Auftakt beim Europapokal

von Marco Baldauf
06.11.2016 – Heute um 15 Uhr startet die ersten Runde des Europapokals, der bis 13. November im serbischen Novi Sad ausgetragen wird. Das Teilnehmerfeld liest sich fast wie eine aktuelle Weltrangliste: von den Top 30 der Welt sind 20 Spieler dabei, darunter auch Vladimir Kramnik, Maxime Vachier-Lagrave und Levon Aronian. Aus der Schachbundesliga sind der SV Werder Bremen und die SF Berlin dabei. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Europapokal beginnt heute

Eine feierliche Eröffnungszeremonie war der gestrige Auftakt zum Europäischen Vereinswettbewerb (oder Europapokal), der bis 13. November im serbischen Novi Sad stattfinden wird. 62 Mannschaften im Open und 14 Damenmannschaften sind gemeldet, darunter mit den Schachfreunden Berlin und dem SV Werder Bremen auch zwei Teams aus der Schachbundesliga.

Nach Setzliste favorisiert ist das russische Team Syberia, das mit Vladimir Kramnik, Anish Giri und Alexander Grischuk drei absolute Stars in der Aufstellung hat.

Der Titelverteidiger Syberia um Vladimir Kramnik führt auch dieses Jahr die Startrangliste an (Foto: europeanchessclubcup2015.com)

Harte Konkurrenz hat das russische Team definitiv zu erwarten: Der mazedonische Verein Alkaloid ist mit sechs Spieler mit 2700+ in der Breite vielleicht sogar stärker aufgestellt, Padova (Italien) setzt wohl auf ihre Doppelspitze Vachier-Lagrave und Aronian, ebenso fest zu rechnen ist mit Novy-Bor (Tschechien), dem Sieger von 2013.

Die Spannung steigt, heute um 15 Uhr geht es mit der Auftaktrunde los.

Paarungen der ersten Runde:

1. Runde am 06.11.2016 um 15:00
Nr. Snr Team MP Erg. : Erg. MP Team Snr
1 32 Oslo Schakselskap 0   :   0 Syberia 1
2 2 Alkaloid 0   :   0 Schachfreunde Berlin 33
3 34 En Passant 0   :   0 OR Padova 3
4 4 Mednyi Vsadnik 0   :   0 KSK Rochade Eupen-Kelmis 35
5 36 Club d'Echecs de Geneve 0   :   0 AVE Novy Bor 5
6 6 VSK Sveti Nikolaj Srpski 0   :   0 Perfect 37
7 38 JSV SISSA 0   :   0 Ashdod 7
8 8 SHSM "Legacy Square" Moscow 0   :   0 SK Modra 39
9 40 The Smashing Pawns Bieles 0   :   0 Odlar Yurdu 9
10 10 Zhiguli 0   :   0 Tammer-Shakki 41

31 Paarungen

Die Schachfreunden aus Berlin haben mit Alkoloid eine der topgesetzten Mannschaften zugelost bekommen, Werden Bremen ist gegen das dänische Team Bronshoj Skakforening selbst in der Favoritenrolle. Aus Österreich ist der amtierende Meister Maria Saal dabei (Startnr. 22), die Schweiz hat in der Schachgesellschaft Riehen, der Schachgesellschaft Zürich und dem Club d'Echecs de Genève gleich drei teilnehmende Mannschaften.

Bei den Frauen sind nur 14 Teams dabei, doch dafür hat sich die gesamte Weltspitze in Novi Sad versammelt. Großer Favorit ist CE Monte Carlo, die neben der Weltmeisterin Hou Yifan auch ihre Vorgängerin Maria Muzychuk sowie Pia Cramling und Marias Schwester, Anna Muzychuk im Team haben. Eine Konkurrenz sollte am ehesten noch das georgische Team NONA Batumi darstellen.

NONA Batumi gewann die letzten beiden Europapokale, hier bei der Siegerehrung im baskischen Bilbao 2014. (Foto: Veranstalterseite)

Paarungen der ersten Runde:

1. Runde am 06.11.2016 um 15:00
Nr. Snr   Team MP Erg. : Erg. MP Team   Snr
1 1   Cercle d'Echecs Monte-Carlo 0   :   0 SS Lazio Scacchi   8
2 9   Ladya Kazan 0   :   0 NONA Batumi   2
3 3   "Ugra" Chess Club 0   :   0 ASD C.S.R. Fischer Chieti   10
4 11   Midland Monarchs 0   :   0 SHSM "Legacy Square" Moscow   4
5 5   Odlar Yurdu 0   :   0 Rishon Le Zion   12
6 13   ASVOE Pamhagen 0   :   0 Chigorin Chess Club St Petersburg   6
7 7   Jelica PEP - Goracici 0   :   0 Kaunas CC Margiris   14

Heute um 15 Uhr beginnt die erste Runde, die Partien der ersten zehn Paarungen werden mit einer 15-minüten Verzögerung übertragen.

Die historische Altstadt Novi Sads

Strahlend blauer Himmel über der zweitgrößten Stadt Serbiens.

Links



Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren