Gibraltar: Team "Venus" gewinnt Mannschaftsblitz

von Gerd Densing
31.01.2017 – Ein Grund für die Beliebtheit des Tradewise Gibraltar Chess Festivals bei den Schachspielern sind auch die Rahmenturniere, zum Beispiel das Mannschaftsblitzturnier für Vierer-Teams. Zu diesem hatten sich knapp 20 Mannschaften angemeldet. Sieger wurden nicht die favorisierten "Howells Honeys" (mit Caruana, Howell, Sachdev, Derakshani), sondern Team "Venus" aus Frankreich. Die deutschen "Fritzen" wurden Vierte hinter "Despacito" und "Los 4 Fantasticos". Tabelle, Impressionen, Video...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Mannschaftsblitz beim Tradewise Gibraltar Chess Festival 2017

Nachdem bereits im Rahmenprogramm unter anderem eine Lehrstunde mit GM Veselin Topalov auf dem Programm stand, war danach das Mannschafts-Blitzturnier eines der Highlights im Rahmenprogramm des diesjährigen Tradewise Gibraltar Chess Festivals.

Warmblitzen mit Fabiano Caruana, David Howell und Tania Sachdev

Spielt man das so... ?

Howell schaut zu

Nigel Short stößt dazu und genießt seinen Wein

 

Nach der Aufwärmphase ging es dann auch bald mit dem Turnier los.

Gute Stimmung vor der ersten Runde

Blick in den Turniersaal

18 Mannschaften hatten sich zum Turnier angemeldet, teils mit sehr starker Besetzung. So ließen z.B. Fabiano Caruana und Nigel Short sowie viele weitere GM und IM die Gelegenheit nicht aus, sehr viel Spaß beim Blitzen zu haben.

Neben einem reinen deutschen Team "Die Fritzen" mit Daniel Fridman, Jonathan Carlstedt, Elisabeth und Thomas Pähtz traten weitere deutsche Spieler in anderen gemischten Teams an. Josefine Heinemann startete im Team "Girls Power" während Alexander Donchenko und Jan-Christian Schröder im Team "Künstler in Zwangsjacken" an den Start gingen.

Bereits in der ersten Runde war mit der Partie Nigel Short gegen Fabiano Caruana ein Höhepunkt zu verzeichnen, denn Nigel Short griff beherzt an und überspielte Fabiano Caruana in den ersten 30 Zügen. Dieser konnte sich aber noch umsichtig verteidigen und trotz deutlich schlechterer Zeit in ein halbwegs haltbares Endspiel abwickeln. Nigel Short nippte während der Partie noch genüsslich an seinem Glas Rotwein mit 3 Minuten gegen 30 Sekunden auf der Uhr, stellte aber im Endspiel dann eine Figur ein.

Beginn des Endspiels Short gegen Caruana

In der nächsten Runde machte Nigel Short es besser und überspielte den jungen Deutschen Alexander Donchenko.

Alexander Donchenko ist amüsiert wegen des Zuspätkommens seines Teamkollegen

Alexander Donchenko spielt mit Schwarz gegen Nigel Short

Die "Künstler in Zwangsjacken" gegen "Victory or death".

Fabiano Caruana zeigte mit Schwarz gegen den jungen spanischen GM David Anton eine sehr schöne Angriffspartie und gewann mit einer schönen Schlusskombination.

Nachfolgend sind einige Schnappschüsse sowie das Video Short gegen Caruana zu sehen.

Fabiano Caruana gelingt gegen David Anton Guijarro eine Glanzpartie

Schlussstellung bei David Anton gegen Fabiano Caruana

 


Die Ergebnisse und Abschlusstabelle (es wurden nur die Mannschaftsergebnisse eingegeben) sind über die Turnierseite hier bei chessresults zu sehen:

 

Team Venus

Name
Lagarde Maxime
Bellahcene Bilel
Ider Borya
Maze Sebastien

 

Endstand

Rk. Team  TB1 
1 Venus 18,5
2 Despacito 16,0
3 Los 4 fantasticos 16,0
4 Die Fritzen 15,5
5 Los Facundos 14,5
6 Howels honeys 14,0
7 Romania 14,0
8 Girls Powers 12,5
9 White rose 12,5
10 Künstler in Zwangsjacken 11,5
11 Borgerwood 11,0
12 Victory or death 10,5
13 Valencia CC 10,5
14 Sexy Augustus 10,0
15 The weirdest sexy beasts 9,0
16 Czechmate 9,0
17 Lightening fast 7,0
18 ISISI 4,0


 

Andrei Istratescu gegen Daniel Fridman

Die hinteren beiden Bretter der Top-Begegnung der ersten Runde

Sebastien Maze schlägt Bonelli Eduardo Iturrizaga

Fridman remisiert gegen Caruana und Howell schlägt Carlstedt

Rechts das französisch-deutsch-russische Team Girls Powers

Blitz-Expertin GM Valentina Gunina

Spitzenbretter bei den Girls Powers gegen Despacito

Am Nachbarbrett ist's interessanter

Tania Sachdev gegen Elisabeth Pähtz an Brett 3

GM Jan-Christian Schröder

Josefine Heinemann

 

 



Gerd Densing ist ein begeisterter Vereins- und Turnierspieler. Seine Eindrücke hat er in vielen Berichten auf der ChessBase-Nachrichtenseite festgehalten.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren