Ding Liren geht in Shanghai in Führung

von Marco Baldauf
07.05.2016 – Ding Liren konnte in seiner heutigen Weißpartie Wesley So aus der Eröffnung heraus in eine unangenehme Stellung manövrieren. Die schwarze Position war zwar objektiv ok, So verpasste es jedoch an drei Stellen, konkrete Fortsetzungen zu finden und führte einen aktiven, aber unsauberen Plan aus. Ding konnte alle Drohungen parieren und führte eine starke Partie gekonnt zu Ende. Mehr...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

Der Vergleich Ding Liren vs Wesley So ging heute in die dritte Runde.

Wesley So scheint vor der Partie noch zuversichtlich

1. e4?

Nunja, warum eigentlich nicht mal Skandinavisch?

Ding entscheidet sich dann doch für 1. d4 und die Partie mündet über eine kleine Zugumstellung wie schon vor drei Tagen in der Slawischen Verteidigung.

Alles wie gehabt!

 

Partie 2

 

Die vierte Partie beginnt morgen, Sonntag, um 8 Uhr MEZ. Gespannt sein darf man auf die Frage, wieviel So mit Weiß riskieren wird um den Gleichstand herzustellen. Schließlich geht es ja nicht nur um die 20.000 $ für den Sieger, sondern auch um wertvolle Elopunkte. Ding Liren befindet sich in der Live-Rating-Liste nun bereits um 13 Punkte vor So, der mit einer weiteren Niederlage morgen aus der TopTen rutschen könnte.

(Quelle: 2700chess.com)

 

 

Fotos: Turnierseite

Turnierseite...

Qipai.org...

 




Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren