Portugals Saisonauftakt in Marinha Grande

31.01.2008 – Die portugiesische Schachgemeinde ist übersichtlich. Nur 1700 Spieler sind im Verband organisiert, von denen sich noch weniger, etwa 250, regelmäßig am Turniergeschehen beteiligen. Aus diesem Grund ist die Schachszene ausgesprochen familiär: Jeder kennt jeden. Immerhin hat man aber mit Ruben Pereira (Bild) einen echten U16-Vizeweltmeister. Auch der portugiesische Turnierkalender ist sehr übersichtlich. In diesem ist der Saisonauftakt zu den Schnellschachmannschaftsmeisterschaften im Januar die erste Gelegenheit, sich im neuen Jahr wiederzusehen. Ständiger Austragungsort ist die einstige portugiesische Glasmetropole Marinha Granda. Nicholas Lanier berichtet.Portugiesischer Schachverband...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schnellschachmeisterschafte in Marinha Grande
Von Nicholas Lanier

Alle Jahre wieder zieht es Portugals Schachspieler nach im Januar nach Marinha Grande in der Mitte des Landes - zur Mannschaftsmeisterschaft im Schnellschach, die dieses Jahr zum 19. Mal in Folge vom Verein Sport Operario Marinhense organisiert wurde. Auch wenn der Meister wie praktisch von vorne herein feststeht – bei diesem Fixtermin im heimischen Schachbetrieb will kein Spieler und kein Verein fehlen.

Die kleine Industriestadt Marinha Grande liegt 20 km vom Meer entfernt inmitten der weiten Pinienwälder, die Portugals Könige schon im Mittelalter auf den sandigen Böden an Atlantikküste anlegen liessen.

Das Markenzeichen der Stadt war jahrhundertelang die Glaserzeugung – heute steht eher die Giessformenerzeugung im Mittelpunkt, auch wenn Glasbläserei und –schleiferei nach wie vor die Stadt prägen. Dass der Ort über eine reiche proletarische Tradition mit Arbeitskämpfen, Widerstand gegen die Salazar-Diktatur und gewerkschaftlicher Organisation verfügt, versteht sich von selbst – auch jetzt regieren wieder die Kommunisten im Gemeindehaus.

Für Schachspieler ist Marinha Grande jedoch vor allem eins: das grosse Mannschaftsturnier, bei dem man sich für die kommende Saison einspielt – und praktisch alle Bekannten und Freunde wieder trifft, zusammen essen geht – und abends feiert.


D
ie rührige Vorsitzende des Lissabonner Schachverbands Armanda Placido, und Ihren
US-stämmigen Mann Rex Blalock--
  ...viel Spass in Marinha...


Drie Generationen: IM's Joaquim Durao, und Diogo Fernando, sowie GM Luis Galego


Blues Brothers:  IM Rui Dmaso und GM Luis Galego


Cool...

Portugals Schachszene ist klein und familiär – von ca. 1700 eingetragenen Verbandsspielern sind nur etwa 250 regelmässig aktiv. Jeder kennt jeden, der Nachwuchs wird ohne Umstände integriert, und die Verbandschefs werden ohne Umstände geduzt.


Portugals Verbandschef Antonio Bravo


Zé Nogueira - der Macher von Vale de Cambra


IM Rui Damaso


Vizeweltmeister Ruben Pereira:
Bei den letzten Jugendweltmeisterschaften
wurde Ruben Preira Vizeweltmeister hinter dem Rumänen Ioan Cristian Chirila in der Gruppe U16.


Bianca
Albano Jeremias, luso-deutsches Talent. Sie nahm auch schon
für den SK Minden an den Deutschen Jugendmeisterschaften teil.


Grössere Brocken an der Bar - Galvao und Alho

Leider gibt es nur eine Handvoll grössere Turniere im Lande von Portwein, Fado und Benfica – und eines davon eben im Jänner in der Glasstadt!

Normalerweise sollten die Meisterschaften jedes Jahr neu vergeben werden – da der Arbeiter-Sportverein von Marinha Grande in den geräumigen ehemaligen Fabrikshallen über ein passendes Lokal verfügt, das Veranstalterteam um Turjnierlieter Carlos Dias und Schiedsrichter José Cavadas bestens eingespielt ist - und sich weiters kein Konkurrent je beworben hat, wird diese Veranstaltung wohl noch lange in der Baksteinhalle unter dem rauchgebeizten Dachgestühl stattfinden.


Turnierleiter Carlos Dias


Vitor Cordeiro und Jose Bray: Der Erfinder des Turniers und die gute Seele im örtlichen Verein 


 ...Jugend vs. Erfahrung


Kampf an allen Brettern


 ... die Motorocker aus Porto...


Beleza Portuguesa:  ....Rockerin vom Motorradclub Porto...


Einmal Luft schnappen zwischen den Runden


Die Studenten aus Coimbra, mit FM Diogo Alho


Fischerclub Albufeira - Kai Finkler, Bianca Jeremias, Luis Silverio


43 Viererteams traten diesmal vom 26. – 27. Jänner an, wobei der Favorit mit dem überlegenen Vorjahressieger ACR Vale de Cambra von vornherein feststand.

Tatsächlich wurden die Internationalen um GM Luis Galego ihrem Status mehr als gerecht und siegten mit 9 Siegen und 30 ½ Brettpunkten (von 36 möglichen ) mit weitem Abstand vor der Mannschaft Barreirense A (mit IM Sergio Rocha und IM Rui Damaso) mit 24 ½ Brettpunkten und 7 Mannschaftssiegen und dem AAC aus Amadora (mit Vizejugendweltmeister FM Ruben Pereira) .


Rafael Teixeira , IM Sergio Rocha


Galego - alles unter Kontrolle


Auch diese Kids spielten mit....


Das Siegerteam bestand ausser Galego aus IM Diogo Fernando – beide Mitglieder der Nationalmannschaft – sowie den Exolympioniken FM Fernando Ribeiro und FM Jorge Guimaraes, die sich geradezu verbissen ins Zeug legten.


 .... und dann hab ich ihm die Dame geklaut ...  (FM Jorge Guimaraes)

Ein wenig mehr hätte man von der Mannschaft aus Evora erwartet, die mit drei IM’s (CC-GM Luis Santos, Paulo Dias und WIM Catarina Leite) antrat.


Die Truppe aus Evora - IM's Fernando Silva, Luis Santos, Paulo Dias


WIM Catarina Leitem, vielfache Damenmeisterin hinter Glas

Zwar gabs für die ersten 5 Mannschaften – dieses Jahr traten sehr wenige Frauen an – auch Geldpreise, doch im Vordergrund stand eindeutig die Geselligkeit, die Freude am Spiel und am Dabeisein.

Am Sonntag nach der Preisverleihung hiess es denn auch: Até a proxima (bis zum nächsten Mal) – das heisst bis Mai, wenn die hochkarätigen offenen Turniere von Vale de Cambra und Odemira über die Bühne gehen. Wer als Schachspieler im Frühling schon ans Meer baden gehen will, sollte sich diese Termine im Kalender rot umranden – und zu trainieren beginnen….


Die Siegermannschaft aus  Vale de Cambra
 





...

43. Mannschaften

Ganze Tabelle beim Schachverband Portugals...
 



 

Até em breve..


Nicolas Lanier

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren