Ponomariov ist ukrainischer Meister

24.06.2011 – Mit 8,5 aus 11 hat sich Ruslan Ponomariov recht souverän die Meisterschaft der Ukraine gesichert. Trotzdem war sein Sieg in der letzten Runde mit den schwarzen Steinen gegen Moissenko noch recht nützlich, denn Pavel Eljanov hatte zum Ende des Turniers noch einmal Gas gegeben und war dem neuen Meister auf den Fersen. So blieb für Eljanov die Silbermedaille. Bronze ging an Zahar Efimenko, der gegenüber dem punktgleichen Alexander Moissenko die bessere Zweitwertung aufwies. Es war dies die bestbesetzte Landesmeisterschaft der Ukraine. Nur Vassily Ivanchuk, der stattdessen in Mediasch teilnahm, fehlte. Zur Schlussfeier erschienen als Gäste FIDE-Präsident Kirsan Ilyumzhinov und der Präsident des ukrainischen olympischen Komitees Sergey Bubka.Turnierseite... Ukrainische Meisterschaft bei Facebook...Bericht, Endstand, Partien, Bilder

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Ruslan Ponomarjov ist der Champion der Ukraine 2011
Von Yaroslav Mazurenko und Anastasiya Karlovich
Bilder: Nikolay Gavljuk, Yaroslav Mazurenko, Anastasiya Karlovich


Platz der Unabhänigkeit


Botanische Uhr


Ukrainisches Haus


Eröffnungspressekonferenz


Spieler bei der Eröffnung


Geoffrey Borg zu Besuch





Die 80. Männermeisterschaft der Ukraine im Schach in Kiew ist beendet. Der Goldmedaillegewinner ist der Kiewer Ruslan Ponomariov.

Ruslan Ponomariov tat es mit gewohnter Meisterschaft.  Die letzte 11. Runde beschenkte die Schachfreunde mit einem spannenden Ausgang.  Der Charkiwer Aleksander Moiseenko, der bei den 0,5 Punkten Rückstand war, hatte alle Chancen den Titelgewinn zu bekommen.  Selbstverständlich, muss man es nicht erwähnen, dass es für die anderen Herausforderer sehr wichtig war zu sehen, was sie im Endeffekt des Kampes von Ponomariov und Moiseenko erwartet.

Die 11. Runde

Moiseenko – Ponomariov – 0:1 (54 Züge)

Kovchan – Elianov – 0:1 (75)

Vysochyn – Vovk – Remis (12)

Efimenko – Kryvoruchko – 1:0 (49)

Korobov – Areshchenko – Remis (16)

Volokitin – Miroshnychenko – 1:0 (49)

Der von Ruslan Ponomarjov geopferte Bauer
im 21. Zug hatte einen ganz unerwarteten Einfluss auf das Ergebnis des Siegkampfes. Sogar die erfahrensten Schachfreunde konnten nicht sofort das Geschehen auf dem Schachbrett bewerten. Wie der offizielle Sportkommentator des Wettkampfes, der internationale Großmeister Michail Golubev bemerkte, waren besonders nach dem 25. und dem 29. Zug die schwachen Positionen der weißen Figuren (Moiseenko) zu erkennen, die im Endeffekt Ponomariov den Titel brachten.

„Das Turnier war sehr spannungsreich, - sagte nach dem Spiel der neue Champion der Ukraine Ruslan Ponomariov. - Ich habe viele Partien gewonnen, aber die Anderen spielten auch ergebnisorientiert. Im Endeffekt präsentierten wir den Zuschauern das interessante Spiel, das jedenfalls allen Schachfreunden Spaß gebracht hat.“
 

 

   
 



Drei  Preispokale


... für drei Sieger


Zur Preisverleihung erschien auch Kirsan Ilyumzhinov

Präsident des Ukrainischen Olympischen Komitee , der weltberühmte Champion Sergei Bubka, Präsident FIDE Kirsan Iljumzhinov, Leiter der Staatsagentur für Sport und Jugend Ravil Safiullin, Präsident des Ukrainischen Schachbundes Viktor Kapustin, der Hauptkampfleiter der Meisterschaft Leonid Bodankin während der Schlussfeier

Der emotionaler Vortrag und die Dankworte dem Organisationskomitee und dem Präsidenten des Ukrainischen Schachbundes Viktor Kapustin vom GM Alexander Moiseenko während der Schlussfeier

Ruslan Ponomariov bekam auch die Auszeichnung vom Parlamentsleiter der Ukraine (Verkhovna Rada)

GM Mikhail Golubev bekam die Auszeichnung als Trainer vom Sieger Ruslan Ponomariov

Ruslan Ponomariov gibt ein Interview dem  Nationalfernsehen, die Direktorin für Marketing des Ukrainischen Schachbundes Olena Boytsun hat alles im Auge



Sergey Bubka, Viktor Kapustin

Nach der Zeremonie der Siegerehrung wurde die nichtöffentliche Schlussfeier  im Restaurant „Panorama“ veranstaltet, das durch den schönen Blick vom 12. Werkstock des Hotels “Dnipro“ bekannt ist.

Ein virtuoser Pianist

Zahar Efimenko mit der Freundin Angelina

Valerii Aveskulov, Alexander Kovchan, Leonid Bodankin

Der Trainer der ukrainischen Nationalmannschaft Alexander Sulypa, Olena Boytsun, Ruslan Ponomariov

Der jüngste Teilnehmer der Meisterschaft GM Yuriy Vovk, Vladimir Grabinskiy

 

 

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren