Ladies Open in Stockholm

24.03.2008 – Die schwedische Hauptstadt ist derzeit Schauplatz eines einzigartigen Frauenopens. Mit 126 Spielerinnen, zum größten Teil Titelträgerinnen, aus 35 Ländern hat Organisator Peter Hlawatsch alle Rekorde gebrochen. Trotz bester Konditionen für Titelträgerinnen haben mit Luba Kopylov und Vera Jürgens allerdings nur zwei Spielerinnen aus Deutschland die Reise nach Skandinavien angetreten. Nach sieben Runden führt Sophiko Khukhashvili mit 6 Punkten.Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Ladies Open Stockholm
Von Michael Kopylov

Partienauswahl der ersten drei Runden...

Am 20.03 hat 1.Ladies Open in Stockholm begonnen! Mit 126 Teilnehmerinnen, davon 110 Titelträgerin, aus 35 Nationen - ein absoluter Rekord für Frauenschachturniere! -  ist das Open sehr stark besetzt. Die ganze Atmosphäre, eine tolle Eröffnungszeremonie und die Freundlichkeit der Gastgeber wird das Turnier für die Spielerinnen unvergesslich machen. Derzeit gibt es nur wenige Open für Frauen, so dass die Veranstaltung in Stockholm in jeder Hinsicht unvergleichlich ist.

Nach sieben Runden führt Sophiko Khukhashvili (WGM, GEO) mit 6 Punkten vor einer Gruppe von sechs Spielerinnen mit 5,5 Punkten: Harriet Hunt (WGM, England), Anna Muzychuk (WGM; SLO), Inna Gaponenko (WGM, UKR)  Jackova Jana (WGM, CZE), Elina Danelian (WGM, ARM) und Carolina Lujan (WGM; ARG)

Das gemütlichen Taeby-Park Hotel befindet sich in einem ruhigen Gebiet ziemlich weit vom Stadt Zentrum entfernt. Um sich nach den anstrengende Partien zu erholen, steht den Spielerinnen hier eine breite Auswahl zum Verfügung, u.a. auch eine Vielzahl von Wellness und Beautyangeboten.

Viele Teilnehmerinnen haben Familien-Unterstützung mitgebracht. Von links nach rechts Sopio Tkelashwili (WGM, GEO), Goletiani Rusudan (WGM, USA) und Zatonskih Anna (WGM, USA).

 

Der  „Hauptregisseur“ des Ladies Open ist Peter Hlawatsch. Der Organisator ist immer in Einsatz.


Die bunte Eröfnungsfeier


AlsNr. 1 gesetzt – Danielian Elina (WGM, Armenia), links


Nr.2 in der Startliste – die polnische Meisterin 2008 Monika Socko (WGM, Poland)



Die beste Schachspielerin aus England – WGM Harriet Hunt ist auch dabei (hier mit Schwarz).

WGM Inna Gaponenko (Ukraine) ist Profi und spielt sehr oft auf Turnieren in ganz Europa

Anna Muzychuk (WGM, SLO) sollte in der erste Runde auch mit Schwarz spielen.

Wo können sich langjährige Freundinnen sonst treffen?! Vielen Dank Stockholm! Ganz links – Tamara Zatonskih und die kleine Sophia Zatonskih (Mutter und Tochter von Anna), hinten: Anna Zatonskih  (WGM, USA), Inna Gaponenko (WGM, UKR), vorne: Tatjana Vasilevich (WGM, Ukraine) und Luba Kopylov (WIM, GER) mit ihrem Sohn. Wir sehen eine sehr starke Generation im ukrainischen Frauenschach, die zusammen mehrere Ukrainische Meisterschaften gespielt haben (von U10 bis U20 usw.).

Obwohl das Hotel ziemlich weit von Stockholm-Zentrum entfernt liegt, haben einige Spielerinnen doch die Zeit für eine Rundfahrt durch den Stadt gefunden. Die folgenden Bilder verdanken wir Anastasia Karlovich!


Anastasia Karlovich (WGM, UKR) im Herzen von Schweden

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren