Schach für Tiger

28.09.2003 – Wer gewinnt den 1. Schmorl uv Seefeld Team Cup in Hannover: die Schachtiger oder die Schachteufel? Erst nach vier Stichkämpfen waren am Samstag die Teufel besiegt und die Schachtigerin Ricarda konnte mit dem Pokal jubeln. Sechs Stunden spielten 38 Kinder in der Traditionsbuchhandlung konzentriert Schach und die Zuschauer waren fasziniert von den extrem spannenden Partien, die von Björn Lengwenus in einer rekordverdächtigen sechsstündigen Dauermoderation faszinierend kommentiert wurden. Die "Schachbanditen", die "wilden Springer", die "Bratwürstchen" und die anderen Teams boten mit dieser Vorstellung die beste Werbung für Schach und Friedhelm Mörke (Schmorl uv Seefeld) versprach auch im Namen von Terzio und ChessBase eine Wiederholung im nächsten Jahr. Fotobericht von Nadja Woisin...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Sex? Books? Rock´n Roll? - S c h a c h! Books! Rock´n Roll!

Die "Chessmaster" (Jonas Althoff und Vincent Weichgrebe) melden sich zum 1. Schmorl & von Seefeld Team Cup an.

Robert & Robert wollen als "Die schnellen Läufer" ins Rennen gehen. 

Björn Lengwenus eröffnet das Turnier und erklärt vorsichtshalber noch mal, wie das mit den fallenden Plättchen der Schachuhr war...

....und die "Chessmaster" finden das total klasse!

Katharina Kohnen 

John-Otis Reich-Saadat von den "Linden Gladiators"

Jan Siewert von den "Wennigser Springern"

Ricarda Lebek kam, sah, und siegte!

"The Heroes" Marvin Maikowski und Arne Levin bei einem Freundschaftspiel gegen König Bunt.

Moderator Björn Lengwenus entlockte allen Kindern spannende Statements zu den Partien.

Ist es Fritz? Ist es Fred Fertig? Nein! Es ist "Chessmaster" Jonas Althoff. 

"Ist Dein Kumpel auch schon fertig?" Franziska trägt das Ergebnis den "Schnellen Läufern" Robert und Robert ein.  

 

Gut gebrüllt, Schachtiger! Nach und nach beißen Ricarda und Kasper alle weg.  

Ein "Bratwürstchen" mit Lolli

Team "Nimmermatt": Jobst Lewin Schröder und Katharina Kohnen

Und immer wieder lockt der Computer!

Björn kommentiert nebenbei schnell eine Partie gegen König Bunt...

... bevor es in die nächste Runde geht. 

"Schachteufel" Dimitry Choufatinsky erzählt Björn, wie seine Partie gelaufen ist.

Und nun das große Finale: Jan-Niklas Warnecke und Dimitry Choufatinsky (li.) spielen gegen Ricarda Lebek und Kasper Kusmierek (r.)

...und zwar nicht nur EINE Runde, sondern vier Stichkämpfe bis zum 1-Minuten-Blitzfinale.

Klassiker?! Nadja Woisin (ChessBase) und Franziska Pioch (Terzio)

Das Turnier macht nicht nur den Kindern Spaß: Rainer Woisin (ChessBase) und Franziska Pioch (Terzio)

Und immer noch eine Final-Runde! Denn die Schach-Tiger und die Schachteufel spielten stets 1:1.

Jetzt kriegt König Schwarz eine gegeigt! Und alle helfen mit!

Am Notebook: die Schachtiger und die Schachteufel.

Und zu guter Letzt die Siegerehrung mit Herrn Mörke (Schmorl uv Seefeld)

Die Sieger: Ricarda Lebek und...

...Kasper Kusmierek vom Team "Schachtiger"

Die Gewinner dürfen sich zu erst etwas aussuchen: Ricarda griff zu Fritz&Fertig

Dann kommen die "fast auch ersten Sieger", die Schachteufel Jan-Niklas Warnecke und Dimitry Choufatinsky dran. 

Natürlich waren alle Kinder Gewinner und durften sich etwas aussuchen. 

Sie sehen eigentlich ganz friedlich aus, waren aber nicht zu zähmen:

Die Schachtiger! Chhhhhh!

 

Finale:

Schachtiger - Schachteufel  (10 min) 1:1

Schachtiger - Schachteufel  (5 min) 1:1

Schachtiger - Schachteufel  (3 min) 1:1

Schachtiger - Schachteufel  (1 min) 1,5 : 0,5

 

Gruppenergebnisse:

Gruppe Blau

1. Schachteufel (Jan-Niklas Warnecke, Dimitry Choufatinsky) 15 Pkt.

2.-3. Schnelle Läufer (Robert Rathke, Robert Köhler) 12,5 Pkt.

2.-3. Bratwürstchen (Paul, Simon Althoff) 12,5 Pkt.

4.-5. Chessmaster (Jonas Althoff, Vincent Weichgrebe) 11 Pkt.

4.-5. The Heroe (Marvin Maikowski, Arne Levin) 11 Pkt.

6. Wilde Springer (Niklas Schallhorn, Timm Jasper Kühnel) 10 Pkt.

7. Mannschaftsgeister (Katharina Kupsch, Stephan Vogel) 8,5 Pkt.

8. Nico (Giulio und Fabio Conte) 6 Pkt.

9. Schachriesen (Peter Kaehler, Julia Brauner) 3,5 Pkt.

10. Fritz&Fertig (Freilos)

 

Gruppe Rot

1. Schachtiger (Ricarda Lebek, Kasper Kusmierek) 15,5 Pkt.

2.-3. Verlierer (Lara Annabelle Mätzig, Christian Serwatzki) 11,5 Pkt. 

2.-3. Das wilde Schachbrett (Christoph Klusmann, Christian Klusmann) 11,5 Pkt. 

4. AMEX (Alexander Kahle, Merlin Ahrens) 11 Pkt. 

5. Wienke & Co.  (Alexander Wienke, Sebastian Wienke) 8,5 Pkt.

6.-7. Die Schachbanditen (Christopher Gaede, Anthony Petkidis) 4,5 Pkt. 

6.-7. Nimmer-Matt (Katharina Kohnen, Jobst Lewin Schröder) 4,5 Pkt. 

8. Linden Gladiators (John-Otis Reich-Saadat, Wassim Muslem) 3,5 Pkt. 

9. Wennigser Springer (Jan Siewert, Nils-Hendrik Grohmann) 1,5 Pkt. 

außer Konkurrenz: Moses  (Sebastian Miclea, Andrei Miclea) 18 Pkt.

 

Fotos und Bericht: Nadja Woisin


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren