Mitropa Cup: Guter Start für deutsches Team

von Johannes Fischer
17.06.2015 – Drei Runden sind beim Mitropa Cup im österreichischen Mayrhofen bereits gespielt und die liefen für das deutsche Team im Open mit zwei Siegen und einem Unentschieden gut. Das bedeutet in der Tabelle Platz zwei hinter Gastgeber Österreich. Bei den Frauen liegt Deutschland mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage im Mittelfeld. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Mit einem hohen 3,5:0,5 Sieg gegen Italien war die deutsche Mannschaft im Open furios gestartet, doch in Runde zwei musste sie mit einem 2:2 gegen die Slowakei vom Tempo gehen. In Runde drei folgte dann jedoch wieder ein klarer 3:1 gegen Ungarn. Damit liegen die Deutschen im Open mit 5 von 6 möglichen Mannschaftspunkten in der Tabelle auf Platz zwei. Erfolgreichste Punktesammlerin im deutschen Team ist Elisabeth Pähtz. Sie holte bislang 2,5 Punkte aus 3 Partien.

Elisabeth Pähtz, Deutschlands langjährige Nummer eins
bei den Damen, spielt im Open. Mit Erfolg.

Die Österreicher erweisen sich im Open bislang nicht als großzügige Gastgeber. Sie gewannen alle ihre drei Kämpfe und liegen so mit 6 von 6 möglichen Mannschaftspunkten ungeschlagen an der Spitze des Felder. Markus Ragger und David Shengelia, die beiden Spitzenbretter der Österreicher, zeigen mit je 2,5 aus 3 eine beeindruckende Leistung.

Markus Ragger

David Shengelia

Stand nach drei Runden

Rg.   Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1
 
Austria  *          3     6 8.0 0
2
 
Germany    *        2 3     5 8.5 0
3
 
Switzerland      *  2 3         3 6.5 0
4
 
Croatia     2  *  2       2   3 6.0 1
5
 
Czech Republic     1 2  *          3 3 6.0 1
6
 
Slovakia 1 2        *    3     3 6.0 0
7
 
Italy ½          *      2 5.5 0
8
 
Hungary   1     1    *      2 4.5 0
9
 
Slovenia       2     ½    *  2 2 4.5 0
10
 
France       1       2  *  1 4.5 0

Quelle: chess-results

Daniel King kommentiert Highlights der dritten Runde

Bei den Frauen liegt Deutschland im Mittelfeld. Nach der 0,5:1,5 Auftaktniederlage gegen Italien folgte ein 1,5:0,5 Sieg gegen die Slowakei und ein 1:1 Unentschieden gegen die Ungarinnen. Das war der erste Punktverlust für die Ungarinnen, die nach drei Runden mit 5 Mannschaftspunkten die Tabelle anführen.

Szidonia Vajda, Ungarns Brett eins bei den Damen

Ticia Gara, Ungarns Brett zwei bei den Damen

Stand nach drei Runden

Rg.   Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1
 
Hungary  *          1     2 5 4.5 0
2
 
Czech Republic    *          2 1   1 4 4.0 0
3
 
Italy      *  1 1         4 3.5 2
4
 
Slovenia     1  *      1     4 3.5 1
5
 
Austria I     1    *      1   4 3.5 1
6
 
Germany 1   ½      *        3 3.0 0
7
 
Croatia   0   1      *      3 2.5 0
8
 
Austria II   1   ½ ½      *      1 2.0 0
9
 
Slovakia ½       1 ½      *    1 2.0 0
10
 
Switzerland 0 1         ½      *  1 1.5 0

Quelle: chess-results

Partien der Runden eins bis drei

 

Die Partien vom Mitropa Cup werden auf dem playchess Server übertragen und täglich ab 15 Uhr kommentiert.

Turnierseite

Ergebnisse bei chess-results...


Themen Mitropa Cup

Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren