Gyor: Iran und Indien führen

von Johannes Fischer
21.12.2014 – Bei der U16-Olympiade in Gyor liegen Iran und Indien nach 9 von 10 Runden mit jeweils 16 Mannschaftspunkten an der Spitze der Tabelle. Die Iraner haben allerdings fünf Brettpunkte mehr und können so mit einem Sieg in der letzten Runde das Turnier aus eigener Kraft gewinnen. Deutschland, das in Runde 9 knapp gegen Russland verlor, liegt auf Rang 11. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Ein buntes Turnier

Der Spielsaal

Gut gerüstet

Der Sieg gegen Russland in Runde 7 scheint den Iranern noch einmal zusätzlichen Auftrieb gegeben zu haben. Denn in Runde 8 schlugen sie Serbien mit 4:0 und in Runde 9 besiegten sie Polens erste Mannschaft mit 3,5:0,5 fast ebenso deutlich. Damit liegen die Iraner eine Runde vor Schluss mit 16 Mannschaftspunkten und 28,5 Brettpunkten an der Spitze des Feldes. In der letzten Runde spielen sie gegen Ungarn - wenn sie diesen Kampf gewinnen, gewinnen die Iraner auch das Turnier.

Mohammad Amin Tabataei, mit 8 aus 9 und einer Elo-Performance
von 2637 Top-Scorer der Iraner (Foto: Shohreh Bayat, Archiv)

Auf Platz zwei in der Tabelle liegt Indien. Die indische Mannschaft kommt zwar ebenfalls auf 16 Mannschaftspunkte, aber hat ganze fünf Brettpunkte weniger als der Iran. In der zehnten und letzten Runde spielt Indien gegen die Türkei und muss darauf hoffen, dass die Iraner gegen die Ungarn auf der Zielgerade straucheln.

Auf Platz drei und mit einem Mannschaftspunkt hinter dem Iran und Indien folgt Russland auf Platz drei. Russland hatte die ersten sechs Kämpfe gewonnen, doch dann kam Sand ins Getriebe. Nach ihrer Niederlage in Runde 7 gegen den Iran gaben sie in Runde 8 gegen die Türkei noch einen weiteren Mannschaftspunkt ab. Wenn Russland noch weiter vom Turniersieg träumt, dann müssen sie darauf hoffen, dass sowohl die Iraner als auch die Inder in der letzten Runde die Nerven verlieren - was nicht sehr wahrscheinlich ist. Leicht nehmen wird die russische Mannschaft die letzte Runde auf keinen Fall, denn Russland spielt gegen die Ukraine - angesichts der derzeitigen politischen Verhältnisse in jedem Fall eine brisante Paarung.

Die deutsche Mannschaft liegt vor der letzten Runde auf dem elften Platz. Nach einem deutlichen 3,5:0,5 Sieg gegen Moldawien in Runde 8 folgte eine knappe 1,5:2,5 Niederlage gegen Russland in Runde 9. Doch immerhin gelang Jan-Christian Schröder an Brett eins ein schöner Sieg gegen den russischen IM David Paravyan. Mit diesem Sieg kommt er auf 3,5 Punkte aus 4 Partien und eine Elo-Performance von 2642.

 

 

Stand nach 9 von 10 Runden

Rk. SNo   Team Games   +    =    -   TB1   TB2 
1 6
 
Iran 9 8 0 1 16 28.5
2 1
 
India 9 8 0 1 16 23.5
3 3
 
Russia 9 7 1 1 15 24.0
4 5
 
Hungary 1 9 5 2 2 12 23.5
5 11
 
Turkey 9 5 2 2 12 23.0
6 4
 
Ukraine 9 5 2 2 12 22.5
7 7
 
Canada 1 9 4 4 1 12 22.5
8 8
 
Romania 9 6 0 3 12 21.0
9 22
 
Israel 9 5 2 2 12 21.0
10 9
 
Greece 9 5 1 3 11 23.5
11 2
 
Germany 9 5 1 3 11 22.0
12 14
 
Belarus 9 4 3 2 11 21.0
13 13
 
Poland 1 9 5 1 3 11 20.5
14 16
 
Georgia 9 4 3 2 11 20.0
15 20
 
Moldova 9 5 1 3 11 19.5
16 26
 
Poland 2 9 5 1 3 11 19.5
17 17
 
Slovakia 1 9 5 0 4 10 21.5
18 15
 
Slovenia 9 5 0 4 10 21.5
19 21
 
Uzbekistan 9 4 2 3 10 21.0
20 10
 
Hungary 2 9 5 0 4 10 21.0

...

Die Ergebnisse der deutschen Mannschaft

Bo.   Name Rtg Pts. Games Rp rtg+/-
1 IM Donchenko Alexander 2523 2.5 5 2274 -14.4
2 FM Schroeder Jan-Christian 2390 3.5 4 2642 10.9
3   Perske Thore 2402 7.0 9 2477 8.3
4   Vogel Roven 2401 4.5 9 2227 -19.1
5   Sieber Fiona 2019 4.5 9 2162 63.2

Partien

 

Auch wer nicht spielt, beschäftigt sich mit Schach: mit Computer, Brett und...

...Buch.

Fotos: Renata Horvath

Turnierseite...

Ergebnisse bei Chess-results.com...


Themen Gyor, U16 Olympiad

Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren