Krasenkow geniesst Porticcio Open in Korsika

18.07.2017 – 139 Teilnehmer starteten beim 4. Porticcio Open im sonnigen Korsika, souveräner Turniersieger wurde Michal Krasenkow: Er holte 8 Punkte aus 9 Partien und kam auf eine Elo-Performance von 2834. Der Frauenpreis ging an Nino Batsiashvili. Und wie in jedem Open gab es wieder einige Überraschungen: so gewann der 14-jährige Albert Tomasi (Elo 2141) aus Korsika gegen Sergei Zhigalko und er 10-jährige Maurizzi Marc Andria (Elo 1841) schlug den französischen GM Fabien Libiszewski (2542)!

The Triangle Setup - A complete defense against 1.d4 The Triangle Setup - A complete defense against 1.d4

GM Michal Krasenkow präsentiert Ihnen ein Repertoire gegen 1.d4, in dessen Mittelpunkt die Noteboom-Variante und der Stonewall-Aufbau stehen. Schwarz erreicht hier ganz verschiedene Stellungen, die ihr taktisches und strategisches Wissen schärfen.

Mehr...

Schach am Meer

Das Porticcio Open wird immer beliebter - und das aus gutem Grund. Die Spielbedingungen sind ausgezeichnet und auch die Spitzengroßmeister, die auf einen möglichst großen Teil des Preisgelds hoffen, genießen Stand und Meer.

Porticcio seaside

Der Strand von Porticcio

Das Turnier begann mit Überraschungen: So verlor der an zwei gesetzte Großmeister Sergei Zhigalko aus Weißrussland (Elo 2648) in Runde eins gegen den 14-jährigen Albert Tomasi aus Korsika. Am Tag darauf gewann der gerade einmal 10-jährige Maurizzi Marc Andria (Elo 1841), der ebenfalls aus Korsika stammt, gegen den französischen Großmeister Fabien Libiszewski (2542). Incroyable!

The great Corsican hope (in the right): Maurizzi Marc Andria (photo: Fiona Steil- Antoni)

Die korsische Nachwuchshoffnung Maurizzi Marc Andria (rechts) | Foto: Fiona Steil-Antoni

Mehr Glück als Libiszewski hatte Michal Krasenkow (2630): Er stand gegen Paul Geuss (2234) aus Deutschland zwar gefährdet, aber konnte sich am Ende ins Remis retten. (Siehe Partien am Ende des Artikels).

Aber Krasenkow ließ sich von dem frühen Rückschlag nicht entmutigen und gewann das Turnier überzeugend mit 8,0/9. In der Runde gewann er gegen seinen größten Rivalen, Gawain Jones. Krasenkow brauchte eigentlich nur ein Remis zum Turniersieg, aber beim Porticcio Open sind Remisabsprachen nicht erlaubt. Vor der letzten Runde erklärte Turnierorganisator Léo Battesti noch einmal, dass Schach für ihn Sport ist und kurze Remis nicht akzeptabel wären. Unverblümt meinte er, dass die Spieler natürlich ein schnelles Remis vereinbaren könnten - allerdings würden sie dann nie wieder zu einem Turnier in Korsika eingeladen werden.

Platz zwei teilten sich fünf Spieler mit je 7 Punkten. Zweiter nach Wertung wurde Eltaj Safarli aus Aserbaidschan, Platz drei nach Wertung ging an Gadir Guseinov, der ebenfalls aus Aserbaidschan stammt.

Top 5 finishers

(Von links nach rechts) Turniersieger Michal Krasenkow, Eltaj Safarli und Gadir Guseinov. Der amtierende Französische Meister Matthieu Cornette freute sich über Platz 4 und Sergei Zhigalko wurde trotz der Niederlage in Runde 1 am Ende Fünfter. | Fotos: Fiona Steil-Antoni

Noch nie hatten so viele Teilnehmer in Porticcio gespielt wie dieses Jahr und noch nie so viele Frauen.

Top female players

(Von links nach rechts) IM Nino Batsiashvili aus Georgien (Gewinnerin des Frauenpreises), IM Dorsa Derakshani aus dem Iran, IM Deimante Daulyte, WFM Tatiana Revo aus Weißrussland und WIM Sue Maroroa aus Neuseeland | Foto: Fiona Steil-Antoni

Traditionell findet in Porticcio parallel zum Open ein Turnier für Kindert (mit einer Wertungszahl von unter 1300) und ein Simultan statt. Dieses Jahr testete Matthieu Cornette das Können der jungen Schachfans.

There were plenty of prizes to encourage the best players of the children’ tournament (photo: Ligue Corse d’echecs)

Die vielen Preise spornten die Teilnehmer des Kinderturniers noch mehr an | Foto: Ligue Corse d’echecs

Im Open wurde auch der neue korsische Meister ermittelt. Bester Korse war IM Pierluigi Piscopo, der auch ein sehr beliebter Schachtrainer ist. Bei der Preisverleihung erhielt er dann auch deutlich mehr Applaus von der örtlichen Schachjugend als die anderen Gewinner. Der Preis für die beste Leistung der jungen korsischen Spieler ging an Albert Tomasi.

IM Pierluigi Piscopo, Albert and Marie Tomasi

IM Pierluigi Piscopo (links) nimmt seinen Preis entgegen und hält eine kurze Rede. Die charmante Turnierorganisatorin Marie Paule Mondoloni Tomasi (Mitte) hatte mehr als einen Grund zu feiern: das Turnier war erfolgreich verlaufen und ihr Sohn Albert hatte sehr gut gespielt und unter anderem GM Zhigalko geschlagen. | Foto: Ligue Corse d’echecs

Nach der Preisverleihung ging es schnell zu einem anderen Turnier — dem Ciamannacce Blitzturnier in den Bergen. Die Fahrt dahin war zwar nicht immer ein Vergnügen, aber der atemberaubende Blick von den Bergen, das phantastische Essen und die attraktiven Preise waren die Mühe wert. Schirmherrin des Turniers war die Bürgermeisterin des Dorfes, Felicia Francisci, die alle Teilnehmer herzlich willkommen hieß.

Winners of the blitz tournament

Die Turniersieger: Matthieu Cornette (2.), Gadir Guseinov (1.), Sergei Zhigalko (3.) Links neben Guseinov steht die Bürgermeisterin, ganz rechts Turnierorganisator Léo Battesti | Foto: Ligue Corse d’echecs

Am Abend nach dem Blitzturnier wurde gefeiert. Nach dem Essen gab es Tanz, Gesang und die Spieler lernten eine ganze Reihe traditioneller Bräuche kennen. Zum Beispiel den 'paquito' aus Bayonne, den Rugbyfans entwickelt haben, um ihr Team zu unterstützen. Dabei sitzt man auf dem Boden, singt und trägt einen der Teilnehmer auf Händen. Wenn derjenige, der durchgereicht wird, am Ende der Kette angekommen ist, setzt er sich auf den Boden und der nächste Mitspieler ist an der Reihe.

Closing festivities

Der indische IM Viani Antonio Dcunha fliegt durch die Hände der Großmeister | Foto: Sue Maroroa

Das nächste Porticcio Open findet vom 30. Juli bis 7. Juli 2017 statt. Dieses Jahr gab es zwei Doppelrunden, nächstes Jahr gibt es nur eine - so haben die Spieler einen Tag mehr Zeit, um die Schönheit Korsikas zu genießen.

 

Turnierseite

Ergebnisse des Porticcio Opens

BErgebnisse des Blitzturniers



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren