Vor Ort beim Spitzenschach

14.03.2014 – Khanty-Mansiysk liegt in Sibirien und wer nicht muss, der fährt im März nur selten hin. Doch Frank Behrhorst entschloss sich zu einer Reise zum Kandidatenturnier, um das wichtigste Turnier des Jahres und acht der besten Spieler der Welt vor Ort verfolgen zu können. Er erlebte einen freundlichen Empfang und einige Überraschungen. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Jung und mit viel Schnee: Die Schachstadt Khanty-Mansiysk

Text und Fotos: Frank Behrhorst

In der Eröffnungsveranstaltung des Kandidatenturniers erklärte FIDE-Präsident Kirsan Ilyumzhinov die Stadt Khanty-Mansiysk kurzerhand zur "Welthauptstadt des Schachs".

FIDE-Präsident Kirsan Ilyumzhinov ist schon weit herumgekommen und war bei vielen Schachturnieren dabei, aber "Schachhauptstadt der Welt" ist für ihn Khanty-Mansiysk

Tatsächlich gab es hier ja schon einige bedeutende Turniere, allen voran die Schacholympiade 2010. Ein Grund mehr, nach meiner Ankunft einen kleinen Blick auf die Stadt zu werfen.

Der Winter geht auch hier zu Ende, aber noch liegen ca. 40 cm Schnee, teilweise zu stattlichen Haufen aufgetürmt. Der Dauerfrost der vergangenen Monate machte es möglich, dass Spielplätze Rutschen aus Eis haben und ein "Eiscafé" im wahrsten Sinne des Wortes entstehen konnte. Eine Art Iglu, in dem man stehen und seinen heißen Kaffee genießen kann.

Kein Hotel, bei dem man zugunsten des Preises Einschnitte am Komfort hinnehmen muss, sondern...

... ein Eiscafé.

Die Stadt wirkt jung: Es gibt futuristisch anmutende Bürohäuser, ein Einkaufszentrum mit Elektronikmarkt und sehr gut sortiertem Supermarkt (mit Zitrusfrüchten, Weintrauben, italienischem Grappa, deutschem Bier und vielen anderen Dingen). Einige Restaurants geben sich amerikanisch international. Eins wirbt mit der Freiheitsstatue, andere projizieren die Skyline von Manhattan oder Hongkong an Wand oder Fenster. Auf den Straßen sieht man zu 90 Prozent ausländische Autos, meistens japanische, aber auch große amerikanische Pick-Ups und deutsche BMWs. Es wirkt nicht so, als sei der Westen hier der Feind - der westliche Lebensstil ist es auf jeden Fall nicht.

Das Spielerhotel, angeblich das beste Haus am Platz, ist ein solides 3-Sterne-Hotel mit saftigen Preisen.

Ich frage mich allerdings, warum die Teilnehmer es ohne erkennbares Murren hinnehmen, hier drei Wochen zu wohnen? Vielleicht liegt es daran, dass die Stadt Khanty-Mansisk einen Preisfonds von 600.000 Euro zur Verfügung gestellt hat. Das sind fast 50 Prozent mehr als die FIDE verlangt. So erhält der Sieger statt 95.000 Euro nun 135.000 Euro. Der Zweite bekommt 125.000 Euro und der drittplatzierte immerhin noch 107.000 Euro. Der Letzte muss sich mit 25.000 Euro zufrieden geben. Bei einem solchen Preisfonds lässt sich ein Hotel mit begrenztem Komfort wahrscheinlich besser ertragen.

Ich bin praktisch der einzige Journalist aus dem westlichen Europa und trotz Akkreditierung hatte man mich nicht so recht erwartet. Aber man bemühte sich um mich. Ich erhielt problemlos eine Einladung für die Eröffnungsfeier und konnte sogar in der zweiten Reihe sitzen, unmittelbar neben Kramnik und Anand. Ich nutzte diese Gelegenheit, um Anand kurz auf die Jugendweltmeisterschaft 1987 auf den Philippinen anzusprechen, bei der ich als Sekundant des deutschen Teilnehmers Matthias Wahls dabei war. Anand stand damals am Anfang seiner internationalen Karriere und verblüffte Publikum und Experten, weil er kaum über seine Züge nachzudenken schien und doch ungefährdet Jugendweltmeister wurde.

