Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen sind Blitzmeister

von Klaus Besenthal
11.06.2017 – In Herford (NRW) wurde gestern die 34. Deutsche Blitzschachmeisterschaft für Mannschaften (DBMM) ausgetragen. Nach 25 Runden hatten die Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen (Hessen) mit 48 Mannschafts- und 85 Brettpunkten die Nase vorn und gewannen somit den Titel. Zweiter wurde die SG Solingen (NRW, 46 / 77,5); auf dem Bronzerang landete der Bochumer SV 02 (NRW, 41 / 66,5). Die bislang sechstklassigen Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen des Sponsors Josef Resch hatten unlängst bereits den Aufstieg in die hessische Verbandsliga geschafft - künftig ist der einige Kilometer westlich von Kassel beheimatete Verein fünftklassig.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Über den Erfolg eines unterklassigen Vereins bei einer offiziellen Deutschen Meisterschaft muss man sich also nicht großartig wundern. Dank der Hilfe des Sponsors konnte Bad Emstal/Wolfhagen mit dieser Mannschaft bei der DBMM antreten:

GM Alexander Zubov (Ukraine), Elo 2612

GM Sergei Rublevsky (Russland), Elo 2683

GM Pavel Maletin (Russland), Elo 2572

IM Danylo Shkuran (Ukraine), Elo 2418

Die Sache war allerdings nicht von vornherein ein Selbstgänger, denn neben den Siegern hatten auch die schließlich auf den Plätzen eingekommenen Teams aus Solingen und Bochum stark besetzte Mannschaften aufgeboten. Dasselbe gilt auch für die beiden Bundesligaaufsteiger SF Deizisau und SK Norderstedt, die in der Abschlusstabelle die Plätze 4 und 5 belegten.

Das Spitzenduell gewann Bad Emstal/Wolfhagen (in grün) gegen SG Solingen (blau) mit 3:1. Die Männer in grün von links nach rechts: Danylo Shkuran, Pavel Maletin, Sergei Rublevsky und Alexander Zubov. Für Solingen: Artur Jussupow, Alexander Naumann, Jan Smeets und Mads Andersen - alles Großmeister.

Für die SF Deizisau im Einsatz: die französischen GM Maxime Lagarde (rechts) und Adrien Demuth (2.v.r.), GM Philipp Schlosser (mit Mütze)  

Abschlusstabelle:

Rang Verein MP BP
1 Bad Emstal/Wolfhagen 48 85
2 SG Solingen 46 77,5
3 Bochumer SV 02 41 66,5
4 Deizisau 40 69
5 Norderstedt 35 64,5
6 Lilienthal 34 63
7 Erfurter SK 33 55,5
8 Lister Turm Hannover 32 62
9 Hamburger SK 32 60,5
10 Werder Bremen 31 56,5
  ... 26 Mannschaften    

Fotos: Herforder SV Königsspringer / Turnierseite

Turnierseite...

Ausschreibung...

SF Bad Emstal-Wolfshagen...



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren