Sharjah: Drei Sieger, ein Geburtstag

von André Schulz
28.02.2017 – Gestern endete das erste Grand Prix-Turnier der neuen Serie im neuen Format - 18 Teilnehmer, Auslosung nach Schweizer System. Im Anschhluss wurden die drei Sieger und der Geburtstag von Yifan You gefeiert. Alex Yermolinsky hat zwei Partien der Schlussrunde kommentiert.

ChessBase Magazin 176 ChessBase Magazin 176

Genießen Sie die besten Momente der jüngsten Topturniere (Carlsen-Karjakin, Europa-Cup und London Classic) mit den Analysen von Weltklassespielern. Dazu gibt's Trainingsmaterial in Hülle und Fülle, u.a. 11 neue Vorschläge für Ihr Eröffnungsrepertoire.

Mehr...


Fotos: Maria Yassakova (Agon)

Das erste Turnier der aktuellen Grand Prix-Serie ist Geschichte. Im Gegensatz zu früher werden die Grand Prix- Turniere nun nach Schweizer System gespielt. Dadurch können mehr Spieler beteiligt werden. Gleichzeitig werden die Turniere kürzer. Ob das Format auch zu mehr Spannung im Turniergeschehen führt, wird der Verlauf der drei kommenden Turniere zeigen. In Sharjah sah es mit fast 75% Remisquote erst einmal nicht so aus. Am Ende des Turniers waren mit Alexander Grischuk, Maxime Vachier-Lagrave und Shakhriyar Memdayrov drei Spieler punktgleich.

Alex Yermolinsky hat zwei Partien der Schlussrunde kommentiert.

Eine ausführliche Betrachtung des Turniers mit weiteren und ausführlichen Kommentaren wird es im nächsten ChessBase Magazin geben. Die aktuelle Ausgabe des ChessBase Magazins kann hier bestellt werden.

 

 

 

 

Im Anschluss an die gestrige Runde wurde im "Sharjah Cultural and Chess Club" die Siegerehrung durchgeführt. Als Ehrengäste waren Scheich Saud bin Abdulaziz Al Mualla und Fide-Präsident Kirsan Ilyumzhinov anwesend.

Scheich Saud bin Abdulaziz Al Mualla dankte den 18 Großmeistern und würdigte die Leistung von Salem Saleh, der als erster Spieler aus den Vereinigten Arabischen Emiraten an einem Grand Prix teilnahm. Danach gatulierte der Scheich dem Zweitplatzierten des Turniers, nach Sonderwertung, Maxime Vachier-Lagrave. Kirsan Illyumzhinov übernahm die Aufgabe, dem Sieger Alexander Grischuk, die Goldmedaille umzuhängen. Beide Spieler erhielten laut Pressemitteilung als Geschenk einen kostbaren Füllfederhalter der Firma S.T. Dupont.

Der Sieger nahm einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro entgegen. 15.000 Euro gab es für den Zweitplatzierten. Der punktgleiche Drittplatzierte Shahkriyar Mamedyarov wurde in der offiziellen Pressemitteilung von Agon nicht erwähnt, aber es darf vermutet werden, dass er ebenfalls seinen Siegerscheck und vielleicht sogar einen Füllfederhalter erhalten hat.

Im Verlauf der Preisverleihung kamen zudem Fide-Vize-Präsident Georgios Makropulous, Agon-CEO Ilya Merenzon und Amir Kanaan, General Manager für den Mittleren Osten beim Sponsor Kaspersky Lab zu Wort und gab ihrer Zufriedenheit über Durchführung und Verlauf des Turniers Ausdruck.

Grund zur Freude hatte Yifan Hou. Die nur noch wenige Tage amtierende Weltmeisterin feierte ihren 23. Geburtstag. Die Organisatoren richteten eine kleine Geburtstagsfeier aus. Übrigens spielte sie das Turnier in Sharjah ohne Kopftuch.

Das nächste Grand Prix-Turnier beginnt am 12. Mai. Austragungsort ist Moskau.


 

Ergebnisse der Schlussrunde

Name Pkt. Ergebnis Pkt. Name
Vachier-Lagrave Maxime 5 ½ - ½ 5 Grischuk Alexander
Nakamura Hikaru ½ - ½ Adams Michael
Jakovenko Dmitry ½ - ½ Nepomniachtchi Ian
Mamedyarov Shakhriyar 1 - 0 4 Hou Yifan
Ding Liren 4 1 - 0 4 Aronian Levon
Rapport Richard 4 ½ - ½ 4 Li Chao B
Vallejo Pons Francisco 4 ½ - ½ 3 Tomashevsky Evgeny
Eljanov Pavel 1 - 0 Salem A.R. Saleh
Riazantsev Alexander ½ - ½ 3 Hammer Jon Ludvig

 

Endstand

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Grischuk Alexander 5,5 1,5
2 Vachier-Lagrave Maxime 5,5 1,0
3 Mamedyarov Shakhriyar 5,5 0,5
4 Ding Liren 5,0 0,0
5 Adams Michael 5,0 0,0
6 Jakovenko Dmitry 5,0 0,0
7 Nakamura Hikaru 5,0 0,0
8 Nepomniachtchi Ian 5,0 0,0
9 Rapport Richard 4,5 0,0
10 Eljanov Pavel 4,5 0,0
11 Li Chao B 4,5 0,0
12 Vallejo Pons Francisco 4,5 0,0
13 Aronian Levon 4,0 0,0
14 Hou Yifan 4,0 0,0
15 Salem A.R. Saleh 3,5 1,0
16 Hammer Jon Ludvig 3,5 1,0
17 Tomashevsky Evgeny 3,5 1,0
18 Riazantsev Alexander 3,0 0,0

 

Feinwertungen:

Wtg1: das/die Ergebnis(se) der betroffenen Spieler gegeneinander
Wtg2: Die größere Anzahl von Siegen (variabel)
Wtg3: Die größere Anzahl von Siegen (variabel)

 

 

Alle Partien

 

 

 

 

World Chess...

Offizielle Grand Prix-Seite...

Agon...

Full regulations (pdf)...

Informationen bei der FIDE...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren