World Cup statt Open: Ein Interview mit Wesley So

von Macauley Peterson
19.09.2017 – In der zweiten Partie gegen Vladimir Fedoseev im Viertelfinale des World Cups qualifizierte sich Wesley So mit einer positionellen Glanzleistung für das World Cup Halbfinale. In einem Interview nach der Partie sprach So über seinen Sieg, die Rolle seiner Ziehmutter Lotis Key, seine Fans und wie er verfolgt, ob er selbst, Caruana oder Kramnik den besten Elo-Schnitt im Jahr 2017 haben. Denn die zwei Spieler mit dem besten Elo-Schnitt 2017 dürfen nach Berlin zum Kandidatenturnier fahren. | Foto: Macauley Peterson

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Fabiano Caruana und Vladimir Kramnik sind für Wesley So

Laut einer nicht-repräsentativen Umfrage unter ChessBase Lesern ist Wesley So Favorit gegen Ding Liren im Halbfinale des World Cups 2017. Gewinnt So diesen Wettkampf tatsächlich, qualiziert er sich für das Finale des World Cups und für das Kandidatenturnier, das im März 2018 in Berlin stattfinden wird. Außerdem würde er Vladimir Kramnik und Fabiano Caruana eine große Freude machen. Denn wenn sich So im World Cup für das Kandidatenturnier qualifiziert, dann wären beide, Kramnik und Caruana, aufgrund ihres guten Elo-Schnitts 2017 ebenfalls beim Kandidatenturnier 2018 dabei. Aber sollte So gegen Ding Liren verlieren, dann sind die Chancen hoch, dass nur einer der beiden ins Kandidatenturnier kommt.

Potential Candidates

Das Rennen um die sieben Plätze im Kandidatenturnier | Grafikc: Macauley Peterson; Zeichnungen der Spieler: WorldChess.com/ratings

Diese Konstellation sorgt beim Halbfinale des World Cups für zusätzliche Spannung — vor allem, weil Kramnik und Caruana beide beim Isle of Man Open starten werden, das am Montag, den 25. September, beginnt.

So verzichtet auf Isle of Man Open

Eigentlich wollte Wesley So auch beim Isle of Man Open dabei sein, hat sich dann aber nach seiner Qualifikation für das Halbfinale des World Cups dagegen entschieden. Selbst nach einer Niederlage im Halbfinal-Match gegen Ding Liren hätte er einfach nicht genug Zeit gehabt, um von Tiflis zur Isle of Man zu reisen, neue Kraft zu tanken und sich auf das Open vorzubereiten. (Und natürlich will er das Finale erreichen, das zur gleichen Zeit gespielt wird wie das Isle of Man Open.)

Während des Viertelfinales habe ich die möglichen Qualifikationsszenarien für So und seine Kollegen im Verlauf der offiziellen Live-Übertragung mit GM Ivan Sokolov diskutiert:

Ivan Sokolov und Macauley Peterson während der 2. Partie des Viertelfinales | Quelle: ChessCast

Besonders interessant ist die Frage, wie sich das Isle of Man Open auf Kramniks und Caruanas Elo-Durchschnitt 2017 auswirken könnte. Kramnik hat in Tiflis 9,2 Elo-Punkte verloren, Caruana 5,5 und in der aktuellen Live-Weltrangliste  liegen beide mit 2793,8 Punkten genau gleichauf. Aber für die Qualifikation zum Kandidatenturnier zählt der Durchschnitt der monatlichen Elo-Zahlen für das gesamte Jahr 2017.

Im Moment sieht dieser Elo-Durchschnitt folgendermaßen aus:

  1. Caruana (2807)
  2. So (2806)
  3. Kramnik (2805)

Martin Bennedik hat immer betont, dass diese Liste keineswegs offiziell ist. Aber seine Berechnungen sind praktisch die beste Möglichkeit, diesen Elo-Wettlauf zu verfolgen — auch für die betroffenen Spieler — wie Wesley So in einem ausführlichen Interview erklärt hat, das ich nach seinem Sieg im Viertelfinale mit ihm geführt habe:

Ein Interview mit Wesley So nach seinem Sieg gegen Fedoseev

In Bezug auf die Möglichkeit, sich erstmals für das Kandidatenturnier zu qualifizieren, zeigte sich So bemerkenswert gelassen:

"Selbst wenn ich mich nicht fürs Kandidatenturnier qualifiziere, so werde ich nicht sterben und auch nicht mit dem Schach aufhören."

Wahrscheinlich erhöht Sos Verzicht auf die Teilnahme am Isle of Man Turnier sogar seine Chancen, im Elo-Rennen vor Kramnik und Caruana zu bleiben. Denn man geht generell davon aus, dass Spitzenspieler in offenen Turnieren Probleme haben, Elo-Verluste zu vermeiden — auch wenn das Open sehr stark besetzt ist. Elo-Punkte zu gewinnen ist sogar noch schwerer. Das ist das Problem, vor dem Kramnik und Caruana stehen — denn der Elo-Durchschnitt ist jetzt die einzige Möglichkeit, die ihnen noch bleibt,  um sich für das Kandidatenturnier 2018 in Berlin zu qualifizieren.

Übertragung aus dem Englischen: Johannes Fischer



Macauley ist Editor in Chief der ChessBase News in Hamburg, Germany, und Producer des The Full English Breakfast chess podcast. Er war Co-Producer eines Dokumentarfilms über Magnus Carlsen.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren