Sieben Sieger beim Najdorf-Memorial

von Albert Silver
23.07.2014 – Miguel Najdorf (15. April 1910 - 5. Juli 1997) gehörte vor dem Zweiten Weltkrieg zu den stärksten Schachspielern Polens, blieb aber bei der Schacholympiade 1939 in Buenos Aires in Argentinien. Nach dem Krieg zählte er zu den besten Spielern der Welt. In Warschau erinnerte man mit einem Open und vielen Kinderturnieren an die Schachlegende. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die Warschauer Skyline bei Nacht

Das Teilnehmerfeld war stark und gleichmäßig besetzt und keiner der Spitzenspieler konnte sich absetzen. Nach neun Runden teilten sich so nicht weniger als sieben Spieler mit je 6,5 Punkten Platz eins. Die beste Wertung dieser sieben Spieler hatte der armenische Großmeister Tigran L. Petrosian, der so zum offiziellen Turniersieger erklärt wurde. Auf Platz zwei folgte Vasif Durarbayil aus Aserbaidschan, auf Platz drei Aleksandr Shimanov. Auf den Plätzen vier bis sieben landeten GM Bartolomiej Macieja, IM Vitaly Bernadskiy, der eine GM-Norm erzielte, Vladimir Fedoseev und Michal Krasenkow.

MetLife war der größte, aber nicht der einzige Sponsor des Turniers.

Alexander Areshchenko, die Nummer eins der Setzliste

Ivan Cheparinov, die Nummer zwei der Setzliste

Vladimir Fedoseev

Neben dem großen Open gab es zahlreiche Kinderturniere.

Was macht die Konkurrenz?

Konzentration

Pause und Zeit für einen Besuch bei...

Snoopy!

Die stolzen Sieger der Kinderturniere

Die stolzen Sieger im Open: Tigran Petrosian belegte Platz eins und gewann 5.000 Euro,
Vasif Durarbayil wurde Zweiter, Aleksandr Shimanov Dritter.

Endstand

Rk
S.No
Ti.
Name
Fed
Rtg
Pts
TB
1
9
GM
Petrosian, Tigran L.
ARM
2629
6.5
42.50
2
18
GM
Durarbayli, Vasif
AZE
2590
6.5
40.50
3
5
GM
Shimanov, Aleksandr
RUS
2644
6.5
40.00
4
13
GM
Macieja, Bartlomiej
POL
2607
6.5
37.50
5
25
IM
Bernadskiy, Vitaliy
UKR
2550
6.5
37.50
6
3
GM
Fedoseev, Vladimir
RUS
2668
6.5
37.00
7
10
GM
Krasenkow, Michal
POL
2623
6.5
34.50
8
23
GM
Markowski, Tomasz
POL
2572
6.0
38.00
9
15
GM
Kempinski, Robert
POL
2597
6.0
38.00
10
16
GM
Sandipan, Chanda
IND
2597
6.0
37.00
11
14
GM
Rozentalis, Eduardas
LTU
2603
6.0
36.00
12
12
GM
Mista, Aleksander
POL
2609
6.0
35.50
13
6
GM
Ragger, Markus
AUT
2639
6.0
33.50
14
20
GM
Duda, Jan-krzysztof
POL
2580
6.0
30.50
15
8
GM
Beliavsky, Alexander G
SLO
2631
6.0
30.00
16
29
GM
Dragun, Kamil
POL
2518
5.5
39.50
17
4
GM
Melkumyan, Hrant
ARM
2647
5.5
38.00
18
17
GM
Vovk, Yuri
UKR
2591
5.5
36.00
19
32
IM
Raznikov, Danny
ISR
2500
5.5
36.00
20
7
GM
Agdestein, Simen
NOR
2637
5.5
35.50

...84 Spieler

Partien

 

Fotos: Turnierseite

Siehe auch: Dagobert Kohlmeyer: Erinnerungen an Don Miguel



Albert Silver ist Redakteur und Autor. Er lebt in Rio de Janeiro in Brasilien.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren