Noch vier Tage

von André Schulz
04.11.2014 – Nur noch vier Tage, dann ist wieder WM-Zeit. Erneut sitzen sich Carlsen und Anand in einem Wettkampf um die Weltmeisterschaft gegenüber, diesmal in Sotchi. Die erste Partie wird am Samstag gespielt. Nach je zwei Partien wird ein Ruhetag eingelegt. Alle Partien sind live auf Playchess zu sehen. Premium-Mitglieder sind deutlich im Vorteil. Sie können den Kommentaren in drei Sprachen lauschen.Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Am Samstag geht es los. Dann treffen in Sotchi zum zweiten Mal Magnus Carlsen und Viswanthan Anand in einem Wettkampf um die Weltmeisterschaft aufeinander. Die Vorzeichen sind nun vertauscht. Im letzten Jahr gewann Carlsen als Herausforderer das Match gegen Titelverteidiger Anand. Am Anfang war der Ausgang des Wettkampfes noch offen, doch Anand ließ gute Chancen verstreichen, während Carlsen seine Möglichkeiten eiskalt nutzte. Am Ende hatte der Norweger drei Partien gewonnen, Anand keine. Carlsen wurde der 16. Weltmeister der Schachgeschichte.

Nun hat sich Anand durch seinen Sieg beim Kandidatenturnier als Herausforderer qualifiziert. Aus der Niederlage im letzten Jahr wird der Inder seine Lehren gezogen haben und versuchen, seine Fehler zu vermeiden. Auch wenn der Abstand in der Weltrangliste zwischen den beiden Spielern recht groß wirkt, könnte das Ergebnis am Ende knapp sein, vielleicht knapper als im letzten Jahr. Sicher hängt der Verlauf des Wettkampfes auch davon ab, wie die beiden Spieler in das Match finden und wer als erster punkten kann. Wer zuerst in Führung geht, wird deutlich im Vorteil sein, denn beide Spieler haben große Qualitäten in der Verteidigung, und sind, wenn sie selber kein Risiko eingehen, nur schwer zu schlagen.

Angesetzt ist der WM-Kampf auf 12 Partien. Sollte bis dahin keine Entscheidung gefallen sein, wird ein Stichkampf gespielt. Die mit relevanten Informationen eher dürftig ausgestattete WM-Webseite des Veranstalter Agon bietet bisher keinen Aufschluss darüber, zu welcher Zeit die Partien in Sotschi beginnen. Ein Partiestart um 15 Uhr Ortszeit ist aber sehr plausibel, das wäre 13 MEZ.

Auf Playchess (Fritzserver) werden alle Partien live übertragen und in drei Sprachen kommentiert: auf Deutsch, Englisch und Französisch. Premium-Mitglieder können den Kommentaren dort kostenlos folgen.

Das Medien Center in Sotschi

Henrik Carlsen inspiziert den Spielort

 

Live-Kommentare auf Schach.de

Alle Runden werden live auf dem Fritzserver in drei Sprachen in bewährter Weise von unserem Kommentatorenteam analysiert und kommentiert. Neben den üblichen deutschen und englischen Kommentaren wird es zum WM-Match Carlsen gegen Anand auch französische Live-Kommentare geben. 

 

Spielplan, Kommentatorplan

 

  German Englisch Französich
08.11.2014
Runde 1
Thomas Luther Daniel King
Parimarjan Negi
Yannick Pelletier
09.11.2014
Runde 2
Oliver Reeh
Karsten Müller
Simon Williams
Nicholas Pert
Christian Bauer
10.11.2014
Ruhetag
Ruhetag    
11.11.2014
Runde 3
Markus Ragger
Harald Schneider-Zinner
Daniel King
Loek van Wely
Fabien Libiszewski
12.11.2014
Runde 4
Klaus Bischoff Daniel King
Rustam Kasimdzhanov
Romain Edouard
13.11.2014
Ruhetag
Ruhetag    
14.11.2014
Runde 5
Klaus Bischoff Simon Williams
Irina Krush
Sebastien Mazé
15.11.2014
Runde 6
Klaus Bischoff Daniel King
Yannick Pelletier
Fabien Libiszewski
16.11.2014
Ruhetag
Ruhetag    
17.11.2014
Runde 7
Klaus Bischoff Simon Williams
Loek van Wely
Sebastien Mazé
18.11.2014
Runde 8
Klaus Bischoff Daniel King
Loek van Wely
Romain Edouard
19.11.2014
Ruhetag
Ruhetag    
20.11.2014
Runde 9
Oliver Reeh
Merijn van Delft
Simon Williams
Irina Krush
Christian Bauer
21.11.2014
Runde 10
Oliver Reeh
Merijn van Delft
Daniel King
Simon Williams
Yannick Pelletier
22.11.2014 Ruhetag Ruhetag    
23.11.2014
Runde 11
Yannick Pelletier Chris Ward
Parimarjan Negi
Fabien Libiszewski
24.11.2014
Ruhetag
Ruhetag    
25.11.2014
Runde 12
Oliver Reeh
Karsten Müller
Simon Williams
Rustam Kasimdzhanov
Sebastien Mazé
26.11.2014 Ruhetag    
27.11.2014 Stichkampf    
       

 

Die Live-Kommentare sind allen Premium-Mitgliedern des Fritz-Servers kostenlos zugänglich.

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

 

Unsere Kommentatoren

Deutsch:
 

Klaus Bischoff
Deutscher Meister und "Anchorman" der deutschen Schachkommentierung

 

 

Oliver Reeh
Genannt "Taktik-Reeh". Allen deutschen Schachfreunden nicht nur durch seine wöchentliche TV-ChessBase-Sendung bestens bekannt.

 

Dr. Karsten Müller
Promovierter Mathematiker und Schachgroßmeister. Mit seinen Arbeiten zum Endspiel hat er das Endspieltraining revolutioniert

 

Thomas Luther
Der mehrfache deutsche Meister ist in der Behinderten-Kommission der FIDE aktiv

 

Merijn van Delft
Aus der Apeldoorner Schachlehrer-Dynastie der van Delfts. Lebt wechselweise in den Niederlanden und in Hamburg

 

Yannick Pelletier
Mehrfacher Schweizer Meister. Das sprachliche Multitalent kommentiert in jeder gewünschten Sprache

 

Markus Ragger
Großmeister und bester Spieler Österreichs

Harald Schneider-Zinner
Schachtrainer und Moderator von ChessBase TV Austria

Oder mögen Sie lieber englische Kommentare? Dann haben Sie die Möglichkeit  auf dem "Zweiten TV-ChessBase Programm" den Ausführungen von zahlreichen englischsprachigen Experten zu folgen.

Englisch

Irina Krush
Einzige Frau im Kommentatorenteam, mehrfache US-Meisterin

 

Daniel King
Der englische GM ist als TV-Schachmoderator in England so bekannt, dass Audi ihn einst sogar für einen Werbespot verpflichtet hat

 

Simon Williams
Englischer Großmeister, hat mit seinen beiden tollen Königs-Gambit-DVDs bei ChessBase eine Lücke gefüllt

 

Chris Ward
Drachenexperte und Schachkommentator

 

Niclas Pert
Großmeister, englischer Jugendtrainer und Autor einiger ausgezeichneter Fritztrainer-DVDs

 

Loek van Wely
Niederländischer Rekordmeister und schlagfertiger Schachkommentator

 

Parimarjan Negi
Der indische Großmeister war einst der jüngste Großmeister der Welt und hat sich gerade als Buch- und DVD- Autor hervor getan

 

Rustam Kasimdzhanov
Der FIDE-Weltmeister von 2004 war mehrfach Anands Sekundant bei dessen WM-Kämpfen

 


Wer mag, kann die Live-Kommentare auch in der Sprache Voltaires genießen

Französisch

Christian Bauer
GM, mehrfacher französischer Landesmeister und Nationalspieler

 

Fabien Libiszewski
IM und französischer Nationalspieler

 

Romain Edouard
GM, Jugendeuropameister und Jugendvizeweltmeister, französischer Nationalspieler

 

 

Sebastien Mazé
GM seit 2007 und französischer Nationaltrainer

 

Turnierseite...

Anand bei Twitter...

Carlsen bei Twitter...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren