Kasparov: Ich war zu demokratisch

von André Schulz
17.08.2017 – Wo Kasparov ist, da ist Drama. Am letzten Tag des Schnellschachturniers in Saint Louis sorgte der 13. Weltmeister für große Emotionen, als er David Navara völlig überspielte, die Partie dann verdarb und am Ende auch noch einzügig einstellte. Nach dem Schnellschach führt nun Levon Aronian das Feld an.

Schach Nachrichten


ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Der Spitzenreiter nach dem Schnellschachteil des Saint Louis Rapid and Blitz- Turniers heiß Levon Aronian. Die aktuelle Nummer zwei der Welt schloss den dritten und letzten Turniertag mit zwei Siegen und einem Remis ab und führt nun mit sechs Punkten das Feld an. Nakamura, der nach dem zweiten Tag führt, holte zwei Remis und einen Sieg, doch das reichte nicht, um die Spitzenposition zu halten. Zusammen mit Fabiano Caruana belegt er mit 5,5 Punkten den geteilten zweiten Platz.

Levon Aronian führt

 

 

Was aber macht der Comebacker? 

Kasparov begann den Tag mit einem Drama in drei Akten. Er überwältigte David Navara in der Eröffnung. Hatte ein klar gewonnenes Endspiel, wo er allerdings einige "einfache" Gewinnmöglichkeiten ausließ, verdarb den Gewinn und stellte die Partie dann einzügig ein.

"Th2, hmm"

Live sah das so aus:

 

 

In der nächsten Runde gewann er gegen Le Quang Liem und in der Schlussrunde glitt ihm das Endspiel gegen Fabiano Caruana aus den Händen.

Gegen Le profitierte Kasparov von einem Turmeinsteller seines Gegners:

Kasparov - Le, Position nach 38...Re6 CCSCSL on YouTube

 

 

Im Interview mit Mauric Ashley erläutert Navara, dass er es gewohnt ist in schlechten Stellungen weiter zu spielen, weil er stets schlecht aus der Eröffnung kommt.

_REPLACE_BY_ADV_1

Ergebnisse der 7. Runde

Br. Titel Name Land ELO Erg. Titel Name Land ELO
1 GM Garry Kasparov
 
2812 0 - 1 GM David Navara
 
2737
2 GM Fabiano Caruana
 
2807 ½ - ½ GM Ian Nepomniachtchi
 
2751
3 GM Hikaru Nakamura
 
2792 ½ - ½ GM Leinier Dominguez Perez
 
2739
4 GM Sergey Karjakin
 
2773 0 - 1 GM Levon Aronian
 
2799
5 GM Quang Liem Le
 
2739 ½ - ½ GM Viswanathan Anand
 
2783

Ergebnisse der 8. Runde

Br. Titel Name Land ELO Erg. Titel Name Land ELO
1 GM Garry Kasparov
 
2812 1 - 0 GM Quang Liem Le
 
2739
2 GM Levon Aronian
 
2799 ½ - ½ GM Hikaru Nakamura
 
2792
3 GM Viswanathan Anand
 
2783 ½ - ½ GM Fabiano Caruana
 
2807
4 GM Ian Nepomniachtchi
 
2751 ½ - ½ GM Sergey Karjakin
 
2773
5 GM David Navara
 
2737 0 - 1 GM Leinier Dominguez Perez
 
2739

Ergebnisse der 9. Runde

Br. Titel Name Land ELO Erg. Titel Name Land ELO
1 GM Fabiano Caruana
 
2807 1 - 0 GM Garry Kasparov
 
2812
2 GM Hikaru Nakamura
 
2792 1 - 0 GM Ian Nepomniachtchi
 
2751
3 GM Sergey Karjakin
 
2773 1 - 0 GM Viswanathan Anand
 
2783
4 GM Leinier Dominguez Perez
 
2739 0 - 1 GM Levon Aronian
 
2799
5 GM Quang Liem Le
 
2739 0 - 1 GM David Navara
 
2737

Partien von Runde 1 bis 9

 

Stand nach 9 Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Aronian Levon 6,0 5
2 Caruana Fabiano 5,5 4
3 Nakamura Hikaru 5,5 3
4 Nepomniachtchi Ian 5,0 2
5 Dominguez Perez Leinier 4,5 2
6 Le Quang Liem 4,0 3
7 Karjakin Sergey 4,0 2
8 Navara David 3,5 3
9 Anand Viswanathan 3,5 1
  Kasparov Garry 3,5 1

Annotation:
Tie Break1: The greater number of victories
Tie Break2: Direct Encounter (The results of the players in the same point group)
Tie Break3: Play-off points

Fotos: Lennart Ootes (Grand Chess Tour)

Offizielle Seite...

Grand Chess Tour...

Ergebnisse bei chess-results...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

DoktorM DoktorM 17.08.2017 07:31
Aronian hat auch in mehreren Partien viel Glück gehabt, z.B. gegen Caruana und Dominguez. Im Endspiel ist insgesamt vergleichsweise oft gepatzt worden.
Klataro Klataro 17.08.2017 06:55
Ein bischen typisch war Kasparovs Kommentar nach dem 2. Tag, dass er zwischenzeitlich drei gewonnene Partien hatte. Die hat er aber nunmal leider nicht gewonnen, verlieren war noch nie seine Stärke aber es ist nunmal Schnellschach und er hat ziemlich langsam gespielt obwohl er ein sehr guter Blitzspieler ist. Ein Comeback ist immer ein Risiko, und wenn er was beweisen will, sollte er lange Partien spielen. Er ist und bleibt einer der allergrößten wenn nicht DER allergrößte, aber ich finde er hat beim Rapid leider keine sehr gute Figur gemacht. Das tat mir auf der einen Seite irgendwies leid aber ich hatte den Eindruck, er war zu verbissen, zu amibitoniert. Hat er gedacht, er kommt wieder und fegt die all weg oder wie?
CrimsonSeahawk CrimsonSeahawk 17.08.2017 03:59
Es wie überall im Sport, die besten Genies auf Ihrem Gebiet spüren auch den Zahn der Zeit. Selbst Fischer war 1992 nicht mehr so unglaublich genau und kreativ wie von 1970-1972.
EmanuelGlaskern EmanuelGlaskern 17.08.2017 01:47
Wieso wird das Drama in Runde 8 nicht erwähnt? Le stellte gegen Kasparow in totremiser Stellung den Turm ein - die Notation stimmt.
knight100 knight100 17.08.2017 01:08
Warum wird hier ein anderes Wertungssystem angewendet? Dadurch stimmen doch die Plazierungen nicht mehr...
1