Schacholympiade: JOM schlägt Bulgarien

13.11.2008 – Für die erste Überraschung beim Auftakt der Schacholympiade sorgte die deutsche Jugendolympiamannschaft. Die jungen Deutschen schlugen Bulgarien mit 2,5:1,5: Georg Meier legte mit einem Sieg gegen Cheparinov den Grundstein, Arik Braun sicherte mit seinem Punkt den Sieg. Deutschland 1 gewann standesgemäß hoch gegen Schottland. Ungarn - mit Judit Polgar - gab einen Mannschaftspunkt gegen Iran ab. Die deutschen Frauen spielten gegen Iran remis. Deutschland zwei gewann gegen Schweden. Die beiden dritten deutschen Mannschaften verloren beide - gegen Spanien. Es gab einige sehr interessante Begegnungen, z.B. bei Magnus Carlsen, dem Markus Ragger einen scharfen Kampf lieferte oder am Brett von Radjabov, der vor allem gegen seine Zeitnot kämpfen musste. Im Übrigen bot die Schacholympiade das erhoffte bunte Bild eines fröhlichen Völkertreffens mit vielen Schachpersönlichkeiten aus der ganzen Welt. Impressionen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Schacholympiade Dresden
Die 1. Runde
 

Fotos: Carsten Straub, André Schulz


Campomanes macht den ersten Zug


Kortschnoj und Svidler


Schweiz: Kortschnoj, Pelletier


Arkadij Naiditsch


Igor Khenkin


Jan Gustafsson




David Baramidze


Elisabeth Pähtz


Melanie Ohme


Gemischte 1. und 2. Frauenmannschaft: Melanie Ohme, Judith Fuchs, Sarah Hoolt, Anna Endress, Manuela Mader


Elisabeth Pähtz und Martha Michna


Deutschland 3


Georg Meyer besiegte Ivan Cheparinov


Bundestrainer Uwe Bönsch


DSB-Präsident Robert von Weizsäcker begrüßt die deutschen Spieler, hier Arik Braun


Falko Bindrich


Ukraine: Ivanchuk und Karjakin


Eljanov und Efimenko


China, v.re. Wang Yue, Ni Hua


Wang Hao, Li Chao


Judit Polgar, Ungarn


Buenavista Chess Club


Fabiano Caruana


Deutschland 3


Indien


Alexej Shirov


Kamsky, Onischuk


Michael Adams


Conquest, Howell, Jones


Niederlande


Loek Van Wely


Jamaica


Indonesien, aber so kalt ist es nicht in Dresden


Atousa Pukashian, Iran


Shadi Paridar


China: v.re. Hou Yifan, Zhao Xue


Chen Yang, Ju Wenjun


Monika Socko


Iweta Rajlich


Jolanta Zawadzka


Joanna Mejdan


Tatiana Kosintseva, Russland


Nadeshda Kosintseva


Kateryna Lahno, Ukraine


Anna Ushenina


Natalia Zhukova


Inna Gaponenko


Arianna Caoili, Australien


Nana Dzagnidze, Georgien


Maia Lomineishvili


Jovanka Houska, England


Dagne Ciuksyte, Ingrid Lauterbach


Jana Krivec, Slowenien


Yelena Dembo


Schach macht Freude


und man kommt viele rum in der Welt


Mutter und Tochter an Brett 3 und 4 von, tja...


Ein Lächeln aus Afrika


Regina Pokorna


Tanja Sachdev


Haraik Dronavali


Antoaneta Stefanova


Moldawien: Petrenko, Smokina, Patac, Bulmaga


Danielian, Mkrtchian, Aginian, Galojan

Frankreich


Artur Kogan trainiert die niederländischen Frauen


Olympiadebotschafter Susan Polgar


Tkachiev und Alexandrov



TV ChessBase mit Christopher Lutz und Lothar Schmid


Von Autogrammjägern umlagert


Vaile


Vaile erzählt Frederic Friedel von ihren Reisen durch Schweden




Emine Yanik, Türkei


Schulz und Gashimov


Vugar Gashimov kommentierte die Partien seiner Mannschaftskollegen


Judit Fuchs (Leipzig Gohlis) und Anna Endres (Schott Mainz)


Deutscher Frauen-Nachwuchs im Schach TV


Glänzend: Georg Meier diesmal nicht als Zuschauer von TV ChessBase, sondern vor der Kamera

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren