Blitz-WM, Tag 1: Carlsen und Lagrave dominieren

von Johannes Fischer
13.10.2015 – Der erste Tag der Blitz-Weltmeisterschaft geriet erneut zur Magnus Carlsen Show - fast: mit acht Siegen und zwei Remis legte der Weltmeister in den ersten zehn Runden ein enormes Tempo vor. Doch in der elften und letzten Runde des Tages verlor Carlsen gegen Sergey Karjakin und damit konnte Maxime Vachier-Lagrave mit 9,5 aus 11 die Spitze übernehmen. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 Hier die Partien live mitverfolgen, Runde für Runde auf Playchess.com...

Weltmeister Magnus Carlsen ist auch im Blitz die Nummer eins der Welt und nach seiner überzeugenden Vorstellung bei der Rapid-Weltmeisterschaft war er vor Turnierbeginn auch der Favorit der Blitz-Weltmeisterschaft. Carlsen ließ dann auch keinen Zweifel aufkommen, dass er das Turnier gewinnen wollte. Er startete mit 4 aus 4 und spielte sicher und souverän. Immer wieder wählte er selten gespielte, theoretisch harmlose Systeme, doch immer wieder setzte er seine Gegner unter Druck und verschaffte sich schnell Vorteile auf dem Brett und auf der Uhr.

Weltmeister Carlsen (ganz links) im Kreise von Vertrauten

Nach einem Remis in Runde fünf gegen Tigran Petrosian gewann er in Runde sechs gegen Maxime Vachier-Lagrave, der bis dahin alle Partien gewonnen hatte. Nach diesem Sieg folgte ein zweites Remis (gegen Levon Aronian) und drei weitere Siege. Dieses hohe Tempo konnte nur  Maxime Vachier-Lagrave mithalten. Er hatte gegen Carlsen verloren, aber alle anderen Partien gewonnen und lag so nach zehn Runden gemeinsam mit Carlsen an der Spitze. Mit 9 aus 10 hatten sie 1,5 Punkte Vorsprung vor dem Rest des Feldes.

Der Zuschauerandrang war weiter groß.

Doch in Runde elf kam bei Carlsen Sand ins Getriebe. Er verlor mit Weiß gegen Sergey Karjakin, Vachier-Lagrave hingegen spielte sein erstes Remis. Doch das reichte zur Tabellenführung. Nach 11 von 21 Runden liegt Vachier-Lagrave mit 9,5 aus 11 einen halben Punkt vor Carlsen. Auf den Plätzen drei und vier folgen Sergey Karjakin und Leinier Dominguez mit je 8,5 aus 11. Bester Deutscher ist Daniel Fridman, der mit 6,5 aus 11 auf Rang 44 liegt.

Stand nach 11 Runden

Rg. Snr     Name Land Elo Pkt.  Wtg1 
1 2
 
GM Vachier-Lagrave Maxime FRA 2854 9,5 2717
2 1
 
GM Carlsen Magnus NOR 2914 9,0 2712
3 16
 
GM Karjakin Sergey RUS 2759 8,5 2691
4 28
 
GM Dominguez Perez Leinier CUB 2717 8,5 2615
5 4
 
GM Aronian Levon ARM 2817 8,0 2697
6 6
 
GM Radjabov Teimour AZE 2808 8,0 2675
7 15
 
GM Kramnik Vladimir RUS 2763 8,0 2639
8 78
 
GM Petrosian Tigran L. ARM 2630 7,5 2767
9 85
 
GM Socko Bartosz POL 2616 7,5 2755
10 81
 
GM Perunovic Milos SRB 2623 7,5 2750
11 74
 
GM Vallejo Pons Francisco ESP 2634 7,5 2750
12 66
 
GM Kasimdzhanov Rustam UZB 2641 7,5 2730
13 113
 
GM Vovk Yuri UKR 2566 7,5 2716
14 59
 
GM Vitiugov Nikita RUS 2655 7,5 2684
15 48
 
GM Bocharov Dmitry RUS 2679 7,5 2670
16 39
 
GM Ghaem Maghami Ehsan IRI 2689 7,5 2653
17 46
 
GM Eljanov Pavel UKR 2680 7,5 2649
18 57
 
GM Movsesian Sergei ARM 2657 7,5 2640
19 5
 
GM Grischuk Alexander RUS 2814 7,5 2638
20 18
 
GM Gelfand Boris ISR 2743 7,5 2636
21 37
 
GM Tomashevsky Evgeny RUS 2694 7,5 2628
22 25
 
GM Svidler Peter RUS 2726 7,5 2623
23 22
 
GM Leko Peter HUN 2736 7,5 2616
24 20
 
GM Onischuk Vladimir UKR 2743 7,5 2615
25 42
 
GM Edouard Romain FRA 2684 7,5 2590
26 70
 
GM Bartel Mateusz POL 2636 7,0 2724
27 14
 
GM Fedoseev Vladimir RUS 2765 7,0 2650
28 51
 
GM Duda Jan-Krzysztof POL 2675 7,0 2649
29 12
 
GM Mamedov Rauf AZE 2777 7,0 2644
30 55
 
GM Zvjaginsev Vadim RUS 2659 7,0 2628
31 49
 
GM Nguyen Ngoc Truong Son VIE 2677 7,0 2626
32 17
 
GM Mamedyarov Shakhriyar AZE 2749 7,0 2623
33 40
 
GM Cheparinov Ivan BUL 2688 7,0 2620
34 45
 
GM Wojtaszek Radoslaw POL 2682 7,0 2613

...

Alle Ergebnisse bei chess-results...

Simen Agdestein

Vladimir Akopian vor seiner Partie gegen Magnus Carlsen

Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten für die ganze Partie und einem Zeitaufschlag von 2 Sekunden pro Zug.
Das führte immer wieder zu wilden Zeitnotschlachten und langen Partien. Eine Herausforderung für die Schiedsrichter.

Vassily Ivanchuk in typischer Pose

Rustam Kasimdzhanov

Francisco Paco Vallejo

Zeitplan


09.10.2015 19:00 Uhr Eröffnungsveranstaltung
10.10.2015 14:00 Uhr Schnellschach-WM Runden 1 - 5
11.10.2015 14:00 Uhr Schnellschach-WM Runden 6 - 10
12.10.2015 14:00 Uhr Schnellschach-WM Runden 11 - 15
13.10.2015 14:00 Uhr Blitzschach-WM Runden 1 - 11
14.10.2015 14:00 Uhr Blitzschach-WM Runden 12 - 21
14.10.2015 19:30 Uhr Abschlussveranstaltung
 

Fotos: Nailya Bikmurzina and Gregor Anthes, Turnierseite

Agon Turnierseite...

Behind the Scenes (Instagram)...

Rules and Regulations...

Mehr beim Deutschen Schachbund...

Bolle Meierei...

 



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren