Wer fordert die Weltmeisterin heraus?

von Johannes Fischer
17.11.2016 – Das letzte Turnier der Frauen FIDE Grand Prix Serie 2015/2016 wird vom 18. November bis 2. Dezember in Khanty-Mansiysk, Russland, gespielt. Es entscheidet darüber, wer den Grand Prix gewinnt und die nächste Frauenweltmeisterin herausfordern darf, die beim World Cup im Februar 2017 ermittelt werden soll. Die besten Chancen auf den Grand Prix Gesamtsieg hat die Chinesin Ju Wenjun Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Wer wird Herausforderin von Weltmeisterin Hou Yifan?

Der FIDE Women's Grand Prix ist Teil des WM-Qualifikationszyklus im Frauenschach und die Siegerin der Grand Prix Serie 2015/2016 hat das Recht, gegen die nächste Frauenweltmeisterin zu spielen, die im World Cup ermittelt wird. Der World Cup soll im Februar 2017 im Iran stattfinden. Die amtierende Weltmeisterin Hou Yifan hat bereits erklärt, dass sie ihren Titel aus Protest gegen den derzeitigen Modus der Frauenweltmeisterschaft nicht verteidigen will.

Die Grand Prix Siegerin wird vom 18. November bis 2. Dezember im russischen Khanty-Mansiysk ermittelt, beim letzten der insgesamt fünf Turniere der Grand Prix 2015/2016. Zwölf Spielerinnen gehen an den Start, gespielt wird ein Rundenturnier Jede-gegen-Jede, der Gesamtpreisfonds beträgt 60.000 Euro, von denen die Siegerin 10.000 Euro bekommt.

Diese Spielerinnen gehen in Khanty-Mansiysk an den Start: Ju Wenjun (2580, China), Alexandra Kosteniuk (2555, Russland), Dronavalli Harika (2543, Indien), Valentina Gunina (2525, Russland), Natalija Pogonina (2492, Russland), Nina Batsiashvili (2489, Georgien), Lela Javakhishvili (2461, Georgien), Almira Skripchenko (2455, Frankreich), Olga Girya (2450, Russland), Natalia Zhukova (2448, Ukraine), Sarasadat Khademalsharieh (2435, Iran) and Bela Khotenashvili (2426, Georgien).

Ju Wenjun - die kommende Weltmeisterin? (Foto: FIDE)

Die Siegerin jedes Turnier erhält 120 Punkte + 40 Punkte Bonus, die Silbermedaillengewinnerin erhält 110 Punkte + 20 Punkte Bonus und die Drittplatzierte erhält 100 Punkte + 10 Punkte Bonus. Grand Prix Gesamtsiegerin ist die Spielerin, die am Ende die meisten Punkte hat.

Nach vier von fünf Turnieren liegt die Inderin Humpy Koneru mit 335 Punkten an der Spitze der Gesamtwertung. Aber Humpy Koneru hat schon an drei Turnieren teilgenommen und kann in Khanty-Mansiysk nicht mehr spielen und Punkte gewinnen. Die chinesischen Spielerinnen Ju Wenjun und Zhao Xue liegen mit 235⅓ bzw. 250 Punkten in der Gesamtwertung auf den Plätzen zwei und drei. Aber auch Zhao Xue spielt nicht in Khanty-Mansiysk und damit hat Ju Wenjun die besten Chancen, Humpy Koneru zu überholen.

Theoretische Chancen, die Grand Prix Serie zu gewinnen haben auch noch die russischen Großmeisterinnen Valentina Gunina (205 Punkte) und Alexandra Kosteniuk (195 Punkte) sowie die Inderin Harika Dronavalli (190 Punkte).

Gesamtwertung Grand Prix

Rank Player Rating Monte
Carlo
Tehran Batumi Chengdu Khanty-
Mansiysk
Total
1  Koneru Humpy (India) 2557 120 70  NP 145  NP 335
2  Ju Wenjun (China) 2580  NP 160  NP 93⅓   253⅓
3  Zhao Xue (China) 2508  NP 120 70 60  NP 250
4  Anna Muzychuk (Ukraine) 2561 30  NP 100 93⅓  NP 223⅓
5  Mariya Muzychuk (Ukraine) 2532 120  NP 40 60  NP 220
6  Valentina Gunina (Russia) 2525  NP 45 160  NP   205
6  Nana Dzagnidze (Georgia) 2507 50 85 70  NP  NP 205
8  Alexandra Kosteniuk (Russia) 2555 65  NP 130  NP   195
9  Dronavalli Harika (India) 2543  NP 45  NP 145   190
10  Antoaneta Stefanova (Bulgaria) 2512 65 15  NP 93⅓  NP 173⅓
11  Natalia Pogonina (Russia) 2492 85 85  NP  NP   170
12  Hou Yifan (China) 2635 160  NP  NP  NP  NP 160
13  Sarasadat Khademalsharieh (Iran) 2435 10 120  NP  NP   130
14  Pia Cramling (Sweden) 2461 85 30  NP 10  NP 125
15  Nino Batsiashvili (Georgia) 2489  NP 15 100  NP   115
16  Almira Skripchenko (France) 2455 30  NP 70  NP   100
17  Natalia Zhukova (Ukraine) 2448 30 60  NP  NP   90
18  Olga Girya (Russia) 2450  NP  NP 40 35   75
18  Lela Javakhishvili (Georgia) 2461  NP  NP 40 35   75
20  Bela Khotenashvili (Georgia) 2426  NP  NP 10 60   70
21  Elina Danielian (Armenia) 2444  NP  NP 20  NP  NP 20
21  Tan Zhongyi (China) 2492  NP  NP  NP 20  NP 20

NP - not participating (nicht gespielt)

Turnierseite: http://wgp2016.fide.com/



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren