Ketino Kachiani-Gersinska siegt im German Masters

von Klaus Besenthal
07.08.2016 – Der Gesamtsieg beim German Masters der Frauen in Dresden war Ketino Kachiani-Gersinska bereits vor Beginn der Schlussrunde nicht mehr zu nehmen gewesen - nach dem gestrigen Remis zwischen der Spielerin der OSG Baden-Baden und Elisabeth Pähtz hatte dies festgestanden. Kachiani-Gersinskas Niederlage heute gegen Marta Michna spielte keine Rolle mehr. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Ketino Kachiani-Gersinska spielte in Dresden risikofreudig und angriffslustig, hatte zugleich aber - auch bei kurzfristigen Rückschlägen - Stehvermögen und war immer bereit, auch "lange" Partien zu spielen. In der 7. Runde profitierte sie gegen Melanie Lubbe davon, dass ihre Gegnerin unbedingt gewinnen wollte, dabei aber nicht immer auf drohende Gefahren achtete. Diese Partie war zweifellos eine wichtige Weichenstellung in Sachen Turniersieg:

 

Ketino Kachiani-Gersinska

Melanie Lubbe

Eine Runde vor Schluss betrug der Vorsprung Ketino Kachiani-Gersinskas auf Elisabeth Pähtz 1,5 Punkte, und ihre abschließende Niederlage gegen Marta Michna war für die Endabrechnung nicht mehr relevant. Pähtz - sie brachte heute Zoya Schleining die erste Niederlage bei - kam schließlich auf 6,5 aus 9, was normalerweise locker für den Turniersieg gereicht hätte. Wenn da nicht dieser unwiderstehliche Siegeslauf von Ketino Kachiani-Gersinska gewesen wäre...

Elisabeth Pähtz blieb als Zweite ohne Niederlage, ...

... wie auch Marta Michna, die mit 6/9 Dritte wurde.

Endstand

Partien

 

 

Turnierseite des Deutschen Schachbundes...

 

ZMDI Schachfestival...

 

Fotos: Turnierseite



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren