Rumänische Mannschaftsmeisterschaft

10.10.2011 – Brasov, das einstige Kronstadt im heute zu Rumänien gehörenden Siebenbürgen, ist Schauplatz der rumänischen Mannschaftsmeisterschaft. Diese wird als geschlossenes Turnier mit je zehn Mannschaften parallel in einem Männerwettbewerb und einem Frauenturnier ausgetragen. Gespielt wird an sechs bzw. bei den Frauen an drei Brettern, wobei ein Jugendbrett vorgeschrieben wird. Eine Reihe von prominenten Spielern nimmt an der Mannschaftsmeisterschaft teil, darunter z.B. Gata Kamsky. In Brasov ist der Sommer bereits in den Winter übergegangen und der Herbst wurde dabei übersprungen, klagt Alina l'Ami, die selber mitspielt und ihrem Bericht Bilder einer auch im Winter bezaubernden Stadt beigefügt hat. Brasov Schach und Winter...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Grüße aus Brasov!
Text und Fotos: Alina l'Ami


Mihail Marin vor dem Turnierbanner


Unser Hotel


Blick aus meinen Fenster

Die Rumänischen Mannschaftsmeisterschaft versprechen Spannung, denn viele starke Spieler gehen an den Start: Kamsky, Volokitin, Jobava, Suba, Nisipeanu, Fedorov, Iordachescu, Mastrovasilis Dimitrios, Cramling Pia, Muzychuk Anna etc.


Der Spielsaal, im Vordergrund sieht man Jobava


Von links nach rechts: Kamsky, Lupulescu, Volokitin, Parligras und Jobava



Viele starke Spieler: im Hintergrund bedient sich Marin beim Kaffeeausschank, im Vordergrund plaudert Kamsky mit Lupulescu und Parligras. Iordachescu und Volokitin sitzen bereits am Brett, Fedorov wartet auf seinen Gegner.


Volokitin


Jobava spielt gegen Jianu Vlad


Ganz rechts im Bild sieht man Muzychuk bei ihrer Partie gegen Melia Salome


Iordachescu vs Volokitin


Unsere Herrenmannschaft, Politehnica Iasi, spielt mit Dimitrios Mastrovasilis an Brett 1.

Männer und Frauen spielen getrennt, die Männer an sechs Brettern, die Frauen an drei Brettern, jeweils mit einem zusätzlichen Ersatzbrett.


Stand Männerturnier:

Rg. Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Wtg1 Wtg2 Wtg3
1 C.S AEM LUXTEN TIMISOARA * 3         5       3 1 8.0
2 A.C.S DE SAH APA NOVA BUCURESTI 3 *               3 1 7.5
3 CLUBUL DE SAH AL MUN. BAIA MARE     * 3           3 1 6.5
  C.S CONPET PLOIESTI     3 *           3 1 6.5
5 C.S POLITEHNICA IASI         *     3   3 0 6.5
6 C.S VICTORIA TECHIRGHIOL         *       2 0 6.0
7 C.S STUDENTESC MEDICINA TIMISOARA 1           *     2 0 4.5
8 C.S MUNCITORUL RESITA       3     *     1 0 5.5
9 C.S.M LUGOJ             *   0 0 5.0
10 C.S UNIVERSITAR PLOIESTI               * 0 0 4.0

Anmerkung:
Wtg1: Matchpunkte (2, 1, 0)
Wtg2: Resultat(e) der betroffenen Teams gegeneinander nach Matchpunkten
Wtg3: Spielepunkte der einzelnen Spieler dieser Mannschaft

Quelle: Chess-results


Anna Muzychuk


Corina Peptan

Außerdem ist in beiden Ligen, bei den Männern und bei den Frauen, ein Jugendbrett (unter 20) vorgeschrieben. Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten für 40 Züge plus 30 Minuten für den Rest der Partie und einem Zeitaufschlag von 30 Sekunden pro Zug.

Stand Frauenturnier:

Rg. Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Wtg1 Wtg2 Wtg3
1 C.S AEM LUXTEN TIMISOARA *         3       4 0 5.5
2 C.S STUDENTESC MEDICINA TIMISOARA   *     2         4 0 4.5
3 C.S POLITEHNICA IASI     *           3 3 1 4.5
  C.S.M BUCURESTI     *         3   3 1 4.5
5 A.C.S DE SAH APA NOVA BUCURESTI   1     *       2   2 0 3.0
  CLUBUL CENTRAL DE SAH 0         *       3 2 0 3.0
7 C.S.M LUGOJ ½           * 2     2 0 2.5
8 C.S.M CRAIOVA   ½         1 *     0 0 1.5
9 C.S SICILIANA EFORIE       0 1       *   0 0 1.0
10 C.S.U ARAD     0     0       * 0 0 0.0

 

1. Ergebnisse, Auslosung

(Frauen): http://www.chess-results.com/tnr56748.aspx?lan=1 

(Männer), http://www.chess-results.com/tnr56747.aspx?art=0&lan=1 

2. Live-Partien: http://sahlive.ro/index.php?option=com_content&view=article&id=79&Itemid=176

Hier in Brasov hat der Winter bereits Einzug gehalten, ohne sich Zeit für einen ordentlichen Herbst zu nehmen. Es ist kalt und es hat sogar bereits geschneit! Was für schreckliches Wetter...


Das Rathaus


Der Marktplatz im Herzen der Stadt


Im Hintergrund sieht man die Schwarze Kirche.


"Piata Sfatului" – der Marktplatz


Die Schwarze Kirche


Hinter verschlossenen Türen



Lust auf einen kleinen Umtrunk nach der Partie?! Leider regnet/schneit es und da verlässt man das Hotel nur ungern.
 


Auf unbekannten Pfaden


Die Synagoge


Im Inneren der Synagoge


Der Weg zum mittelalterlichen Teil der Stadt


Wieder der Marktplatz

Der Name geht auf den großen Brand zurück, der die Stadt 1689 zerstörte. Der Legende zufolge haben Plünderer versucht, das Gold zu stehlen, mit dem die Kirche bedeckt war, indem sie es verbrannten und schmolzen.


Souvenirs und Schnäppchen



Markt unter freiem Himmel; über dem Grill sehen wir ein Schwein, eine in Rumänien geschätzte Delikatesse. Es sieht vielleicht nicht besonders hübsch aus, schmeckt aber lecker. Der Markt war Teil eines Erntedankfests, bei dem die Produzenten eigene Produkte verkauft haben.

Noch einmal der Markt. Die Leute zogen traditionelle rumänische Trachten an, amüsierten sich, tranken selbstgemachten Wein, genossen das Schweinefleisch und sangen Lieder. Die Stimmung war gut, aber ich musste schnell ins Hotel zurück, da eine Partie Schach auf mich wartete.

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren