Schnellschach unter freiem Himmel

von Albert Silver
31.07.2014 – Das Großmeisterturnier in Biel hatte er gerade gewonnen, die Olympiade fing erst in ein paar Tagen an, also dachte sich Maxime Vachier-Lagrave wohl, dass nichts gegen ein kleines Schnellturnier unter freiem Himmel und in idyllischer Umgebung spricht. Turnierveranstalter war die korsische Liga, größter Konkurrent GM Loek Van Wely. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Korsika kümmert sich um das Schach. Zum Beispiel mit einem neunründigen Schnellturnier, das kurz vor Beginn der Olympiade in einem Ort mit dem schönen Namen Casanova stattfand. Veranstalter des Turniers war die Schachliga Korsika in Zusammenarbeit mit der Associu di l Scacchi di U Centru, der Gemeinde von Casanova und ASTP. Das Turnier fand zum 25. Mal statt und um das Jubiläum zu feiern, hatte man zwei Weltklassespieler eingeladen: Maxime Vachier-Lagrave, der gerade das GM-Turnier in Biel gewonnen hatte, und ChessBase Autor "King" Loek Van Wely.

Turnierplakat

Richtig frisch sah Vachier-Lagrave so kurz nach seinem Sieg in Biel allerdings nicht aus.

Neun Runden standen auf dem Programm, gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von zehn Minuten für die gesamte Partie und einem Zeitaufschlag von drei Sekunden pro Zug. Das Startgeld betrug acht Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder. Im Startgeld enthalten war der Preis für ein freies und offenes Mittagsbüffet für alle Teilnehmer und ihre Begleiter, das die Gemeinde anbot. Wirklich eine Attraktion: ein Turnier in reizvoller Gegend, die Chance, eine Partie gegen einen Weltklassespieler zu spielen, dazu noch ein großzügiges Mittagessen.

Van Wely und Vachier-Lagrave waren allerdings die beiden einzigen Großmeister im Feld.
Hier will der Nachwuchs wissen, was die Weltklasse gegen Französisch spielt.

Die Stimmung war entspannt und freundlich.

Vachier-Lagrave, der an Eins gesetzt war, brachten weder die Strapazen des Turniers in Biel noch die ungewohnte Zusammensetzung seiner Gegner aus dem Konzept und er gewann das Turnier souverän mit 9 Punkten aus 9 Partien und ließ so Loek Van Wely hinter sich. Und das, obwohl es für Van Wely fast schon ein Heimspiel war. Der holländische Großmeister spielt gerne in Korsika und die Korsen betrachten ihn gerne als einen der ihren. Nicht ganz ohne Grund, denn wie man auf der Eröffnungsfeier erfahren konnte, stammt Van Welys Großmutter tatsächlich aus Korsika!

Van Wely hörte gut gelaunt zu, als bei der Eröffnungsfeier seine korsischen Wurzeln erwähnt wurden.

 

Dieses Video zeigt die reizvolle Umgebung, in der das Turnier stattfand, Teile der Eröffnungs- und der Abschlussfeier sowie die turnierentscheidende Partie zwischen Van Wely und Maxime Vachier-Lagrave.

Es gab Preise für zahlreiche Kategorien und Altersgruppen.

Etwa 100 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, ein offenes Turnier unter freiem Himmel spielen zu können.

Die schöne Umgebung verlieh dem Turnier zusätzlichen Reiz.

Und das ist der Anblick, der sich den Spielern bot.

Auch die Preisverleihung fand unter freiem Himmel statt.

Diashow mit Turnierimpressionen

Schlussstand

Rk Ti. Name Rtg Pts Perf
1 g VACHIER-LAGRAVE Maxime 2766 9 3094
2 g VAN WELY Loek 2637 8 2683
3 g KAZAKOV Mikhail 2492 7 2494
4   LUCIANI Thibault 2124 7 2152
5   BIGONNET Jean-Michel 1969 6.5 2122
6 m MASSONI Michael 2429 6.5 2365
7 f SELETSKY Grigory 2320 6.5 2250
8 mf ZEPEDA Lorena 2189 6.5 2158
9   GERONIMI Pierre-Francois 2077 6.5 2012
10   GUYON Pascal 1923 6.5 2000
11   BUNOUST Lucas 1829 6.5 1905
12   BOUSLIMI Nabil 1896 6 1988
13   PIERI Pierre-Louis 2054 6 1970
14   PODVIN Antoine 1808 6 1965
15   UTRERA Ludovic 1966 6 1946
16   FABY Fabrice 2051 6 1969

Vollständige Tabelle...

Fotos und Informationen: Schachliga Korsika

Turnierseite



Albert Silver ist Redakteur und Autor. Er lebt in Rio de Janeiro in Brasilien.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren