Saric gewinnt auf Korsika

25.10.2013 – Leo Battestis "Corsican Circuit" sorgt auf Korsika alljährlich für große Schachbegeisterung. In zahlreichen Schulschachturnieren werden die besten Spieler ermittelt. Diese dürfen dann im Open gegen Großmeister spielen. Am Ende des "Circuits" steht eine Finalrunde, die mit 16 Spielern im K.o.-Modus durchgeführt wird. Sieger wurde Ivan Saric. Impressionen, Partien, Tabellen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Der "Corsican Circuit" ist eine große Schnellschach-Turnierreihe, die Leo Battesti auf seiner Heimatinsel Korsika ins Leben gerufen hat. Viele Hundert Schüler nehmen teil. Am Ende der Veranstaltungsreihe steht ein Open mit zahlreichen Großmeistern und schließlich eine Finalendrunde, für die sich 16 Spieler qualifizieren oder gesetzt sind. In der Vergangenheit konnte Organisator Battesti schon einige Topstars nach Korsika locken, darunter Kasparov und Anand.

Das Open wurde in Bastia mit knapp 200 Teilnehmern gespielt. Mit Arkadij Naiditsch und Daniel Fridman waren zwei aktuelle deutsche Nationalspieler am Start, und mit Arthur Jussupow ein "Altinternationaler", nun Trainer des Schweizer Verbandes. Naiditsch und Fridman qualifizierten sich beide für die Endrunde.

 

Zahlreiche Schulturniere

Das Open in Bastia

Artur Jussupow

Arkadij Naiditsch, links, gegen einen jungen Kontrahenten

 

Endstand Open

 

17th Oscaro.com Open Bastia 19. bis 23. 10. 2013
Rk Name Ti Rtg Pts TB1 TB2 Perf
1 ISTRATESCU Andrei g 2664 48½ 42 2798
2 ALMASI Zoltan g 2707 47 40 2805
3 FEDORCHUK Sergey A. g 2656 46½ 40 2763
4 BALOGH Csaba g 2632 7 48 38 2715
5 NAIDITSCH Arkadij g 2724 7 46 37½ 2722
6 FRIDMAN Daniel g 2602 7 45½ 38½ 2679
7 GREENFELD Alon g 2545 7 45½ 37 2601
8 POSTNY Evgeny g 2631 7 45 39 2690
9 KOZUL Zdenko g 2597 7 44½ 36 2603
10 DIMITROV Radoslav m 2445 7 44½ 36½ 2590
11 CVITAN Ognjen g 2557 7 43½ 36½ 2616
12 SARIC Ivan g 2628 7 42½ 36 2584
13 HORVATH Adam g 2530 7 41½ 34 2481
14 SHCHEKACHEV Andrei g 2517 44½ 34 2533
15 DOURERASSOU Jonathan m 2484 44½ 36½ 2524
16 MAZE Sebastien g 2550 43½ 36½ 2536
17 JUSSUPOW Artur g 2587 43 35½ 2565
18 DEMUTH Adrien m 2480 42½ 35½ 2489
19 SVETUSHKIN Dmitry g 2593 41½ 34 2474
20 EDOUARD Romain g 2657 6 45 35 2559
21 BOSIOCIC Marin g 2542 6 45 34½ 2496
22 MAIOROV Nikita g 2548 6 44½ 35 2471
23 KOZIAK Vitali m 2481 6 44½ 34½ 2412
24 TERRIEUX Kevin m 2415 6 42 32 2334
25 LIBISZEWSKI Fabien g 2522 6 41½ 33 2397
26 CEBALO Miso g 2415 6 41 33 2404
27 DEBRAY Christopher m 2357 6 41 32½ 2344
28 PISCOPO Pierluigi m 2407 6 40½ 30 2322
29 DIMITROV Pavel m 2329 6 40 32 2261
30 CACINSCHI Alexandre 2065 6 40 30 2085
31 BATTESTI Saveriu 2044 6 40 28 1988
32 JANKOVIC Alojzije g 2556 6 39½ 32 2377
33 MASSONI Michael m 2341 6 39½ 32 2273
34 DAURELLE Herve f 2188 6 39½ 32 2239
35 SCHNEIDER Veronika gf 2249 6 39½ 30½ 2218
36 GERONIMI Pierre-Francois 2019 6 39½ 30 2112
37 LAZAREV Vladimir g 2427 6 39 31 2296
38 LUCIANI Thibault 2085 6 39 30 2080
39 UTRERA Ludovic 2002 6 39 29 2026
40 BRESSAC Stephane f 2233 6 38½ 31 2204
41 ZVETOMIR Angelov 2098 6 38 32 2177
42 GUILLEMART Serge 1785 6 35½ 26½ 1902
43 ZATONSKIH Anna m 2471 42 32 2368
44 MESZAROS Tamas m 2408 42 32 2341
45 SELETSKY Grigory f 2325 42 30½ 2304
46 BRETHES Francois 2257 40 32 2251
47 HUMEAU Cyril f 2305 39 30 2198
48 BLONNA Michele 1916 37 28½ 1970
49 LE DIOURON Aurelie 1965 37 26½ 1954
50 BATTESTI Marc-Andria 2009 36 26½ 1951

182 Spieler

Das Viertelfinale

Die ersten Runden des K.o.-Finales wurden im Stadttheater von Bastia gespielt. Die Dramen spielten sich wie gewohnt auf der Bühne ab, aber dort auf den Schachbrettern. Viele junge Schachfans nahmen im Zuschauerraum Platz und nahmen lebhaft Anteil. Vor Beginn der GM-Partien wurden die Sieger der Schulschachturniere geehrt.

Viele junge Schachfans im Theater

Siegerehrung der Schulschachsieger

Im Achtelfinale konnten sich Fridman gegen Balogh und Naiditsch gegen Shchekachev durchsetzen. Im Viertelfinale trafen dann die beiden deutschen Nationalspieler aufeinander. Fridman gewann das Duell im Stechen.

Das Halbfinale:

Im Halbfinale unterlag Daniel Fridman Zoltan Almasi, der Kroate Ivan Saric besiegte Sergey Fedorchuk.

Das Finale

Finale: Saric gegen Almasi

Im Finale, in Ajaccio ausgetragen, gewann Saric dann auch noch gegen Almasi und wurde so überraschend Sieger des diesjährigen Corsican Circuits.

Die Siegerehrung

 

Die Partien der K.o.-Runde:

  

 

Saric gibt Autogramme

 

  

Turnierseite des Veranstalters...

Turnierseite des Französischen Verbandes...

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren