ChessBase Logo Shop Link
Sprache :
Suche :
OK

Viertelfinale der World Cities Chess Championship

27.12.2012 – In zahllosen offenen Turnieren hat Weltenbummler Sergei Tiviakov gelernt, in kritischen Momenten kühlen Kopf zu bewahren und bessere Stellungen auch zu gewinnen. Genau das tat er im Viertelfinale der World Cities Chess Championship in Al-Ain in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Im Kampf Hoogeven gegen Saratov kam Tiviakov gegen Evgeny Romanov zu einem besseren Endspiel, das er mit präzisem Spiel gewann. Damit sicherte er seiner Mannschaft aus Hoogeven ein 2:2 und einen denkbar knappen Sieg nach Berliner Wertung, bei der die Ergebnisse an den höheren Brettern stärker gewichtet werden. Die drei anderen Begegnungen des Viertelfinales verliefen weniger dramatisch. Taschkent gewann 3:1 gegen Athen, Baku setzte sich gegen die chinesische Mannschaft aus Wu Xi ebenfalls mit 3:1 durch und Novi Sad besiegte das schwedische Team aus Lund 2,5:1,5.Turnierseite...Mehr...
 




Ergebnisse des Viertelfinales:



Quelle: Webseite

Partien des Mannschaftswettbewerbs


Im Halbfinale trifft Hoogeven jetzt auf Taschkent und Baku auf Novi Sad.

Al Ain Classic Open


GM Tigran Kotanjian

Im parallel zum Mannschaftswettbewerb ausgetragenen Al Ain Classic Open führt der Armenier Tigran Kotanjian nach sechs Runden mit 5,5 Punkten die Tabelle an. Hinter ihm liegen elf Spieler mit je 4,5 Punkten, darunter Spieler wie Wang Yue, Maxime Vachier-Lagrave oder Romain Edouard, deren Mannschaften aus dem Teamwettbewerb ausgeschieden sind und die jetzt am Open teilnehmen.

Ergebnisse bei chess-results...

Partien des Al Ain Classic


Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion

Lesetipps

Regeln für Leserkommentare
    Noch kein Benutzer? Registrieren