Farrukh Amonatov gewinnt Eurasian Blitz Cup

von Alina L'Ami
28.06.2016 – Keine Zeit zu haben und immer in Eile zu sein, ist ein modernes Lebensgefühl. Richtig schön finden das nur wenige. Aber Schachspieler ticken offensichtlich anders - zumindest beim Blitzschach. Kein Wunder, dass der Eurasian Blitz Chess Cup in Almaty einige der besten Spieler der Welt angelockt hat. Alina l'Ami war auch dabei und berichtet. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Festina lente

“Keine Zeit!” lautet ein Lieblingsmotto unserer Zeit. Der moderne Mensch ist den ganzen Tag in Eile und als Person an einem Ort, doch in Gedanken schon beim nächsten, immer auf dem Sprung, voller Hektik, voller Sorgen. Zum Sein ist keine Zeit, aber vom Tun ist man besessen; fast alles ist Tempo, Fast Food, Abkürzungen, Café "to go", immer schneller und schneller... “Wie bitte? Hast du gerade gesagt, die Sonne scheint ganz wunderbar? Nun hör aber mal auf, siehst du nicht, dass ich beschäftigt bin?!” Wir haben gerade einmal Zeit genug, um uns zu beklagen, dass wir keine Zeit haben! Leider geht es mir fast genauso.

Aber bei einem solchen Anblick... kann die Welt warten!

Haushaltgeräte nehmen uns die Arbeit ab, Flugzeuge bringen uns immer schneller ans Ziel, Fahrstühle machen Treppensteigen überflüssig, Computer, Maschinen, Datenbanken, sie alle sind dazu da, uns das Leben zu erleichtern und uns wertvolle Sekunden zu sparen. Und trotzdem haben wir immer weniger Zeit. Ich weiß, ich bin nicht die erste, die diese Erkenntnis hat, aber das ändert nichts an diesem bemerkenswerten Paradox unseres modernen Lebens.

 

Trotzdem gut, dass es Flugzeuge gibt, denn sonst würden wir
Tage und Wochen brauchen, um an solche Orte zu reisen.

TICK,TACK

Warum fühlen wir, warum fühle ich mich immer so in Eile? Nach meiner letzten Reise nach Almaty in Kasachstan, wo ich die Gelegenheit hatte, am prestigeträchtigen und sehr starken Eurasian Blitz Chess Cup teilzunehmen, wurde ich wieder an die Antwort erinnert. Für mich ist ein Mangel an Zeit eine Frage der Wahrnehmung (vielleicht auch eine professionelle Deformation) und der Gewichtung. Das Problem ist nicht zu wenig Zeit, sondern die Zeit, die man mit sinnlosen Dingen und Gedanken vergeudet.

Ganz egal, wie viele Ratschläge wir bekommen, unsere eigenen Fehler müssen wir schon selber machen.

Nicht genug Zeit?! Nun... dann sollten Sie mehr aus der Zeit machen, die Sie haben.

Jeder hat am Tag 24 Stunden Zeit zur Verfügung (oder 3+2 beim Blitz auf der Uhr), also liegt es an jedem selbst, Prioritäten zu setzen und den emotionalen Ballast abzulegen, der uns den Kopf zumüllt. Und was Blitzschach betrifft, so meine ich üben, üben, üben, bis zum perfekten Zusammenspiel von:

Hand...

… Auge...

… und Gehirn!

Natürlich kann man das Rad der Zeit nicht zurückdrehen, aber gerade deshalb schadet blinder Eifer nur. Eile mit Weile ist gerade hier ein guter Rat, und viel besser als die hektische Betriebsamkeit, die man meistens am Brett sieht... Aber wie genau soll man diesen Rat in die Praxis umsetzen?! Die Organisatoren des Eurasian Blitz und die Turniersieger haben gezeigt, wie es geht!

Ein großartiges Turnier braucht einen großartigen Schiedsrichter: Ashot ist in seinem Element
und leitet ein entspanntes, aber dennoch straff strukturiertes Meeting zu Turnierbeginn.
Unterstützt wurde er durch den freundlichen und supereffizienten Stellvertretenden Exekutivdirektor des
kasachischen Schachverbands, Gulmira, und der allseits beliebten australischen Schiedsrichterin, Jamie!

Die Schnellsten der Schnellen!

 
 

Farrukh Amonatov (rechts) gewann das Turnier, aber reibungslos war dieser Sieg nicht:
In den letzten Runden unterlag er Sergey Karjakin mit 0-2.

Ganz abgesehen davon, musste der Held aus Tadschikistan sich gegen eine ganze Reihe starker Spieler durchsetzen.

Sorgen? Konzentriert? Das Turnier war für alle Teilnehmer eine Herausforderung.

Aufpassen, gewinnen, und wieder von vorn... lautet der beste 'Tipp' beim Blitz.

 

Der Ronnie O'Sullivan des Schachs spielte ein gutes Turnier, aber für einen Spitzenspieler wie Nepo
ist der zweite Platz bei einem Turnier manchmal schon eine 'Niederlage'.

Für andere - und auch für - war schon das Dabeisein etwas Besonderes.

Entspannung zwischen den Partien... oder nach einem Irrflug.
Sasikiran verpasste seinen Anschlussflug und kam in Almaty 'pünktlich'
zur elften Runde an. Bemerkenswert ist, dass er nie auf den Gedanken kam,
das Turnier nicht mitzuspielen!

 

SCHNELL, KURZ, INTENSIV

Wie die anderen Spieler erreichte mich die Einladung, in Almaty teilzunehmen, kurz vor Beginn des Turniers. Die kasachischen Organisatoren hatten nur sehr wenig Zeit, aber ihre unglaubliche Pünktlichkeit und Präzision konnten es durchaus mit Holländern und Deutschen (entschuldigen Sie diese Stereotypen!) aufnehmen. Dazu kommt noch Großzügigkeit. Alles lief wie ein Uhrwerk, angefangen bei der Buchung unserer Flüge, den Fahrten zur Unterkunft, der hervorragenden Unterbringung, dem gesamten Zeitplan und all den vielen Kleinigkeiten, die während eines Turniers anfallen. Nimmt man noch den Preisfonds von 100.000 US-Dollar (1. Platz  – 30 000; 2. Platz – 20 000 und 3. Platz 14 000 etc. sowie zahlreiche Spezialpreise) sowie die Unterbringung im luxuriösen Ritz Carlton Hotel dazu, dann kann man sich leicht ausrechnen, wie wir Schachspieler dieses Luxusleben genossen haben.

Rezeption im 30. Stock?! Laut CNN, Forbes, etc. gehört das Ritz Carlton zu den
zehn besten Hotelketten der Welt und kann seine Kunden nicht enttäuschen.

Ich war zu 110 % zufrieden. Dieses Foto zeigt einen Teil meines Zimmers: eine schöne Aussicht,
moderne und und komfortable Betten sowie eine Million versteckter Überraschungen, die das Leben
leichter machen. Es war fast wie eine Schatzsuche, bei der man auf Schritt und Tritt neue und
überraschende Dinge entdeckt.

Ich habe mich gefühlt wie eine kleine Prinzessin, verwöhnt, wichtig, ein gekröntes Haupt, das
es verdient, hervorragend behandelt zu werden, ohne auch nur den geringsten Zweifel daran aufkommen zu lassen.
Von mir gibt es eine A+ und großen Applaus für die Organisation!

Auch die VIPs waren da!

Die Organisatoren überließen nichts dem Zufall. Von der wunderbaren Eröffnungsfeier bis zur...

… ebenfalls wunderbaren Schlussveranstaltung!

Die manche mehr, andere weniger unterhaltsam fanden.

Aber am meisten freuen sich natürlich die Sieger. Nach 'ruhigem' Beginn
riss sich Harika zusammen und wurde dafür belohnt: Platz 1 in der Frauenwertung!

Harikas Konkurrenz war stark, z.B. begann Valentina Gunina das Turnier hervorragend.

Aber wie das im 21. Jahrhundert so ist, verging die Zeit leider viel zu schnell... einmal umgedreht und die drei Tage in Almaty waren vorbei und die 22 Partien nur noch eine Erinnerung...

Aber trotzdem gelang es den Organisatoren noch, ein Simultan auf die Beine zu stellen,
das von keinem Geringeren als Boris Gelfand gegeben wurde! “Bist du sicher, dass du diesen Zug machen willst?!”

“Ja, bin ich!”

Die Leute in Almaty sind ausgeprägte Persönlichkeiten und dazu noch sehr nett!

Der hektische Rhythmus, die Emotionen, das Geld, das auf dem Spiel stand, die Nerven (die nicht alle aus Stahl waren), all das trug zu einer ganz besonderen Atmosphäre bei. Nun bin ich keine besonders gute Blitzspielerin, was sich auch in meinem Ergebnis zeigt, aber ich weiß, dass man die 3 Minuten und 2 Sekunden, die man hat, sehr gut nutzen kann!

 

Und bei allem Adrenalin, das bei solchen Turnieren einfach fließt, nahmen sich manche Spieler dennoch Zeit für Freundlichkeit!

"Dank und Applaus für GM Boris Savchenko, meinen Gegner in Runde drei! Ich kam 14 Sekunden zu spät zu unserer ersten Partie, aber er war so freundlich, die Bedenkzeit wieder ins Gleichgewicht zu bringen, indem er einfach 14 Sekunden verstreichen ließ, bevor er seinen ersten Zug machte!" - GM Mihail Marin

Man muss nicht unbedingt gewinnen, aber es tut gut.

Blitz ist mehr als schnelles Spiel, Reflexe, Praxis, Automatismen. Es ist zugleich eine Auseinandersetzung mit sich selbst, seinen Emotionen, eine Herausforderung, der nicht jeder gewachsen ist. Außerdem zeigt sich immer wieder, dass man genug Zeit für gute Züge hat! Vielleicht liegt das Geheimnis darin, die richtige Mischung zwischen dem Wechsel von schnell und langsam zu finden - doch wenn das nicht gelingt, ist das nicht so schlimm. Am besten genießt man einfach die Zeit... oder den 'Zeitmangel'!

Das Blitzturnier in Almaty führte zu strahlenden Gesichtern...

… und neugierigen Augen.

Schlussstand nach 22 Runden

Rg. Snr   Name Typ Land Elo Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 24 GM Amonatov Farrukh   TJK 2679 16,0 0,0 15,0 2822
2 1 GM Nepomniachtchi Ian   RUS 2846 16,0 0,0 13,0 2827
3 30 GM Jobava Baadur   GEO 2635 15,5 0,0 14,0 2821
4 13 GM Artemiev Vladislav   RUS 2722 15,5 0,0 14,0 2812
5 3 GM Karjakin Sergey   RUS 2801 15,0 0,0 14,0 2791
6 9 GM Svidler Peter   RUS 2754 15,0 0,0 13,0 2816
7 12 GM Onischuk Vladimir   UKR 2734 15,0 0,0 11,0 2743
8 43 GM Megaranto Susanto   INA 2557 14,0 0,0 13,0 2747
9 18 GM Kovalenko Igor   LAT 2699 14,0 0,0 13,0 2691
10 29 GM Moiseenko Alexander   UKR 2646 14,0 0,0 12,0 2679
11 28 GM Sjugirov Sanan   RUS 2656 14,0 0,0 12,0 2605
12 10 GM Kasimdzhanov Rustam   UZB 2736 14,0 0,0 11,0 2771
13 19 GM Ponomariov Ruslan   UKR 2695 14,0 0,0 10,0 2771
14 5 GM Gelfand Boris   ISR 2792 14,0 0,0 9,0 2737
15 4 GM Mamedov Rauf   AZE 2796 13,5 0,0 12,0 2741
16 15 GM Mamedyarov Shakhriyar   AZE 2714 13,5 0,0 11,0 2761
17 22 GM Jumabayev Rinat   KAZ 2685 13,5 0,0 11,0 2525
18 37 GM Arutinian David   GEO 2589 13,0 0,0 12,0 2619
19 6 GM Wang Hao   CHN 2784 13,0 0,0 11,0 2750
20 7 GM Grischuk Alexander   RUS 2766 13,0 0,0 11,0 2749
21 2 GM Le Quang Liem   VIE 2805 13,0 0,0 11,0 2705
22 34 GM Volokitin Andrei   UKR 2621 13,0 0,0 11,0 2574
23 21 GM Vallejo Pons Francisco   ESP 2686 13,0 0,0 10,0 2630
24 56 IM Pak Yevgeniy   KAZ 2484 12,5 0,0 12,0 2550
25 31 GM Kazhgaleyev Murtas   KAZ 2635 12,5 0,0 11,0 2687
26 11 GM Jones Gawain C B   ENG 2734 12,5 0,0 11,0 2652
27 42 GM Potkin Vladimir   RUS 2564 12,5 0,0 11,0 2545
28 58 GM Harika Dronavalli w IND 2443 12,5 0,0 11,0 2504
29 17 GM Hou Yifan w CHN 2704 12,5 0,0 10,0 2650
30 20 GM Saric Ivan   CRO 2690 12,5 0,0 10,0 2639
31 8 GM Andreikin Dmitry   RUS 2759 12,5 0,0 10,0 2599
32 46 GM Yilmaz Mustafa   TUR 2543 12,5 0,0 10,0 2531

101 Spieler...

Alle Ergebnisse...

Partien

 

 

Turnierseite...



Alina L'Ami ist Schachprofi, WGM, und bringt allem, was sie macht, großen Enthusiasmus entgegen. Sie liebt es, in die entlegensten Winkel der Erde zu reisen, um dort Schach zu spielen und darüber hier bei ChessBase zu berichten.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren