Groningen: Donchenko bleibt in Führung

von André Schulz
30.12.2014 – Beim Schachfestival Groningen hält Alexander Donchenko weiter die Spitze fest. Nach fünf Siegen und zwei Remis liegt er mit 6 Punkten alleine in Führung. Rasmus Svane fiel nach einer Niederlage gegen Benjamin Bok in der Tabelle zurück. In den beiden Matches konnten die Talente Van Foreest und Haast in der Schlussrunde noch einmal punkten, aber nichts mehr an ihren Niederlagen gegen Reinderman und Pähtz ändern. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

Nach sieben Runden hält Alexander Donchenko weiter die alleinige Spitze im A-Open des Groninger Schachfestivals. Nach seinem Blitzstart mit fünf Siegen teilte der junge Deutsche danach zweimal den Punkt, in der 7. Runden mit Sergey Tiviakov.

Alexander Donchenko

Ihm auf den Fersen sind fünf Spieler mit 5,5 Punkten, von denen Erwin L'Ami derzeit die beste Zweitwertung aufweist. L'Ami war in der 6. Runde der zweite Spieler, der Donchenko einen halben Punkt abnehmen konnte. Ebenfalls 5,5 Punkte haben Zaven Andriasian, Alexander Ipatov, Benjamin Bo und Danny Raznikov gesammelt.

Erwin L'Ami

Sergey Tiviakov, rechts, lebt in Groningen

Alexander Ipatov ist Ukrainer, spielt aber für die Türkei

Sipke Ernst spielt in der Bundesliga für den Hamburger SK

Benajmin Bok traf gestern auf Rasmus Svane. Beide hatten bis dato 4,5 Punkte geholt und belegten vor der 7. Runde die Plätze acht und elf. In der Klassischen Variante der Französischen Verteidigung gewann der Niederländer im 27. Zug einen Bauern und führte diesen kleinen materiellen Vorteil auf lehrreiche Weise im Turmendspiel zum Sieg.

Benjamin Bok

Rasmus Svane

Bok vs. Svane

 

 

Stand nach 7 Runden

Rank Name Score Fed. Rating TPR 1 2 3 4 5 6 7
1 IM Donchenko, Alexander 6.0 GER 2523 2742 1 1 1 1 1 ½ ½
2 GM L'Ami, Erwin 5.5 NED 2613 2656 1 ½ 1 1 1 ½ ½
3 GM Andriasian, Zaven 5.5 ARM 2609 2689 1 1 ½ 1 ½ 1 ½
4 GM Ipatov, Alexander 5.5 TUR 2599 2610 1 1 ½ ½ 1 1 ½
5 GM Bok, Benjamin 5.5 NED 2572 2646 1 1 ½ 1 0 1 1
6 IM Raznikov, Danny 5.5 ISR 2494 2723 1 1 ½ ½ 1 1 ½
7 GM Tiviakov, Sergei 5.0 NED 2677 2603 1 1 ½ ½ 1 ½ ½
8 GM Rakhmanov, Aleksandr 5.0 RUS 2647 2588 ½ 1 1 ½ ½ 1 ½
9 GM Ma, Qun 5.0 CHN 2621 2575 1 1 ½ 1 ½ 0 1
10 GM Vocaturo, Daniele 5.0 ITA 2590 2499 1 1 ½ ½ 0 1 1
11 GM Ernst, Sipke 5.0 NED 2553 2469 1 1 0 1 0 1 1
12 GM Alsina Leal, Daniel 5.0 ESP 2540 2545 1 ½ 1 ½ 1 ½ ½
13 IM Hovhannisyan, Mher 5.0 BEL 2511 2462 1 0 1 ½ 1 1 ½
14 IM Azaladze, Shota 5.0 GEO 2499 2551 1 1 ½ 0 1 1 ½
15 Klekowski, Maciej 5.0 POL 2418 2473 1 0 1 ½ 1 ½ 1
16 IM Baghdasaryan, Vahe 5.0 ARM 2368 2578 1 ½ 1 ½ 0 1 1
17 GM Werle, Jan 4.5 NED 2531 2432 1 1 ½ 0 1 ½ ½
18 IM Svane, Rasmus 4.5 GER 2507 2529 1 1 ½ 0 1 1 0
19 GM Dobrov, Vladimir 4.5 RUS 2495 2406 1 0 1 ½ 1 0 1
20 IM Biolek, Richard Jr. 4.5 CZE 2446 2449 1 1 ½ 0 ½ ½ 1
21 IM Lobzhanidze, Davit 4.5 GEO 2433 2452 ½ 1 1 1 ½ 0 ½
22 FM Koop, Thorben 4.5 GER 2396 2534 1 1 1 ½ 0 ½ ½
23 IM Berkovich, Mark A 4.5 ISR 2362 2344 ½ 1 0 1 ½ 1 ½
24 IM Chu, Wei Chao 4.5 CHN 2361 2295 1 0 ½ ½ ½ + 1
25 Pijpers, Arthur 4.5 NED 2355 2392 1 0 1 ½ 1 0 1
26 FM Kerigan, Demre 4.5 TUR 2277 2481 1 1 0 ½ 1 0 1

... 110 Spieler

 

Partien der Runden 1 bis 7

 

 

 

In den beiden Wettkämpfen "Großmeister gegen Talente" setzten sich die erfahrenen Spieler durch, doch in der letzten Partie gelang den beiden jungen Spielern jeweils noch ein Sieg. Im Match zwischen Dimitri Reinderman und Jorden van Foreest hatte Reinderman sich mit seinen Siegen in der zweiten, vierten und fünften Partie einen komfortablen Vorsprung erarbeitet.

Dimitri Reinderman

Jorden Van Foreest

Die sechste Partie entschied dann aber der 15-Jährige noch einmal für sich. Van Foreest wurde 2013 Jugend-Europameister und ist zusammen mit seinen Brüdern eine der großen Nachwuchshoffnungen im niederländischen Schach. Die Schachtradition in der Familie ist groß. Jorden Van Foreests Urgroßvater Arnold war dreifacher niederländischer Meister und spielte unter anderem gegen Lasker und Aljechin.

 

 

Dimitri Reinderman vs. Jorden van Foreest


 

 

 

Elisabeth Pähtz

Anne Haast

Im zweiten Match trat Anne Haast gegen die deutsche Nummer Eins der Frauenrangliste, Elisabeth Pähtz an. Die deutsche Großmeisterin gewann nach einem Auftaktremis drei Partien in Folge. Nach einem weiteren Remis gelang der jungen Niederländerin der Ehrenpunkt.

 

Elisabeth Pähtz vs. Anne Haast


 

 

 

Starke deutsche Präsenz in Groningen

Lahm-Fan aus Dänemark

Hans Böhm an wirklich großen Demobrettern

 

Am Rande des Turniers präsentiert die Künstlerin Henryette Weymar Schultz ihre surrealistischen Schachgemälde.

 

Schachgemälde von Henryette Weymar Schultz

 

Fotos: Turnierseite (Peng Zhaoqin, Bart Beijer)

 

Turnierseite...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren