Wang Hao und Vo Thi Kim Phung sind Asienmeister

von André Schulz
22.05.2017 – Bis zum Schluss war der Ausgang der Asienmeisterschaft offen. Fünf Spieler lagen in Führung. Am Ende triumphierte der Chinese Wang Hao. Sein Landsmann Bu Xiangzhi wurde mit gleicher Punktzahl Zweiter vor Vidit Gujrathi. Im Frauenturnier dominierte überraschenderweise mit Vo Thi Kim Phung eine Vietnamesin.

Schach Nachrichten

Offene Meisterschaft

Die Asienmeisterschaft war bis zum Schluss spannend. Vor der neunten und letzten Runde lagen fünf Spieler mit 6 Punkten gleichauf und konnten sich Hoffnungen auf den Titel machen: Die Chinesen Yu Yangui, Wang Hao und Bu Xiangzhi, Anish Giris Sekundant Vidit Gujrathi aus Indien und der Philippine Julio Sadorra. 

Am Spitzenbrett trennten sich Yu Yagngui und Vidit recht schnell mit einem Remis und hofften auf günstige Ergebnisse an den anderen Brettern. Zu ganzen Punkten kamen dort dann aber Wang Hao gegen Sadorra und Bu Xiangzhi gegen den Kasachen Rinat Jumabyev, der mit 5,5 Punkten vor der Runde engster Verfolger war. Damit gewann Wang Hao die Asienmeisterschaft vor seinem punktgleichen Landsmann Bu Xiangzhi, dank besserer Zweitwertung. Vidit Gujrathi ist Dritter.

_REPLACE_BY_ADV_1

 

Elomitfavorit Wei Yi legte einen starken Schlussspurt hin, mit vier Siegen in Folge, hatte zuvor aber zuv iele Remisen abgegeben und sich zudem in Runde sechs eine Niederlage gegen den hierzulande nicht so bekannten Vietnamesen Tran Tuan Minh geleistet. Mit 6 Punkten wurde der weltbeste Nachwuchsspieler Siebter. Rustam Kasimdzhanov, Dritter der Setzliste, belegte in der Schlusstabelle Platz 18.

Ergebnisse der Schlussrunde

Name Pts. Result Pts. Name
Yu Yangyi 6 ½ - ½ 6 Vidit Santosh Gujrathi
Sadorra Julio Catalino 6 0 - 1 6 Wang Hao
Bu Xiangzhi 6 1 - 0 Jumabayev Rinat
Wei Yi 5 1 - 0 5 Karthikeyan Murali
Ganguly Surya Shekhar 5 1 - 0 5 Kasimdzhanov Rustam
Bai Jinshi 5 0 - 1 5 Adhiban B.
Maghsoodloo Parham 5 ½ - ½ 5 Sethuraman S.P.
Nguyen Ngoc Truong Son 5 ½ - ½ 5 Sengupta Deep
Batchuluun Tsegmed 5 1 - 0 5 Aravindh Chithambaram Vr.
Lu Shanglei 1 - 0 Tabatabaei M.Amin

...

Partien

 

Endstand

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Wang Hao 7,0 0,5
2 Bu Xiangzhi 7,0 0,5
3 Vidit Santosh Gujrathi 6,5 0,5
4 Yu Yangyi 6,5 0,5
5 Batchuluun Tsegmed 6,0 0,0
6 Sadorra Julio Catalino 6,0 0,0
7 Wei Yi 6,0 0,0
8 Adhiban B. 6,0 0,0
9 Ganguly Surya Shekhar 6,0 0,0
10 Maghsoodloo Parham 5,5 0,0
11 Sethuraman S.P. 5,5 0,0
12 Jumabayev Rinat 5,5 0,0
13 Sengupta Deep 5,5 0,0
14 Nguyen Ngoc Truong Son 5,5 0,0
15 Lu Shanglei 5,5 0,0
16 Bai Jinshi 5,0 0,0
17 Aravindh Chithambaram Vr. 5,0 0,0
18 Kasimdzhanov Rustam 5,0 0,0
19 Tran Tuan Minh 5,0 0,0
20 Atabayev Saparmyrat 5,0 0,0

69 Spieler

Das Blitzturnier gewann Wei Yi vor dem punktgleichen Rustam Kasimdzhanov.

Frauenmeisterschaft

Die Favoritinnen der Frauenmeisterschaft waren Lei Tingje, derzeit die weltbeste weibliche Nachwuchsspielerin, und die Iranerin Sarsadat Khademalsharie. Letztere durfte wie einige ihrer Landsleute bei den Asienmeisterschaften noch mitspielen. Der Iranische Verband wurde aber von der FIDE kurz vor dem Turnier  suspendiert, da er die Preisgelder für die Teilnehmerinnen der Frauenweltmeisterschaft nicht gezahlt hat. Das bedeutet, dass Iraner bis auf Weiteres offizielle nicht an internationalen Turnieren teilnehmen dürfen. Die Europäische Schachunion hat bei der letzten Frauen-Europmeisterschaft allerdings Ausnahmeregelungen praktiziert. In der ECU ist der Bulgarische Verband suspendiert. Bulgarische Spielerinnen durften teilnehmen, nicht aber unter der Flagge ihres Heimatlandes starten.

Sarasadat Khademalsharie, li.

Khademalsharie blieb hinter den Erwartungen zurück und wurde Zwölfte, mit 5,5 Punkten und ganzen 2 Punkten Rückstand auf die Spitze. Sie leitete sich im Verlauf des Turniers zwei Niederlagen und gab zudem einige Remis ab. Lei Tingje schloss mit dem fünften Platz besser ab, mit einem halben Punkt mehr, blieb aber damit ebenfalls noch deutlich hinter der Spitze.

In der ersten Hälfte des Turniers dominierten überraschenderweise Spielerinnen aus Vietnam, besonders Vo Thi Kim Phung und Pham Le Thao Nguyen. Aber auch Nguyen Thi Thanh An, Nguyen Thi Mai Hung oder Luong Phuong Hanh konnten sich in Szene setzten. Ihre Namen wird man sich merken müssen.

Am Ende wurde Vo Thi Kim Phung mit 7,5 Punkten hochüberlegen Asienmeisterin vor Guliskhan Nakhbayeva aus Kasachstan un der 17-jährigen Inderin Vaishali.

Vaishali, Vo Thi Kim Phung, Guliskhan Nakhbayeva 

Ergebnisse der Schlussrunde

Name Pts. Result Pts. Name
Vo Thi Kim Phung 7 ½ - ½ Gomes Mary Ann
Nakhbayeva Guliskhan ½ - ½ Hoang Thi Bao Tram
Pham Le Thao Nguyen 0 - 1 5 Swati Ghate
Nguyen Thi Thanh An 5 0 - 1 Vaishali R
Lei Tingjie 5 1 - 0 5 Nandhidhaa Pv
Soumya Swaminathan 5 ½ - ½ 5 Khademalsharieh Sarasadat
Tokhirjonova Gulrukhbegim 5 0 - 1 5 Padmini Rout
Ren Xiaoyi 5 0 - 1 5 Nguyen Thi Mai Hung
Xiao Yiyi 1 - 0 Luong Phuong Hanh
Zhang Lanlin 0 - 1 Mohota Nisha

...

Partien

 

Endstand:

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Vo Thi Kim Phung 7,5 0,0
2 Nakhbayeva Guliskhan 7,0 0,0
3 Vaishali R 6,5 0,0
4 Gomes Mary Ann 6,0 0,0
5 Lei Tingjie 6,0 0,0
6 Hoang Thi Bao Tram 6,0 0,0
7 Padmini Rout 6,0 0,0
8 Swati Ghate 6,0 0,0
9 Nguyen Thi Mai Hung 6,0 0,0
10 Xiao Yiyi 5,5 0,0
11 Pham Le Thao Nguyen 5,5 0,0
12 Khademalsharieh Sarasadat 5,5 0,0
13 Mohota Nisha 5,5 0,0
14 Soumya Swaminathan 5,5 0,0
15 Kiran Manisha Mohanty 5,0 0,0
16 Nandhidhaa Pv 5,0 0,0
17 Xu Yuze 5,0 0,0
18 Ren Xiaoyi 5,0 0,0
19 Atabayeva Gozel 5,0 0,0
20 Nie Xin 5,0 0,0
21 Nguyen Thi Thanh An 5,0 0,0
22 Tokhirjonova Gulrukhbegim 5,0 0,0

50 Spielerinnen

Fotos: Turnierseite

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren