Jones gewinnt in Gauteng

04.07.2011 – Die beliebtesten Sportarten in Südafrika sind Fußball, Rugby und Cricket. Was Schach betrifft, so gibt es noch keinen südafrikanischen GM und auf der FIDE-Weltrangliste der Länder liegt Südafrika mit 6 Internationalen Meistern und 43 Titelträgern auf Rang 77. Aber die Schachbegeisterung ist groß und so nahmen 388 Spieler beim Commonwealth & South Africa Open in Gauteng, in der Nähe von Johannesburg, teil. Nach elf Runden lagen mit Gawain Jones und Nigel Short mit je 9,5 Punkten zwei Engländer gemeinsam an der Spitze, wobei Jones dank besserer Wertung zum Turniersieger erklärt wurde. Der Hamburger Niclas Huschenbeth kam mit 9 aus 11 auf den geteilten dritten bis fünften Platz und wurde nach Wertung Vierter.Turnierseite..., Ergebnisse bei chess-results...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


(Fotos: Günther van den Berg, Turnierseite)


Gawain Jones, Commonwealth-Champion 2011


Wertungszweiter: Nigel Short


Platz Drei ging an den Australier David Smerdon (Foto: Dejan Bojkov). Ein Ergebnis, das er, wie er in seinem Blog schreibt, nicht gerecht fand, denn "ich habe zeitweilig habe ich das schlechteste Schach meines Lebens gespielt und stand in allen elf Partien schlechter".


Niclas Huschenbeth (links) kam mit 9,0 aus 11 auf Platz 3 bis 5 und wurde nach Wertung Vierter.

In der Schlussrunde gelang Huschenbeth mit Schwarz ein hübscher Sieg, bei dem sein Springer Schwerarbeit leisten musste und noch im Mittelspiel auf a1 und c1 Verwirrung im weißen Lager stiftete:

S. Ghate - N. Huschenbeth
Commonwealth RSA-Open Ekurhuleni RSA (11), 03.07.2011
1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Le3 e6 7.Le2 Sbd7 8.f4 b5 9.Lf3 Lb7 10.a3 Dc7 11.De2 e5 12.Sb3 Le7 13.f5 Tc8 14.g4 d5 15.exd5 b4 16.axb4 Lxb4 17.Ld2 Lxc3 18.Lxc3 Sxd5 19.Lxd5 Lxd5 20.Tg1 Lxb3 21.cxb3 0-0 22.g5 Sc5 23.0-0-0 Sxb3+ 24.Kb1 Tfe8 25.f6 g6 26.Df2 Dc4 27.Tg3 De4+ 28.Dc2 Da4 29.Dd3 Da1+ 30.Kc2 Da2 31.Dd5


31...Sa1+ 32.Kc1 Da4 33.Kb1 Sb3 34.Th3 Sd4 35.Td2 Tcd8 36.Da2 Dd7 37.Thd3 Df5 38.Dxa6 Sb3 39.Ka2 Sc1+ 0-1

Wie sehr der Nachwuchs den Organiatoren am Herzen lag, zeigten die Simultanveranstaltungen für die jungen Talente.

Hier demonstriert Haruka Dronovalli, ehemalige Jugendweltmeisterin U-14 und U-18, ihr Können.












Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren