Chinesinnen führen beim Grand Prix

von Johannes Fischer
02.09.2014 – Sieben von elf Runden sind beim Frauen Grand Prix in Sharjah gespielt und mit 6 aus 7 führen Yifan Hou und Ju Wenjun die Tabelle an. Der Kampf um den Turniersieg ist also noch offen, doch der Gesamtsieg im Grand Prix ist praktisch entschieden. Denn wenn Yifan Hou vor Humpy Koneru landet, gewinnt sie den Grand Prix. Und im Moment hat sie drei Punkte mehr. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Yifan Hou ist Frauenweltmeisterin, doch offiziell immer noch die Nummer zwei im Frauenschach. Denn in der Weltrangliste vom September liegt sie noch zwölf Punkte hinter Judit Polgar. Bei der Olymiade hat Judit Polgar ihren Rücktritt vom Turnierschach erklärt und beim Grand Prix Turnier in Sharjah schickt sich Yifan Hou nun an, auch offiziell die Nummer eins der Weltrangliste zu werden. Viel fehlt nicht mehr. Nach ihrem Sieg gegen Zhu Chen in Runde 7 des Frauen Grand Prix kommt Yifan Hou mit einer Bilanz von 6 Punkten aus 7 Partien auf eine Elo-Performance von 2794, das entspricht einem Elo-Gewinn von 9 Punkten. Damit liegt sie im Live-Rating mit einer Zahl von 2672,2 nur knapp 3 Punkte hinter Judit Polgars 2675.

In der achten Runde des Grand Prix' spielt Yifan Hou gegen Ju Wenjun und das könnte eine zentrale Partie in der Karriere der Frauenweltmeisterin werden. Denn wenn sie die gewinnt, hat sie gute Chancen, das letzte Grand Prix Turnier der aktuellen Serie zu gewinnen und in der Weltrangliste an Judit Polgar vorbeizuziehen.

Den Gesamtsieg in der aktuellen Grand Prix Serie hat sie ohnehin schon so gut wie sicher. Denn Humpy Koneru, die in der Grand Prix Gesamtwertung noch knapp vor Yifan Hou führt, liegt in Sharjah in der Tabelle bereits drei Punkte hinter der Chinesin und wird, wenn nicht etwas Außergewöhnliches passiert, am Ende hinter Yifan Hou landen, dadurch weniger Grand Prix Punkte gewinnen als die Chinesin und so in der Grand Prix Gesamtwertung am Ende hinter der Weltmeisterin liegen.

Runde 7, 1. September 2014
Tuvshintugs, Batchimeg 2346
½-½
Zhao Xue 2508
l'Ami, Alina 2446
½-½
Danielian, Elina 2490
Muminova, Nafisa 2315
0-1
Ju Wenjun 2559
Hou Yifan 2661
1-0
Zhu Chen 2461
Dronavalli Harika 2521
½-½
Ushenina, Anna 2487
Koneru Humpy 2598
1-0
Kosintseva, Tatiana 2494

Yifan Hou reiht Erfolg an Erfolg

Auch Ju Wenjun, Chinas Nummer zwei auf der Frauenrangliste, ist in Sharjah in guter Form. Sie gewann in Runde 7 gegen Nafisa Muminova und kommt mit 6 aus 7 auf eine Elo-Performance von 2742.

Ju Wenjun

Nafisa Muminova

Humpy Koneru aus Indien besiegte in Runde sieben Tatiana Kosintseva
in einer technisch beeindruckenden Partie.

Tatiana Kosintseva liegt mit 3,5 aus 7 bei 50 Prozent

Genau wie Zhao Xue

Stand nach 7 Runden

Partien

 

 

Grand Prix Gesamtwertung

Quelle: Wikipedia

Fotos: Maria Emelianova

Turnierseite



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren