Jeffery Xiong führt bei "World Junior Chess Championships"

von Klaus Besenthal
16.08.2016 – In der indischen Stadt Bhubaneswar findet zurzeit die Juniorenweltmeisterschaft 2016 statt. Nach acht von dreizehn Runden - gespielt wird nach Schweizer System - führt der fünfzehnjährige Amerikaner Jeffery Xiong, der unlängst bereits Juniorenmeister der USA geworden war. Für Deutschland sind Rasmus Svane und Dennis Wagner am Start. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

"Bhubaneswar" - Sie haben den Namen dieser indischen Stadt noch nie gehört? So dürfte es wohl den meisten deutschsprachigen Lesern gehen. Es handelt sich um die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Odisha, der im Osten des Subkontinents liegt, also schon mehr in Richtung des Nachbarlands Bangladesh. Was fast schon überraschend ist: Bhubaneswar hat etwas weniger als eine Million Einwohner - für indische Verhältnisse handelt es sich also eher um eine kleine Stadt. Die Juniorenweltmeisterschaft wird in den Räumen der "KIIT University" ausgetragen.

Die Definition, was eigentlich ein "Junior" ist, ist in Bhubaneswar eindeutig geregelt: Es sind nur Spieler teilnahmeberechtigt, die am 1. Januar 1996 oder später geboren sind. Mit anderen Worten: Die Spieler dürfen höchstens zwanzig Jahre alt sein.

Nach unten gibt es hingegen keine Altersbegrenzung: Auch diese beiden Jungen sind im Teilnehmerfeld

Die jungen Frauen werden schlicht "Girls" - Mädchen - genannt...

... und tragen in Bhubaneswar ...

... ihr eigenes Turnier aus.

Eröffnungsrede

"Gartenschach" wird in der klimatisierten Halle gespielt

Der berühmteste indische Schachspieler lächelt den Teilnehmern von der Plakatwand aus zu: Viswanathan Anand

Indisches Zeremoniell

Blick in den Spielsaal

Platz 1 in der Setzliste, Platz 7 nach 8 gespielten Runden: GM Vladislav Artemiev (Russland)

Jeffery Xiong (rechts) - vielleicht der Superstar von morgen?

Unmittelbar vor der Reise nach Indien gewann Xiong (hier gegen IM Christoph Menezes aus Österreich) die Juniorenmeisterschaft der USA

In der achten Runde konnte der fünfzehnjährige US-Amerikaner Jeffery Xiong die alleinige Tabellenführung übernehmen, oder vielleicht sollte man besser sagen: an sich reißen. Der Sieg des Amerikaners gegen seinen indischen Konkurrenten war zwar nicht vollkommen fehlerfrei, aber es war ein mitreißender Kampf, von beiden Seiten auf Biegen und Brechen geführt:

 

Nahezu unwiderstehliches Angriffsspiel: Xiong gegen Aravindh

Tabelle nach 8 von 13 Runden:

Rang Titel Name Land Elo Punkte
1 GM Jeffery Xiong USA 2633 6,5
2 GM Murali Karthikeyan  Indien 2514 6
3   Yinglun Xu China 2516 6
4   Parham Maghsoodloo Iran 2576 6
5 IM Grzegorz Nasuta Polen 2442 6
6 IM Rasmus Svane Deutschland 2546 5,5

...

Partien:

 

 

Ergebnisse und Tabellen bei chess-results.com

 

Fotos: Turnierseite

 

Offizielle Homepage des Veranstalters



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren