In Kürze: Sparkassen-Open in Heusenstamm

von Filiz Osmanodja
12.09.2017 – Schachspieler im Rhein-Main aufgepasst: Ende November findet in Heusenstamm ein bisher noch relativ unbekanntes Open statt. An vier Tagen werden sieben Runden nach Schweizer System gespielt. Garantierte Preisfonds im A-Open: 7000 Euro. Acht GMs haben sich schon angemeldet. Dazu zahlreiche Nachwuchsspieler wie Filiz Osmanodja.

Das Sparkassen-Open in Heusenstamm 2017

Nur durch Zufall bin ich letztes Jahr auf das Sparkassen Open in Heusenstamm im Internet gestoßen und beim ersten Blick auf die Teilnehmerliste war ich sehr erstaunt, dass ich bis dahin noch nie von diesem Turnier gehört hatte. Vielleicht geht es Ihnen auch so, doch das soll sich nun ändern: Dieses Jahr findet zum dritten Mal das 7-rundige Sparkassen Open vom 23.11. (1.Runde 17 Uhr) bis zum 26.11. (7.Runde 15 Uhr) im Kultur- und Sportzentrum am Martinsee in Heusenstamm statt. Womit wir auch gleich bei einem großen Plus des Turniers wären: Die Doppelrunden machen das Turnier sehr kompakt und ermöglichen es auch den arbeitenden Schachspielern mal wieder die Steine zu rücken.

Sportzentrum Martinsee

Der Ort hingegen mag nicht jedem so geläufig sein, doch Heusenstamm ist ein nettes Örtchen, mit der S-Bahn in einer halben Stunde von Frankfurt aus erreichbar und ganz in der Nähe von Offenbach am Main.

Weitere organisatorische Einzelheiten sind für Interessierte auf der übersichtlichen Homepage zu erfahren. Dort findet man auch die Teilnehmerliste des A-Opens, welche mit aktuell (Stand Anfang September) 8 GM’s und 5 IM’s bereits ansehnlich ist und sich, wenn man aufs Vorjahr schaut, auch noch steigern wird.

Neben dem A-Open sind die zwei weiteren Formate B-Open (für Spieler unter 1800) und J-Open (U14) nicht zu vergessen - es ist für jeden was dabei! Ebenfalls zu erwähnen sind die für ein deutsches Open doch üppigen (für das A-Open sind 7000 Euro garantiert) Preisgelder - für manchen Spieler ein nicht unwesentliches Detail.

Blick in den Turniersaal


Der Spielsaal ist groß und hell und bietet allen Spielern genug Platz auf ihren Einzeltischen. Ich war wirklich sehr positiv überrascht bei meiner Teilnahme letztes Jahr. Insgesamt lies die Organisation unter der Leitung von Herrn Hans D. Post nichts zu wünschen übrig und das Engagement des Herrn Dr. Rudolf Benninger als Vereinsvorstand des SC Heusenstamm, Initiator und treibende Kraft dieses Events wird nicht zuletzt in Details wie dem hochklassigen Spielmaterial spürbar.

Apropos SC Heusenstamm: Letzte Saison erreichte der SC Heusenstamm in der 2.Bundesliga Süd einen ansehnlichen 4.Platz und viele der Spieler der ersten Mannschaft nutzten das Turnier letztes Jahr als Trainingsturnier. In meiner Letztrundenpartie spielte ich mit IM Oskar Wieczorek ein recht wildes Remis (siehe Notation unten). Auch sonst trifft man auf viele junge ambitionierte Nachwuchstalente und alles in allem erinnerte mich Vieles an das bekannte Neckar-Open in Deizisau von damals. Vielleicht wird es ja schon bald in seine Fußstapfen treten, seien Sie aber erstmal dieses Jahr dabei und auf Wiedersehen in Heusenstamm!


Fotos: Hans D. Post


Link zur Anmeldung...
 


Filiz Osmanodja ist deutsche Nationalspielerin und wurde als Jugendliche zweimal Jugendeuropameisterin und zweimal Jugendweltmeisterin. Zur Zeit studiert sie Medizin in Berlin.
Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

jeremia jeremia 12.09.2017 09:06
Sehr schöne Turnier-Ankündigung. Ich werde dort auch spielen und auch auf jeden Fall in meiner Funktion als rasender Schach-Reporter von dem Turnier berichten ...
1