Entspannter Plausch vor Turnierbeginn: Vladimir Kramnik (links), Levon Aronian (mitte) und Vishy Anand (rechts)

Die Eröffnungsfeier begann mit einer Reihe von Ansprachen, danach tanzte das Ballett von Khanty-Mansiysk und versuchte dabei, Schachmotive in ihre Darbietungen einzubauen, was auf mich allerdings etwas bemüht wirkte.

Tanzschuhe mit Schachmotiven

Der gute Geist des Kandidatenturniers?

Beim anschließenden guten Bankett floss der Wodka zwar nicht in Strömen, aber er floss. Die Teilnehmer sind verpflichtet, an solchen Veranstaltungen teilzunehmen, aber Wodka trinken müssen sie natürlich nicht. Dafür mussten sie eine Reihe von anderen Regularien akzeptieren: kein Remis vor dem 30. Zug, Teilnahme an Pressekonferenzen, Kurzanalyse nach der Partie und die Einhaltung eines Dresscodes.

Vladimir Kramnik

Shakriyar Mamedyarov

Nach einer Stunde leerte sich der Saal, denn am nächsten Tag 15 Uhr Ortszeit, stand die erste Runde auf dem Programm. Anand spielte gegen Aronian nicht ganz so schnell wie beim Gewinn der Jugendweltmeisterschaft, aber wirkte ziemlich souverän und sorgte für den ersten Sieg des Turniers.

Die zweite Runde beginnt am 14. März, 10 Uhr deutscher Zeit. Alle Partien werden live auf dem Fritz-Server übertragen und von beliebten Kommentatoren und Großmeistern kommentiert. Auf Deutsch und auf Englisch.

Auch Klaus Bischoff kommentiert wieder

Kommentatorenplan

Datum Englisch Deutsch
Rd. 1, 13. März Simon Williams/Chris Ward Oliver Reeh/Merijn van Delft
Rd. 2, 14. März Daniel King/Simon Williams Oliver Reeh/Karsten Müller
Rd. 3, 15. März Simon Williams/Irina Krush Klaus Bischoff
Rd. 4, 17. März Alejandro Ramirez/Simon Williams Klaus Bischoff
Rd. 5, 18. März Daniel King/Chris Ward Klaus Bischoff
Rd. 6, 19. März Alejandro Ramirez/Parimarjan Negi Oliver Reeh/Merijn van Delft
Rd. 7, 21. März Simon Williams/Daniel King Oliver Reeh/Merijn van Delft
Rd. 8. 22. März Daniel King/Yasser Seirawan Oliver Reeh/Karsten Müller
Rd. 9, 23. März Simon Williams/Alejandro Ramirez Oliver Reeh/Merijn van Delft
Rd. 10, 25. März Daniel King/Simon Williams Klaus Bischoff
Rd. 11, 26. März Alejandro Ramirez/Irina Krush Klaus Bischoff
Rd. 12, 27. März Daniel King/Yasser Seirawan Klaus Bischoff
Rd. 13, 29. März Daniel King/Irina Krush Klaus Bischoff
Rd. 14, 30. März Daniel King/Yasser Seirawan Klaus Bischoff

Die Kommentierung beginnt jeweils etwa eine halbe Stunde nach Rundenbeginn und ist für Premiummitglieder kostenlos

Premiumzugang im Shop kaufen...

Rundenplan

Runde 1, 13.03.2014, 10:00h MEZ,
Andreikin Dmitry
½-½
Kramnik Vladimir
Karjakin Sergey
½-½
Svidler Peter
Mamedyarov Shakhriyar
½-½
Topalov Veselin
Anand Viswanathan
1-0
Aronian Levon
Runde 2, 14.03.2014, 10:00h MEZ
Kramnik Vladimir
-
Karjakin Sergey
Svidler Peter
-
Andreikin Dmitry
Topalov Veselin
-
Anand Viswanathan
Aronian Levon
-
Mamedyarov Shakhriyar
Runde 3, 15.03.2014, 10:00h MEZ
Andreikin Dmitry
-
Karjakin Sergey
Svidler Peter
-
Kramnik Vladimir
Topalov Veselin
-
Aronian Levon
Mamedyarov Shakhriyar
-
Anand Viswanathan
Runde 4, 17.03.2014, 10:00h MEZ
Mamedyarov Shakhriyar
-
Andreikin Dmitry
Karjakin Sergey
-
Topalov Veselin
Aronian Levon
-
Svidler Peter
Anand Viswanathan
-
Kramnik Vladimir
Runde 5, 18.03.2014, 10:00h MEZ
Andreikin Dmitry
-
Anand Viswanathan
Karjakin Sergey
-
Mamedyarov Shakhriyar
Svidler Peter
-
Topalov Veselin
Kramnik Vladimir
-
Aronian Levon
Runde 6, 19.03.2014, 10:00h MEZ
Aronian Levon
-
Andreikin Dmitry
Anand Viswanathan
-
Karjakin Sergey
Mamedyarov Shakhriyar
-
Svidler Peter
Topalov Veselin
-
Kramnik Vladimir
Runde 7, 21.03.2014, 10:00h MEZ
Karjakin Sergey
-
Aronian Levon
Svidler Peter
-
Anand Viswanathan
Kramnik Vladimir
-
Mamedyarov Shakhriyar
Andreikin Dmitry
-
Topalov Veselin
Runde 8, 22.03.2014, 10:00h MEZ
Kramnik Vladimir
-
Andreikin Dmitry
Svidler Peter
-
Karjakin Sergey
Topalov Veselin
-
Mamedyarov Shakhriyar
Aronian Levon
-
Anand Viswanathan
Runde 9, 23.03.2014, 10:00h MEZ
Karjakin Sergey
-
Kramnik Vladimir
Andreikin Dmitry
-
Svidler Peter
Anand Viswanathan
-
Topalov Veselin
Mamedyarov Shakhriyar
-
Aronian Levon
Runde 10, 25.03.2014, 10:00h MEZ
Karjakin Sergey
-
Andreikin Dmitry
Kramnik Vladimir
-
Svidler Peter
Aronian Levon
-
Topalov Veselin
Anand Viswanathan
-
Mamedyarov Shakhriyar
Runde 11, 26.03.2014, 10:00h MEZ
Andreikin Dmitry
-
Mamedyarov Shakhriyar
Topalov Veselin
-
Karjakin Sergey
Svidler Peter
-
Aronian Levon
Kramnik Vladimir
-
Anand Viswanathan
Runde 12, 27.03.2014, 10:00h MEZ
Anand Viswanathan
-
Andreikin Dmitry
Mamedyarov Shakhriyar
-
Karjakin Sergey
Topalov Veselin
-
Svidler Peter
Aronian Levon
-
Kramnik Vladimir
Runde 13, 29.03.2014, 10:00h MEZ
Andreikin Dmitry
-
Aronian Levon
Karjakin Sergey
-
Anand Viswanathan
Svidler Peter
-
Mamedyarov Shakhriyar
Kramnik Vladimir
-
Topalov Veselin
Runde 14, 30.03.2014, 10:00h MEZ
Aronian Levon
-
Karjakin Sergey
Anand Viswanathan
-
Svidler Peter
Mamedyarov Shakhriyar
-
Kramnik Vladimir
Topalov Veselin
-
Andreikin Dmitry

Turnierseite...

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren