Jugend-Weltmeisterschaft

16.11.2007 – Der türkische Schachverband ist Ausrichter der Jugendweltmeisterschaften, die kommenden Sonntag beginnen. Vom 18.-28. November werden Titel für Mädchen und Jungen in den Altergruppen U8, U10, U12, U14, U16 und U18 vergeben. Gastgeber ist das Limra Park Hotel in der Nähe von Kemer bei Antalya. Etwa 2500 Personen, Spieler, Betreuer und Eltern werden erwartet. Der deutsche Schachbund schickt 26 Mädchen und Jungen ins Rennen und hofft auf bessere Platzierungen als bei der EM, wobei Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler auf so bewährte Turnierspieler wie Judith Fuchs, Elena Winkelmann, Sebastian Bogner (alle JOM) und Julian Jorczik vertrauen kann.Turnierseite des türkischen Verbandes...Vorbericht von Bernd Vökler...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Vorbericht Jugend WM U8 bis U18

Am Samstag, dem 17.11. starten 26 deutsche Starter gen Antalya in der Türkei, um den Kampf in der Weltmeisterschaft ihrer Altersgruppe antreten zu können. Viele Eltern und Begleitpersonen komplettieren die Delegation.

Die türkischen Gastgeber rechnen mit über 2500 Teilnehmern, Betreuern, Eltern und Trainern. Damit dürfte es sich um einen neuen Rekord in der Geschichte dieser gigantischen Turniere handeln.


Karte: Google

Inwieweit eine Teilnahmebeschränkung aufgrund dieser riesigen Felder in Zukunft ausgesprochen wird, bleibt abzuwarten. Die Organisatoren wollen die "best organisierten Meisterschaft aller Zeiten" auf die Beine stellen.

Die deutsche Delegation rechnet sich einige Chancen auf Wiedergutmachung der Leistungen von der EM aus.

Im Aufgebot befinden sich erfahrene Vielstarter, wie Judith Fuchs, Elena Winkelmann (Foto), Sebastian Bogner (alle JOM) und Julian Jorczik ( bereits bei der EM dabei).

 

Bei den Neulingen liegt das besondere Augenmerk auf Dennis Wagner. Er erzielte phantastische 10,5 Punkte aus 11 zur DEM.

Ganz besonders gespannt ist ganz Deutschland auf Paula Wiesner. Der Deutsche Schachbund hat zum ersten Mal die U8 nominiert. Die Wahl ist dabei auf das Mädchen aus Karlsruhe gefallen. Sie führt souverän die DWZ-Liste an und erspielte bereits einige ansprechende Resultate. Ihr zur Seite wird mit A-Trainer Uwe Kersten ein ganz erfahrener DSB-Trainer gestellt.

Weitere Newcomer und Serienspieler zeigen sich bestimmt im Turnierverlauf. Auf ihr Abschneiden wird dann Delegationsleiter Jörg Schulz näher eingehen.

Kurz vorstellen möchte ich noch die mitreisenden Trainerkollegen: A-Trainer Thomas Michalczak, GM Thomas Pähtz und Leonid Rohovoy, der zuletzt mit Falko Bindrich den jüngsten deutschen Großmeister gecoacht hatte.

Alle Infos finden sich auch auf der Seite:

http://wycc2007.tsf.org.tr/

Bernd Vökler, BNT

Apolda, den 16.11.2007

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren