Schacholympiade Tromsø

von André Schulz
29.07.2014 – Bald geht es los. Nachdem die letzten organisatorischen Fragen geklärt wurden, machen sich nun zahlreiche Teams auf den Weg nach Norwegen, um dort an der viertgrößten Sportveranstaltung des Planeten teilzunehmen. ChessBase wird auf seinen Webseiten, aber auch im Fritzserver mit seinem "Studio Tromsø" ausführlich und live in bewegten Bildern berichten. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Nur noch wenige Tage, dann startet in Norwegen die Schacholympiade 2014. Gastgeber ist die Stadt Tromsø, weit im Norden, sogar nördlich des Polarkreises gelegen und eine wirklich schachbegeisterte Gemeinde. In der Vergangenheit wurden hier mehrere internationale Open durchgeführt, an denen auch der junge Magnus Carlsen bisweilen teilnahm. Im letzten Jahr war der World Cup die Generalprobe für die Schacholympiade. Früher war Tromsø eine Fischer - und Hafenstadt. Hier war der Ausgangspunkt einer Reihe von Arktisexpeditionen.

Tromsø am morgen: Auf den Straßen streunt etwas Vieh herum

In Tromsø sind die Weichen gut sichtbar auf Schach gestellt.

Die ist die übrigens erste Schacholympiade, die nördlich des Polarkreise ausgetragen wird.

Schachbotschafter Sigurd Rushfeldt, ein populärer norwegischer Fußballer, der lange Zeit für Tromso IL und auch für die norwegische Nationalmannschaft spielte, wirbt für die Schacholympiade

Kurz vor Beginn der Schacholympiade gab es noch einen öffentlich ausgetragenen Disput zwischen den norwegischen Organisatoren und der FIDE um Ausnahmeregelungen für Teams, die die Meldepflicht überschritten hatten, darunter auch das russische Frauen-Team. Der russische Verband wollte in seiner Mannschaft Kateryna Lagno melden, die zuvor für den ukrainischen Verband gespielt hatte. Da ein Protest vorlag, spielten die Russen zunächst auf Zeit. Inzwischen haben sich die Verbände von Russland und der Ukraine geeinigt und die Unstimmigkeiten zwischen den Norwegern und der FIDE sind ebenfalls ausgeräumt.

Auch der Deutsche Schachbund darf eine neues spielstarkes Mitglied in seiner Nationalmannschaft begrüßen. Liviu-Dieter Nisipeanu, in Rumänien geboren, aber zum Teil mit deutschen Wurzeln, ist vom rumänischen in den deutschen Verband gewechselt.

Der DSB hat folgende Mannschaften gemeldet:

Männer

1 GM NAIDITSCH Arkadij 2705
2 GM NISIPEANU Liviu-Dieter 2686
3 GM MEIER Georg 2632
4 GM FRIDMAN Daniel 2639
5 GM BARAMIDZE David 2616

Frauen

1 IM PAEHTZ Elisabeth 2456
2 WGM MELAMED Tatjana 2364
3 WGM SCHLEINING Zoya 2376
4 WGM OHME Melanie 2352
5 WGM HOOLT Sarah 2318

Im Männerwettbewerb  führt die russische Mannschaft die Setzliste an. Allerdings haben die Russen, obwohl immer Favorit, das letzte Mal 2002 in Bled tatsächlich auch die Goldmedaille geholt. Frankreich nimmt als bestes "westliches" Team hinter der Ukraine schon Rang drei in der Setzliste ein. Die verstärkte deutsche Mannschaft ist Nummer 14 der Liste, knapp hinter der ersten Mannschaft des Gastgebers, die mit Magnus Carlsen am ersten Brett spielt.

Setzliste:

No. Team Team RtgAvg
1 RUS Russia 2777
2 UKR Ukraine 2722
3 FRA France 2718
4 ARM Armenia 2705
5 USA United States of America 2704
6 HUN Hungary 2702
7 CHN China 2696
8 AZE Azerbaijan 2694
9 ENG England 2682
10 NED Netherlands 2678
11 ISR Israel 2677
12 CUB Cuba 2676
13 NOR Norway 2668
14 GER Germany 2666
15 POL Poland 2663
16 CZE Czech Republic 2645
17 BUL Bulgaria 2643
18 ESP Spain 2639
19 IND India 2629
20 GEO Georgia 2624

... 177 Mannschaften

 

Im Frauenturnier führt China die Setzliste an. Die von ihrem Brett eins, Yifan Hou, inzwischen "nachgetankten" 30 weiteren Elopunkte sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt. Es folgen Russland und die Ukraine. Das deutsche Team belegt in der Setzliste Rang 10.

No. Team Team RtgAvg
1 CHN China 2544
2 RUS Russia 2521
3 UKR Ukraine 2505
4 GEO Georgia 2498
5 IND India 2420
6 ROU Romania 2410
7 USA United States of America 2408
8 POL Poland 2392
9 FRA France 2391
10 GER Germany 2387
11 ARM Armenia 2378
12 ESP Spain 2377
13 HUN Hungary 2371
14 BUL Bulgaria 2352
15 SRB Serbia 2334
16 NED Netherlands 2329
17 CUB Cuba 2326
18 SVK Slovakia 2320
19 KAZ Kazakhstan 2313
20 VIE Vietnam 2309

 

Alle Mannschaften bei Chess-results...

 

Austragungsort der Schacholympiade sind die allten "Mackhallen", gleich in der Nähe des Zentrums gelegen. Dabei handelt es sich um das ehemalige Gebäude der Mack Bier-Brauerei, die allerdings inzwischen ein größeres Gebäude bezogen hat.

Die Mackhallen in Tromsø

Die Gebäude wurden inzwischen für die Bedürfnisse der Schacholympiade im Innern umgebaut:

Pläne für den Umbau

 

Wo liegt Tromsø: Karte

 

 

 

 

Zeitplan:      
Fr 01 Aug 19:30
21:30
Chess Olympiad Arena Eröffnungsfeier
Arbiters Meeting
Sa 02 Aug 09:00
14:00
Chess Olympiad Arena
Chess Olympiad Arena
Captains Meeting
Runde 1
So 03 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 2
Mo 04 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 3
Di 05 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 4
Mi 06 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 5
Do 07 Aug     Ruhetag
Fr 08 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 6
Sa 09 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 7
So 10 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 8
Mo 11 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 9
Di 12 Aug 14:00 Chess Olympiad Arena Runde 10
Mi 13 Aug     Ruhetag
Do 14 Aug 11:00 Chess Olympiad Arena Runde 11
Do 14 Aug

 
20:00 Skarphallen Closing Ceremony
15 Aug     Abreise

 

Parallel Zur Schacholympiade findet vom 5. bis 14. August auch der 85. FIDE-Kongress statt. Vom 7. bis 10. August tagt die Generalversammlung und wählt das Präsidium. Kirsan Ilyumzhinov und Garry Kasparov bewerben sich um das Amt. Auch die Kontinentalwahlen werden im Rahmen der Schacholympiade ausgetragen. in der European Chess Union möchten Silvio Danailov und Zurab Asmaiparashvili zum Präsidenten gewählt werden.

Zeitplan des FIDE-Kongresses...

Live Berichterstattung von der Schacholympiade:

TV ChessBase wird im gesamten Verlauf der Schacholympiade von den Ereignissen live berichten. Im "Studio Tromsø" werden dabei Daniel King und André Schulz sicher viele internationale und deutsche Gäste begrüßen.

 

Daniel King, André Schulz

Parallel zu den Interviews werden die Toppartien im Server wie gewohnt live per Audio kommentiert, wobei Klaus Biscoff den Löwenanteil der deutschen Kommentierung übernimmt.

Klaus Bischoff kommentiert auf deutsch

 

 

Wer die Kommentare und Live-Berichterstattung auf dem Fritzserver (Playchess) genießen will, braucht eine Premiummitgliedschaft. Diese kann über den ChessBase-Shop bezogen werden. Allen, die "Premium" werden möchten, wird nachdrücklich empfohlen, möglichst rasch eine Premiumseriennummer zu bestellen, um am Tag des Veranstaltungsbeginns auf der sicheren Seite zu sein und die Kommentare verfolgen zu können.

Premium-Mitglied werden:

In den Fritz-Schachserver "schach.de" einloggen kann man sich zum Beispiel mit ChessBase 12, Fritz 13, Houdini 13 oder einer anderen aktuellen ChessBase-Software. Alternativ kann man sich auch mit einer kostenlosen Zugangssoftware auf dem Server anmelden.

Kostenlose Zugangssoftware downloaden:

 

Fotos: Schacholympiade Tromsø auf Instagram

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

 

Schachbund...

Ergebnisse bei Chess-Results...

Offizielle Seite der Schacholympiade...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren