Neu - ChessBase 10: Du sollst es jetzt haben!

15.07.2008 – Eine der nützlichsten neuen Funktionen von ChessBase 10 ist der Zugriff auf die neu entwickelte ChessBase-Online-Datenbank. Diese ist hochaktuell und liefert Ihnen die gewünschten Suchergebnisse schnellstmöglich, das heißt: jetzt! So sind sie auch dann immer auf der Höhe, wenn sie keine Referenzdatenbank auf ihrer Festplatte haben (im Urlaub, beim Turnier vergessen, Notebook-Festplatte zu klein) und natürlich auch, wenn sie bei ihrer Eröffnungsarbeit schnell noch einmal die aktuellen Partien prüfen wollen. Natürlich können Sie auch die letzten Partien ihres nächsten Gegners auflisten und per Referenz schnell durchleuchten. Für besondere Begeisterung wird eine weitere Funktion der Online-Datenbank beim Zugang auf den Fritzserver sorgen: Auch beim Kiebitzen, z.B. bei Turnierübertragungen oder freien Blitzpartien der Topspieler, lässt sich die Online-Datenbank im Brettfenster zuschalten und zeigt - und zwar jetzt! - bis zu 1000 Partien mit der gleichen Eröffnungsvariante an. So wissen Sie immer, was dort los ist und lernen ganz nebenbei Eröffnungen von den Topspielern schon beim Zuschauen.Gleich in den Shop...Erst mal lesen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Die neue schnelle Online-Datenbank
Mit ChessBase 10 immer und schneller aktuell sein

Mit ChessBase 10 erhält man Zugriff auf eine neue Online-Datenbank. Diese wird wöchentlich aktualisiert und bietet Zugriff auf die aktuellen Turnierpartien. Die neue ChesBase Online-Datenbank wurde gegenüber der alten Online-Datenbank, wie man sie aus ChessBase 9 oder von der ChessBase-Webseite kennt, völlig neu designed und liefert die Suchergebnisse nun in atemberaubender Geschwindigkeit, nämlich sofort!
(Mit DSL-Anschluss. Bei ISDN oder Modem gibt es Verzögerungen von einigen Sekunden wegen der geringeren Übertragungsgeschwindigkeit.)



Suche auf der Marshall Grundstellung. Ergebnis in "Nullkommanix".

Das gefundenen Partien werden in einer Liste präsentiert, die genauso bedienbar ist, wie alle anderen Listen in ChessBase. Die Partien können also nach Namen, Elo, Jahr, Ergebnis, etc. sortiert werden oder aber auch in eine lokale Datenbank umkopiert werden, um sie dort vielleicht mit Analysen zu versehen und zu speichern.

Neben Geschwindigkeit und Sortierbarkeit der Suchergebnisse gibt es eine weitere Neuheit: Zusätzlich zur Liste der gefundenen Partien wird eine statistische Übersicht erzeugt. Diese ist zwar nicht ganz so komfortabel wie die Referenzsuche auf einer lokalen Datenbank, liefert aber bereits viele nützliche Hinweise über Hauptvarianten, erfolgreiche Züge oder Aktualität bestimmter Eröffnungen.


Sortierbare Lise


Statistische Übersicht

Die Anzahl der aufgelisteten Partien ist auf maximal 1000 pro Suchergebnis beschränkt. Gelistet werden dabei die 1000 aktuellsten Partien zur jeweiligen Position. Wer alle Partien zu einer Variante sehen will, kann die Suche schnell auf bestimmte Untervarianten eingrenzen. Dies erreicht man z.B. durch einfaches Anklicken der gewünschten im Züge im Statistikfenster.

Mit ChessBase 10 und der neuen Online-Datenbank ist man selbst dann komfortabel up to date, wenn man z.B. ChessBase 10 ohne Referenzdatenbank nutzt oder im Urlaub, auf einem Turnier seine Mega oder Big zuhause vergessen hat - sofern man dort eine Internetverbindung hat.

Aufgerufen wird die Online-Datenbank im Brettfenster durch Drücken der Enter-Taste.

Die Positionssuche ist für die Eröffnungsarbeitarbeit optimiert und orientiert sich bei ihren Ergebnissen an einer internen Eröffnungsklassifikation. Mittelspielpositionen oder Endspiele werden nicht gefunden.

Weitere Online-Suchen, Gegnervorbereitung per Online-Datenbank
Bessere Gegnervorbereitung durch aktuelle Partien der Online-Datenbank

 Neben der Suche nach Eröffnungspositionen kann die Online-Datenbank auch für andere Abfragen genutzt werden, z.B. nach Spielern, bestimmten Partien, Ergebnissen, Turnieren, oder Jahren.



Dies ist z.B. für die Turniervorbereitung interessant, wenn man gegen einen bestimmten Gegner spielt und dessen aktuellste Partien sehen möchte. Die Suche nach Anand ergibt beispielsweise Ende Juni 2008 folgendes Ergebnis:

Da man meistens weiß, mit welcher Farbe man zu spielen hat, ist es nützlich die Suche auf eine Farbe zu reduzieren. Durch Auswahl in der Suchmaske lässt sich die Suche z.B. auf die Weißpartien von Kramnik präzisieren. Nun lässt sich auch an dieser Stelle die in einem früheren Beitrag vorgestellte "Referenz" nutzen: Die Funktion "Eröffnungsreferenz aus Partie" wird alle Turnierspieler begeistern.

Im Nu wird aus den Partien, Im Beispiel von Vladimir Kramnik mit Weiß, auch eine Referenzübersicht analog zu der Referenz der Eröffnungen erzeugt, mit dem Unterschied, dass nur die Partien Kramniks ausgewertet werden.


Kramnik-Statistik mit Weiß

Unser Tip: Vermeiden Sie unbedingt Katalanisch!

Neue Funktionen für den Fritzserver (1)

Beim Zugang auf den Fritzserver bietet ChessBase einen gegenüber ChessBase 9 deutlich erweiterte Funktionalität. Fritz 11-Anwender kennen schon einen Teil der neuen Möglichkeiten von ihrer Fritz11-Oberfläche. Darüber hinaus wurde für ChessBase 10 noch eine extrem nützliche Funktion bereit gestellt, die alle Schachspieler, die gerne auf dem Fritzserver bei Partien zuschauen, sehr erfreuen wird. Auch beim Kiebitzen auf dem Server lässt sich im Brettfenster nämlich die Online-Datenbank zuschalten.


Multiboard mit Zuschaltung der Online-Datenbank zur ausgewählten Partienotation


Volokitin-Bologan, Königsindisch Klassisch mit 9.b4. Liste und Statistik

Der Nutzen der neuen Funktion ist offensichtlich und muss nicht weiter erläutert werden. Außer der sofortigen eröffnungstheoretischen Orientierung zur laufenden Partie erhält man praktisch nebenbei erstklssigen Eröffnungsunterricht.

 

Mit ChessBase 10 erreicht man bei bereits vorhandenem Account oder bei vorhandenerer Seriennummer den Fritzschachserver. Im Lieferumfang von ChessBase 10 ist keine neue Seriennummer für den Zugang zum Fritzserver enthalten. Im Lieferumfang von ChessBase 10 ist eine Seriennummer für den Partien-Update-Service enthalten die bis zum 31. Dezember 2008 gültig ist.

Erscheinungstermin: 21. Juli 2008


Preise:

ChessBase 10 Startpaket

enthält
ChessBase 10 Programm mit Zugang zur neuen aktuellen CB-Onlinedatenbank
ChessBase Big Database 2008 mit 3,75 Mio. Partien + online Aktualisierung der Referenzdatenbank bis 31. Dezember 2008
Spielerdatenbank mit über 30.000 Spielerportraits
Fritz 6-Engine und Crafty-Engine
Drei aktuelle Ausgaben vom ChessBase Magazin (DVD + Heft)

auf DVD-ROM

Euro 154,90


ChessBase 10 Megapaket

enthält:
ChessBase 10 Programm mit Zugang zur neuen aktuellen CB-Onlinedatenbank
ChessBase Megadatabase 2008 mit 3,75 Mio. Partien + online Aktualisierung der Referenzdatenbank bis 31. Dezember 2008
Spielerdatenbank mit über 30.000 Spielerportraits
Fritz 6-Engine und Crafty-Engine
DVD Fritz Endspielturbo 3 (9 DVDs)
ChessBase Fernschachdatenbank 2009
ChessBase Magazin Jahres-Abo 2008

auf DVD-ROM

Euro 353,90


ChessBase 10 Upgrade von ChessBase 9
Lieferung nur gegen vorherige Übersendung der Registrierungsnummer von ChessBase9.

enthält

ChessBase 10 Programm mit Zugang zur neuen aktuellen CB-Onlinedatenbank
Datenbank mit 3,5 Mio. Partien
Spielerdatenbank mit über 30.000 Spielerportraits
Fritz 6-Engine und Crafty-Engine

auf DVD-ROM
 

Euro 99,90
 

Weitere Einzelheiten im Shop...

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren