Deutsche Damen führen beim Mitropa-Cup

von Johannes Fischer
25.05.2014 – Für Judith Fuchs und Filiz Osmanodja (Bild) begann der Mitropa-Cup, der vom 22. bis 31. Mai in Ruzomberok, Slowakei, stattfindet, ausgezeichnet. Sie bilden das deutsche Damenteam und führen nach Siegen über Österreich und Tschechien die Tabelle an. Die deutschen Herren starteten mit Unentschieden gegen Österreich und Frankreich. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

In Runde eins kam es zu einem Kampf zwischen Österreich und Deutschland - sowohl im Open als auch bei den Damen. Bei den Damen hatte Deutschland die Nase vorn und gewann mit 1,5:0,5. In Runde zwei folgte dann ein klarer 2:0 Sieg gegen das B-Team der Slowakei. Filiz Osmanodja punktete in beiden Kämpfen und ist auch die einzige Spielerin mit weißer Weste.

Filiz Osmanodja, Brett zwei im deutschen Damenteam und mit 2 aus 2 die einzige Spielerin mit 100%-Ergebnis

 

Stand Damen

Rg.   Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1
 
Germany  *                2 4 3.5 0
2
 
Italy    *  1       2       3 3.0 0
3
 
Hungary   1  *            1   2 2.0 0
4
 
Austria ½      *            2 2.0 0
 
 
Slovakia B          *    ½     2 2.0 0
6
 
Czech republic A            *    1   1 2 2.0 0
7
 
Poland   0        *        2 1.5 0
8
 
Slovakia A         ½ 1    *      1 1.5 0
 
 
Slovenia     1 ½          *    1 1.5 0
10
 
Czech republic B 0         1        *  1 1.0 0

Quelle: chess-results

 

Partien der Runden 1 und 2

 

 

Im Open, in dem allerdings nur Männer gemeldet sind, gehen die Mannschaften nicht an zwei, sondern an vier Brettern an den Start. Als Deutschland in der ersten Runde gegen Österreich spielte, endeten die Partien an allen vier Brettern Remis.

In Runde zwei, beim Kampf gegen Frankreich, verlor GM David Baramidze (Elo 2610) an Brett eins überraschend mit Weiß gegen den französischen IM Adrien Demuth (Elo 2476), doch dafür punktete IM Maximilian Berchtenbreiter (Elo 2409) an Brett vier mit Schwarz gegen IM Colomban Vitoux (Elo 2402). Berchtenbreiter spielte von Beginn an unternehmungslustig und erhielt nach einem taktischen Schlagabtausch im Mittelspiel ein besseres Endspiel, das er schließlich gewinnen konnte.

 

 

Auch im Open gibt es nur noch einen Spieler ohne Punktverlust: GM Peter Michalik aus der Slowakei.

Stand Open

Rg.   Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1
 
Slovakia A  *                3 4 5.5 0
2
 
Italy    *    3     2       3 5.0 0
3
 
France      *          2 3   3 5.0 0
4
 
Poland   1    *            2 4.5 0
5
 
Austria          *  2   2     2 4.0 2
 
 
Switzerland         2  *  2       2 4.0 2
7
 
Hungary   2       2  *        2 4.0 1
 
 
Germany     2   2      *      2 4.0 1
9
 
Czech republic   1            *    0 2.5 0
10
 
Slovakia B 1     ½            *  0 1.5 0

Quelle: chess-results

Partien der Runden 1 und 2

 

Turnierseite


Themen Mitropa-Cup

Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren